Wut, Abschaum, Trauer – Der neue Trailer zu „Just Mercy“ lässt euch fassungslos zurück

„Daher wird angeordnet, geurteilt und verfügt, dass Walter McMillian den Tod durch den elektrischen Stuhl zu erwarten hat.“

Allein diese Worte gehen einem durch Mark und Bein und setzen sich wie ein schwerer Betonklumpen irgendwo in der Magengrube fest. Denn nichts an diesem Satz ist richtig. Und sicher kann sich niemand von uns auch nur ansatzweise vorstellen, wie es sich anfühlen muss, wenn man zum Tode verurteilt wird, während man dasitzt und weiß, dass man unschuldig ist.

Denn genau das ist Walter McMillian, um den es in dem neuen Justizdrama „Just Mercy“ vorrangig geht: Unschuldig. Und mit der Todesstrafe für ein Verbrechen bestraft, das er – nachweislich – nicht begangen hat.

Es sind betäubende Worte, die einen nicht mehr loslassen wollen. Denn was tut man, wenn die Gerechtigkeit versagt? Wenn dich ein System im Stich lässt, dessen Aufgabe es doch eigentlich ist, dich zu beschützen? Und wenn dir, kurz gesagt, eine rassistische Hexenjagd ein Leben mit deiner Familie raubt?

Denn das ist es, was in „Just Mercy“ passiert. Eine rassistische Ungerechtigkeit, mit der in der Vergangenheit leider viel zu oft gekämpft werden musste. Und die selbst heute noch nicht vollständig erloschen ist.

Worum geht es in „Just Mercy“ genau?

Doch Ende der 80er Jahre in Alabama, wo das Gerichtsdrama (übrigens nach einer wahren Begebenheit) spielt, war der Rassismus noch besonders stark in den Köpfen der Südstaatenbewohner verwurzelt. Und gerade auch in denen der Polizei und Richter – korrupte Weiße – die den Bezug zu dem, was richtig und menschlich ist, in ihren rassistischen Ansichten völlig verloren hatten.

» Das ist nicht Gerechtigkeit, das ist Unrecht. «

Denn 1987 wurde Walter McMillian (gespielt von dem großartigen Jamie Foxx) für den Mord an einer 18-Jährigen zum Tode verurteilt. Und das, obwohl etliche Indizien für seine Unschuld sprachen und die einzige Zeugenaussage gegen ihn ausgerechnet von einem Kriminellen stammte.

Mir ist klar, dass das Gerichtsverfahren auf Lügen aufgebaut war. Wenn man einen Schwarzen schon ein Jahr vor seinem Prozess in den Todestrakt steckt, wenn man jeden Beweis, der seine Unschuld belegt, unterdrückt, und jeden, der versucht die Wahrheit zu sagen, bedroht, ist das nicht Gerechtigkeit, das ist Unrecht“, hört man im Trailer den jungen Anwalt Bryan Stevenson (verkörpert von „Black Panther“-Star Michael B. Jordan) sagen. 

Ein Mann, der für McMillian damals wahrscheinlich die Antwort auf all unsere Fragen von oben war. Denn er war einer der wenigen Menschen, der sich gegen diese Untaten erhoben und neue Hoffnung gegeben hat. Ja, Stevenson nahm sich damals der Sache von McMillian an – trotz aller Widerstände und trotz fortlaufendem Unverständnis und scheinbarer Aussichtslosigkeit.

Doch vor allem auch, um gegen den Rassismus zu kämpfen. Und für die Gerechtigkeit und Wahrheit.

Und Leute… uns ist lange nicht mehr ein Trailer so nah gegangen wie der zu „Just Mercy“. Was sicher in erster Linie an der Geschichte von Walter McMillian selbst liegt. Eine Geschichte, die einfach nicht hätte passieren dürfen. Eine Geschichte, die einen aufrüttelt, zum Nachdenken anregt und wütend und traurig zugleich macht.

Doch auch die schauspielerische Leistung von Foxx und Jordan spricht schon im Trailer für sich. 👏🏼 Sie zeigen Emotionen, die man ihnen von Anfang bis Ende abnimmt. Und allein die Anfangsszene, in der McMillian sein Urteil bekommt und sein Sohn sich ein letztes Mal verzweifelt versucht, für ihn einzusetzen, bricht einem das Herz.

Also ihr Lieben, schaut euch bitte diesen Trailer an und geht ab dem 30. Januar 2020 ins Kino. „Just Mercy“ und die Geschichte von Walter McMillian hat es verdient, gesehen zu werden. 

Hier kommt der aufwühlende Trailer zu „Just Mercy“:

Das wird dich auch interessieren

Ich habe die ersten Folgen von „When They See Us “ geschaut – und fühle jede einzelne Reaktion im Netz
7. Juni 2019

Die neue Netflix-Serie „When They See Us“ ist aufwühlend, erschütternd und kaum zu ertragen…

tatort-sendung
6. November 2017
by Très Click

Spannend, emotional, aufwühlend: Endlich war der Tatort wieder ein richtiger Tatort

confession-killer-netflix
26. November 2019

„The Confession Killer“ wird die nächste kranke Netflix-True-Crime-Doku, die uns nicht mehr loslässt

netflix-streaming-account-sharing
22. Oktober 2019

Oh, SH*T! Könnte Netflix tatsächlich bald das Account-Sharing unter Freunden verbieten?!

horrorfilm-neu
3. Dezember 2019
by Très Click

Zum Ende des Jahres nochmal richtig zittern? Dann müsst ihr diesen Horrorfilm sehen

joker-sequel
21. November 2019

++ Breaking Film News ++ Der Joker bekommt eine Fortsetzung

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X