Kann Fettwasser DAS neue Fit-Getränk sein?

Nach dem Bulletproof Coffee ist vor dem Fettwater! Kurzes Intro für diejenigen unter uns, die jetzt nicht mehr folgen können: Anfang 2015 schwappte die (Anti-)Fettwelle in unseren Kaffee, heisst, von Hollywood bis Hintertupfingen fingen Trend- und Figuroptimierungs-Junkies an, sich Butter (!) in den Kaffee zu kippen, um damit abzunehmen. Wir berichteten, ihr erinnert Euch?

Für alle, denen die Kaffeebohne nicht gesund genug ist, gibt’s jetzt Abhilfe: Fettwasser! Fatwater-Erfinder David Aspery (ja genau, das ist der Silicon-Valley-Typ, der auch schon den Bulletproof-Coffee und die dazugehörige Diät erfunden hat – der Kreis schließt sich) verspricht Fettwasser-Trinkern, dass sie ALLEIN durch das Trinken von Fettwasser abnehmen – OHNE zusätzlich Sport treiben zu müssen. WHAT?! Die Bewegungsmuffel in unserer Redaktion hofften… die Marketing-Spezis unter uns verdrehten gelangweilt die Augen…bevor die Redaktion oder die Menschheit gar in zwei Seiten geteilt werden muss, befragten wir einen Ernährungsexperten was von dem derzeit komplett ausverkauften Wunderwässerchen zu halten sei.

Diätcoach und Autor Sven-David Müller (z.B. „Wir essen uns schlank – Die 100 besten Fatburner aus der Natur“) überraschte uns: „Fatwater enthält sogenannte MCT-Fette (Medium chain triglycerides aka mittelkettige Triglyzeride aka mittelkettige Fettsäuren aka „gute“, gesunde Fette), die, und das ist wissenschaftlich erwiesen, den Energiebedarf erhöhen und dadurch Kalorien verbrennen“, so der Ernährungsexperte und ergänzt, dass die Fette aus Kokos gewonnen werden. Letzteren haben wir natürlich längst als Fatburner und Beauty-Allrounder abgespeichert – macht also Sinn, das ominöse Fettwässerchen.

 

» Fatwater ist tatsächlich ein Fatburner «

Aber es kommt noch besser: „Man kann natürlich nicht erwarten, in einer Woche mehrere Kilogramm Fett mit Fettwasser-Trinken abzunehmen“, erklärt Müller, „aber wer seine herkömmliche Butter, Öl oder Magarine durch ebensolche MCT-Fette ersetzt, kann damit ohne Anstrengung ein bis zwei Pfund in drei Monaten abnehmen.“ Auf’s Jahr gerechnet sind also maximal vier Kilo drin, wenn wir regelmäßig Fettwasser süffeln! Oder, solang‘ das US-Trendgetränk ausverkauft bleibt, unser täglich Brot mit MCT-Magarine (250 Gramm à 4,95 Euro) aus dem Reformhaus bestreichen oder die Salat-Vinaigrette auf MCT-Öl-Basis oder…

Und weil aller guten Nachrichten drei sind: Mit Geschmacksrichtungen wie Zitrone, Beere oder Orange soll Fettwasser nicht nach abgestandenem Wurstwasser zu schmecken (puh!). Wir sagen: PROST!

Credit: Le 21ème

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X