Très Click
07.08.2018 von Très Click

Drama, Baby! So einen Streit gab es bei den Kardashians noch nie

Uh lala! Wir sind definitiv on fire und bereit für eine Runde „Catfight“ der wohl bekanntesten Reality-Familie unserer Zeit. Ganz klar, die Rede ist von den Kardashians.

Und einen Streit wie diesen, der in der ersten Folge der 15. Staffel „Keeping up with the Kardashians“ ausgestrahlt wurde, gab es zwischen den Schwestern schon lange nicht mehr. Vielleicht sogar noch nie.

Dass Kim, Kourtney, Khloe, Kylie und Kendall gerne mal laut werden, dramatisch sind und sich verfluchen, ist tatsächlich keine Seltenheit. Und trotzdem nimmt der am vergangenen Sonntag ausgestrahlte Streit noch einmal ganz neue Dimensionen an. 

Denn der Auslöser dahinter scheint die Schwestern, im Gegensatz zu vergangenen Zickereien, bis heute zum Kochen zu bringen…

View this post on Instagram

DAY 24 25 DAYS OF CHRISTMAS

A post shared by Kourtney Kardashian (@kourtneykardash) on

Setting des Streits? Ist das Weihnachtskarten-Shooting im Dezember 2017. Problem? Kourtney will nicht den ganzen Tag am Set verbringen, sondern spätestens um 16:00 Uhr wieder gehen. Das bringt Kim, die das Shooting organisiert, zum Ausrasten. Schließlich sei Kourtney die Einzige, die nicht ihr eigenes Business nebenher regeln muss. Und deshalb eigentlich diejenige, die sich dem Zeitplan am besten anpassen könnte.

Doch darum scheint es der ältesten Kardashian-Schwester nicht zu gehen. Wenn es nach ihr ginge (und ihr Geld ausreichen würde), würde sie am liebsten sogar noch weniger arbeiten und nicht mehr Teil der Show sein:

„Wenn ich genug Geld hätte, würde ich nicht arbeiten. Ich würde auch die Show nicht machen. Ich wäre eine Vollzeitmutter. Das ist das, was ich tun will. Ich fühle mich jeden Tag so schuldig, weil ich nicht zuhause bin, wenn sie von der Schule kommen, ihre Hausaufgaben machen – meine Kinder leiden darunter. Ehrlich, wir haben eine widerliche Familie. Ich schäme mich, ein Teil davon zu sein. Es ist einfach nur eklig.“

Es fliegen also ordentlich die Fetzen, viel böse f-Wörter fallen… und am Ende stellt Kim wütend fest, Kourtney sei sowieso diejenige, die am wenigsten interessant anzuschauen sei – und deshalb auch nicht notwendig für das Shooting. Uff, das hat gesessen. 

Aber seht selbst:

Kourtney beschäftigen die Worte ihrer Schwester nachhaltig. Kim wiederum kann nicht verstehen, warum Kourtney nicht einfach flexibler und weniger egoistisch sein kann.

Der Streit geht also in die zweite, dritte, nächste Runde…

Kourtney hat genug von den „gefakten“ Beziehungen zu ihren Schwestern:

Obwohl der Streit schon ein halbes Jahr zurückliegt, scheint die Diskussion dahinter die Schwestern noch heute zu beschäftigen. Und auch nachhaltig ein kritisches Thema mit viel Konfliktpotential zu sein. Etwas, das man sonst von der Familie, die sich stets als feste Einheit verkauft, nicht gewohnt ist…

Denn während die Folge am Sonntag ausgestrahlt wird, verlagert sich der Streit (für uns alle sichtbar) auf Twitter. Hach, wer braucht da noch Netflix?!

Kourtney stellt ihre Sichtweise dar – woraufhin Kim zum Gegenschlag ausholt:

Kourtney: „Wir alle haben unsere Prioritäten. Meine ist es, Mutter zu sein“
Kim: „Und meine ist das nicht? Das Shooting war mit unseren Kindern!!! Meine erste Priorität ist es auch eine Mutter zu sein… und ich kann trotzdem arbeiten, also kannst du das auch!“

Und auch zwischen Khloe und Kourtney ist die Diskussion noch nicht beendet:

Als Khloe twittert, sie hätte nur Frieden stiften wollen, kann Kourtney ihr das nicht so wirklich glauben. Und stellt die Aussage ihrer Schwester öffentlich in Frage. Das passt der wiederum so gar nicht…

„Warte, meinst du das ernst, Kourtney? Wollen wir wirklich hier klären, warum wir alle so frustriert wegen dir waren? Du möchtest das auf Twitter tun?“

Aber Entwarnung: Am Ende haben sich alle (erstmal) wieder liiiieb 😅

„Ok, ich weiß nicht was verrückter war… Die Premiere von #KUWTK oder der Twitter-Streit zwischen meinen Schwestern und mir, lol. Streiten wir uns etwa gerade wieder? Ich denke es ist Zeit für eine Telefonkonferenz.“

„Versteht mich nicht falsch, ich, Kourtney und Khloe sind gut miteinander! IMMER! Stellt das nie in Frage!“

Der Streit wird also vorerst beigelegt (naja, oder umverlegt) und die drei sind wieder „sisterly in love“. Uff, Glück gehabt! Da schauen wir doch gerne mal darüber hinweg, dass eine solche Inszenierung auf Twitter natüüüürlich nur ganz beiläufig die absolut beste Eigenwerbung für die Show ist. Oder wer streitet bitte impulsiv und vergisst trotzdem niemals, den Hashtag #KUWTK zu setzen?! 🙊

Das große Drama wollen aber auch wir uns eben nicht entgehen lassen. Denn ob Einschaltquoten oder doch tiefsitzende Probleme? Der Unterhaltungsfaktor für die Zuschauer wird so auf jeden Fall um eiiiiniges gesteigert. „Momagerin“ Kris Jenner dürfte also stolz auf ihre Mädels sein… 😜

Das wird dich auch interessieren

KourtneyThumb
17. Dezember 2015

So sexy PO-siert Kourtney Kardashian auf Instagram

Nur so viel: Kim Kardashian NACKT auf Instagram!!!
25. April 2018

Nur so viel: Kim Kardashian NACKT auf Instagram!!!

Kylie Jenner will jetzt tatsächlich auf ihre Lip-Filler verzichten und wir feiern das Ergebnis schon jetzt
9. Juli 2018

Kylie Jenner verzichtet tatsächlich auf ihre Lip-Filler und wir feiern das Ergebnis schon jetzt

Khloe Kardashian und Tristan Thompson knutschen rum – als wäre der Sex-Skandal NIE passiert!
11. Juli 2018

Khloe Kardashian und Tristan Thompson knutschen rum – als wäre der Sex-Skandal NIE passiert!

Kardashian Shooting für Calvin Klein enthält Photoshop-Fail
3. August 2018
by Très Click

Ups! Bei diesem Shooting der Kardashians hat sich ein kleiner Photoshop-Fail eingeschlichen

Äußert sich Khloe Kardashian hier etwa das erste mal zum Drama mit Tristan Thompson?
16. Mai 2018

Äußert sich Khloe Kardashian hier etwa das erste Mal zum Drama mit Tristan Thompson?

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erwählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!