Katjes bringt vegane Schokolade heraus – was aber polarisiert, ist der Werbespot

Werbung

Hach, wie schön sie doch aussieht, diese hübsche Schokoladenverpackung. In Rosa oder Grün gehalten, mit freundlichem Aufdruck darauf. Und wie unschuldig lecker könnte der Inhalt sein: schokoladig, cremig, wahlweise mit Haselnuss, vegan.

Eine Komposition, wie wir sie lieben und wie sie von uns aus geeeerne noch viel häufiger in den Supermarktregalen stehen dürfte. Doch dieses Produkt, Chocjes, diese erste Schokolade von Katjes, polarisiert nicht nur um ihrer selbst Willen.

Stattdessen geht vor allem der Werbespot des Süßwarenherstellers gerade viral.

Denn anstatt lediglich vom süßen Genuss aus Hafermilch zu schwärmen – legt sich Katjes direkt mal mit der kompletten Milchindustrie an. Indem mittels des 20-sekündigen Clips auch die moralischen Konsequenzen angesprochen werden, die mit herkömmlicher Schokolade einhergehen. Es ist eine Werbespot, der vor skizzierter Massentierhaltung und dem Bild müde-gemelkter Kühe nicht zurückschreckt. Düstere Kritik mit zarten Lichtblicken – die Bildsprache wirkt.

Katjes ist in aller Munde – und Chocjes gleich mit

Darf Katjes das? Für vegane Schokolade werben, indem die Defizite vieler tierischer Landwirtschaftsbetriebe ankreidet werden? Indem gezeigt wird, dass Kühe eben nicht immer glücklich auf grünen Weiden stehen…? Der Werberat prüft genau diese Frage aktuell. Denn der Bauernverband in Bayern fühlt sich durch den Werbeclip diskriminiert dargestellt.

„Der Clip ist eine sehr einseitige und überzogene Visualisierung von Massentierhaltung“, heißt es vonseiten der Beschwerdenführer, wie „W&V“ berichtet. Tiere, die zu düsteren Farben in Reih und Glied marschieren. Milchpumpen im Dauereinsatz…

Ist das nun weit hergeholt oder tatsächlich eine erste, werbetechnisch aufgearbeitete Version von Massentierhaltung? Offiziell wird das wohl der Werberat entscheiden. Doch inoffiziell ist die Diskussion schon längst am Lodern. Während der Spot einerseits für große Kritik sorgt, erhält Katjes für die grafisch Darstellung andererseits viel Rückenwind.

Katjes – jes? Oder – no?

„Jedes Leben ist wertvoll. Und Kühe sind keine Milchmaschinen. Auch nicht für Schokolade. Zum Glück gibt’s jetzt Chocjes, die vegane Schokolade von Katjes. Mit Haferdrink. Cool ohne Kuh.“

Ein Slogan, der nachdenklich macht. Und der im Falle des Herstellers (hoffentlich!!) sogar zur Selbstreflektion anregen kann. Immerhin kommen längst noch nicht alle Katjes-Produkte ohne tierische Bestandteile aus. Der Schuss geht damit auch in die eigenen Reihen. Und kann genau aus diesem Grund vielleicht sogar noch ein wenig ernster genommen werden…

Von den einen verklagt, von den anderen gefeiert

Warum sollte Werbung denn nicht auch mal zeigen dürfen, was hinter den Kulissen passieren kann? Ist es wirklich verwerflich, an die Moral der Menschen appellieren zu wollen? Passiert ein solches Bewusstseinschaffen nicht bei etlichen anderen Werbespots auch?

Die Diskussion wird wohl noch eine Weile andauern. Ob es am Ende eine gemeinsame Antwort auf diese Fragen gibt? Oder ob die verschiedenen Lager bleiben? Wird sich zeigen. Im Kopf ist die „Chocjes“-Schokolade mit Hafermilch von Katjes damit aber auf jeden Fall. Und wird garantiert nicht nur von denjenigen gefeiert, die sich ohnehin schon pflanzenbasiert ernähren… Wenn das mal nicht schon Erfolg genug sein dürfte. 😏

Neben all der Kritik erhält Katjes auch viel Zuspruch:

Das wird dich auch interessieren

eco-challenge-lebensmittel-retten
3. Juni 2019

80 Kilo Lebensmittel schmeißt jeder von uns jährlich weg. Wie ich versuche, nicht mehr „jeder“ zu sein!

lebensmittel-retten-4-einfache-wege
16. Oktober 2018

4 super einfache Wege, um Lebensmittel vor dem Wegwerfen zu retten

lotus-biscoff-eis-rezept
13. August 2019
by Très Click

Wie genial ist dieses Rezept für veganes Lotus Biscoff Eis!?

vegane-kottbullar-update-th
10. Mai 2019

Die veganen IKEA-Köttbullar sollen bald wie die originalen Fleischbällchen schmecken

beyonce-greenprint-kostenlose-konzertkarten
1. Februar 2019

Beyoncé will, dass wir alle veganer leben – und verspricht als Dankeschön kostenlose Konzertkarten

avocado-bienen-veganexperten
19. Oktober 2018

Avocados sollen nicht vegan sein? Wir haben da mal genauer nachgebohrt

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X