Très Click
02.08.2016 von Très Click

Kesha lässt die Klage gegen ihren Ex-Produzenten fallen

Die Sängerin Kesha hat die letzten knapp vier Jahre im Prozess gegen ihren Ex-Produzenten Dr. Luke vor Gericht gestanden. Sie warf ihm vor, sie unter Drogen gesetzt und im Anschluss missbraucht zu haben. Mit der Klage wollte sie außerdem bewirken, aus dem exklusiven Plattenvertrag mit dem Label Kemosabe bei Sony Music zu kommen. Jetzt hat sie allerdings ihre Klage zurückgenommen, um sich wieder auf ihre Musikkarriere zu konzentrieren. 

„Kesha möchte sich jetzt wieder mehr auf ihre Arbeit konzentrieren und hat 28 neue Songs an das Label geliefert,“ sagte Daniel Petrocelli gegenüber BuzzFeed News.

Sony Music hat Keshas mögliches Comeback noch nicht kommentiert, hat ihr allerdings schon zuvor zugesagt, weiterhin mit ihr zu arbeiten, allerdings mit anderen Produzenten als Dr. Luke.

Die Anwältin ihres Gegners Dr. Luke, Christine Lepera, sagte ebenfalls gegenüber BuzzFeed, dass Kesha ihre Klage freiwillig hat fallen lassen, da sie keine Chance auf einen Sieg vor Gericht gehabt habe. 

Das wird dich auch interessieren

cro_thumb
20. Juni 2022

CRO exklusiv: Was ihn gerade glücklich, aber auch ganz traurig macht

lightyear
20. Juni 2022
by Très Click

Etliche Länder verbieten Pixars „Lightyear“ wegen lesbischem Kuss – und man kann nur den Kopf schütteln

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X