Kleiderkreisel-Gründerin Milda Mitkutė hat uns ihre Top-Tipps zum Kauf und Verkauf verraten

Na, seid ihr auch fleißig am kaufen und verkaufen auf Kleiderkreisel? Auf der Onlineplattform kann man super Sachen an die Frau bringen, wie zum Beispiel Kleidung, die einem nicht mehr passt (soll ja vorkommen).

Aber natürlich sind auch wir immer auf der Suche nach den heißesten It-Pieces. Wie zuletzt bei der KENZO x H&M-Kollektion: Auf Kleiderkreisel gab es ein mega Angebot der gehypten Kollektion, während die Shops von H&M schon längst leergefegt waren.

Für alle, die so gern auf der Plattform unterwegs sind wie wir, haben wir gute Nachrichten: Eine der beiden Gründerinnen, Milda Mitkutė, hat uns ihre Top-Kleiderkreisel-Tipps verraten.

P.S.: Milda ist selbst bis heute sehr aktiv auf dem Portal und teilt ihre Leidenschaft mit weltweit 14 (!) Millionen Mitgliedern.

DIE TOP TIPPS VON KLEIDERKREISEL-GRÜNDERIN MILDA MITKUTĖ

Verkaufen

1. Achtet auf Saisons und Trends!

Saisons und Trends solltet ihr unbedingt beachten, wenn ihr eure geliebte Kleidung erfolgreich verkaufen wollt. Unsere Mitglieder suchen nach stylischen Pieces, die in die Saison passen. Jetzt, wo es kälter wird, zum Beispiel nach Wollmänteln, gemütlichen Pullovern, derben Boots oder XXL-Schals.“ 

2. Bietet mindestens 50 Prozent Rabatt an!

„Die Menschen lieben Kleiderkreisel, weil sie hier so tolle Angebote finden! Also stellt sicher, dass ihr beim Preis mindestens 50 Prozent Rabatt gebt. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das prima funktioniert.“

3. Nehmt euch Zeit beim Einstellen eurer Artikel!

„Nehmt euch die Zeit, um richtig schöne Fotos eurer Stücke zu machen! Glaubt mir, so finden die Pieces mehr Beachtung, wenn die User durch den Katalog scrollen.“

Kaufen

1. Nutzt Filter!

„Der Katalog von Kleiderkreisel ist riesig, deswegen filtere ich immer, zum Beispiel nach Marken, die ich liebe, oder nach dem Preis. Außerdem folge ich bestimmten Verkäufern, die Artikel in meiner Größe und meinem Style anbieten. Das hilft, Deals schnell zu finden, denn ihr bekommt von Kleiderkreisel eine Nachricht, wenn die abonnierten Mitglieder Stücke hochgeladen haben.“ 

2. Achtet auf Fake-Accounts!

„Beachtet unbedingt die Profil-Beschreibungen der Mitglieder und stellt Fragen, um zu schauen, wie sie mit euch interagieren. Daneben haben wir auch ausreichend Sicherheits-Tipps im Help Center aufgelistet, um Fake-Accounts besser erkennen zu können.“ 

3. Verhandelt mit anderen Mitgliedern!

„Einige unserer Mitglieder sind wirklich bereit zu verhandeln. Sie fangen an, Nachlass zu geben, sobald ihr den Artikel als euren Favoriten markiert. Aber es gibt auch Mitglieder, die nicht bereit sind zu verhandeln – meistens dann, wenn der feste Preis schon in der Artikelbeschreibung dabei steht.“

  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Das wird dich auch interessieren

Tricks gegen wunde Oberschenkel
18. Juni 2018

Aufgescheuerte Oberschenkel? Zwei Produkte, die wirklich helfen

Harry Potter Verlobungsring
13. Juni 2018

Bei diesem Verlobungsring würde JEDER Harry-Potter-Fan „Ja“ sagen

Nagel-Ringe
12. Juni 2018

An diesem Nageltrend kommen wir 2018 nicht vorbei

7 Wege Kleider ohne High Heels zu tragen
19. Juni 2018

7 Wege Kleider ohne High Heels zu tragen

Neuester Schrei auf der Fashion Week: Male-Models mit Fake-Babybäuchen!
12. Juni 2018

Neuester Schrei auf der Fashion Week: Male-Models mit Fake-Babybäuchen!

ASOS setzt ein wichtiges Zeichen und schmeißt Mohairwolle und weitere Teile aus dem Sortiment
19. Juni 2018

ASOS setzt ein wichtiges Zeichen und schmeißt Mohairwolle und weitere Teile aus dem Sortiment

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erwählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!