Du hast „König der Löwen“ schon damals geliebt? Dann wird dich das Real-Life-Remake völlig umhauen

Ich weiß noch wie heute, als ich als kleines Mädchen das allererste Mal mit meinem Papi (meinem Disney-Partner in crime) „Der König der Löwen“ geschaut und mich sofort in diesen Film verliebt habe. 🦁 Ab der ersten Sekunde. Ab dem Moment, als langsam die Sonne über dem Geweihten Land aufging und mit voller Pracht im Hintergrund „Nants ingonyama bagithi Babaaaaa“ ertönte, war es um mich geschehen.

Und heute? Ein paar Jährchen und etliche „König der Löwen“-Nachmittage und -Abende später? Schnäuze ich immer noch in mein Taschentuch 😢, als wäre es eben erst gestern gewesen, als sich dieser Disney-Klassiker für immer in mein Gehirn einbrannte.

Ihr könnt euch also vielleicht auch vorstellen, wie mein Herz aufgeregte Sprünge machte, als sich die News verbreitete, es würde jetzt tatsächlich auch eine Real-Life-Verfilmung von „Der König der Löwen“ geben. Und wie mein Herz mir fast aus der Brust gesprungen wäre, als dann auch irgendwann endlich die ersten Trailer raus waren.

„Der König der Löwen“ ist ein Meisterwerk – in jeglicher Hinsicht

Naja, aber ich sag’s mal so: Das alles war ein Klacks zu der Riesen-Gefühlsachterbahn, die gestern im Kino über mich hereinbrach. Denn ich durfte bereits diese Woche, noch vor dem Kinostart am 17. Juli 2019, „Der König der Löwen“ in der Preview schauen – und es war intensiver, ergreifender und fesselnder, als ich es mir überhaupt nur hätte vorstellen können.

Ich habe geheult. Hatte Gänsehaut. Und wäre bei Mufasas Tod fast zuckend in meinem Sitz zusammengesunken. So echt, so mitreißend, so nah wirkte jede einzelne Szene dieses Filmes. Und nein, ich übertreibe wirklich nicht… zumindest, was meinen Eindruck angeht.

Also wo fange ich am besten an? Vielleicht ganz einfach damit, dass Disney hier ein echtes Animations-Meisterwerk geschaffen hat, bei dem man sich kurz mal fragt, ob man nicht gerade doch in irgendeiner Doku gelandet ist, die Löwen in freier Wildbahn zeigt?! Denn es ist fast schon Oscar-verdächtig, mit welcher Detailliebe und mit welch grandiosen Visual-Effects die Macher hier diese unglaubliche Kulisse geschaffen haben. #Breathtaking Wirklich. Und allein wenn ihr das erste Mal Simba auf der großen Leinwand seht, dreht ihr durch… geht gar nicht anders. Glaubt mir! 😄

Dieses Real-Life-Remake ist Nostalgie pur

Aber ich will an dieser Stelle natürlich gar nicht nur die visuellen Leistungen loben (die stehen außer Frage)… denn was dieses Zauberwerk für mich wahrscheinlich erst so richtig besonders gemacht hat, ist die Tatsache, dass hier eben einer meiner absoluten Lieblings-Disney-Klassiker neu zum Leben erweckt wurde. Und zwar auf eine Art, die dich so sehr mitreißt, dass es fast unmöglich ist, nicht die ganze Zeit zu grinsen oder völlig ergriffen ins Taschentuch zu schnäuzen.

Und klar, dazu hat ganz sicher auch beigetragen, dass die Macher sich (bis auf ein paar Ausnahmen) fast minutiös genau an dem Original entlang gehangelt und all diese altbekannten Szenen auch noch durch die wunder-, wunder-, wunderschönen (!!!) Lieder in neuer Auflage untermalt haben.

Das hat schließlich schon beim Original funktioniert. 😉 Nur verleiht die einzigartige Aufmachung all dem nun eben auch noch seinen ganz eigenen Glanz on top. Ein Glanz, der mich wieder von neuem verzaubert hat.

Und wenn ich schon mal beim Thema neuer/alter Glanz bin. Ich habe mich nach dem Film mit einem anderen Kinobesucher unterhalten, der genau das kritisiert hat. Seine Meinung zu dem Film (mal in der Kurzversion): Die Spezialeffekte sind einmalig, aber neu ist eben trotzdem nichts. Und was mich am Ende berührt hat, sind die Lieder… die aber auch nicht neu sind. Dann kann ich eigentlich auch direkt das Original gucken. Warum also noch eine Real-Life-Version?

Stimmt, stimmt, stimmt! Aber wisst ihr was? Am Ende interessiert mich nach einem Film eigentlich nur, wie sehr mich dieser berührt hat. Und naja, „Der König der Löwen“ HAT mich berührt. Und zwar so richtig. Ja, ich habe mich kurz mal wieder wie dieses kleine Mädchen gefühlt, dass zum allerersten Mal mit seinem Papa „König der Löwen“ schaut und einfach nur hin und weg ist. Nostalgie pur!

Und all das in diesem visuellen Meisterwerk noch einmal erleben zu dürfen (inklusive einer Extra-Portion Timon und Pumbaa, die im Real-Life einfach ALLEN die Show gestohlen haben 😂), ist für mich einfach nur ein Geschenk. Also DANKE, Disney! Macht weiter so. Ich werde definitiv noch ein zweites Mal das Kino stürmen. Mit meinem Papa. Wie früher. ❤️

… weil „König der Löwen“ eben einfach ein wunderschöner Klassiker ist und bleibt. Egal, ob im Original oder in der Real-Life-Version.

Das wird dich auch interessieren

Ein neuer „König der Löwen“-Trailer ist da – und can you feel the love tonight?
24. Juni 2019

Ein neuer „König der Löwen“-Trailer ist da – und can you feel the love tonight?

makeup-konig-der-lowen_thumb
3. Juni 2019

RAWRRR: Diese „König der Löwen“-Make-up-Linie ist tierisch schön

Der 1. Trailer zur Realverfilmung von „Der König der Löwen“ ist daaa – und wir haben Gänsehaut!!!
28. Mai 2019

Der neue Trailer zur Realverfilmung von „Der König der Löwen“ ist daaa – und wir haben Gänsehaut!!!

Ein neuer Trailer zu „König der Löwen“ ist raus – mit Simba, Pumbaa und einfach ALLEN!!!
10. April 2019

Ein neuer Trailer zu „König der Löwen“ ist raus – mit Simba, Pumbaa und einfach ALLEN!!!

tres-click-beyonce
31. März 2017

Ahhh, heiße Disney-Insights! Wird Beyoncé bald „Königin der Löwen“?

Lion-King-Sequel-Tres-Click_Thumbnail
13. August 2015

OMG! Es gibt einen neuen „König der Löwen“-Film

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X