Sex sells? Dieser Werbespot ist SO eindeutig zweideutig, dass er schon wieder lustig ist

Stellt euch mal Folgendes vor (an alle Girls, ihr müsst euch jetzt mal kurz ins männliche Geschlecht hineinversetzen): Ihr sitzt nichtsahnend – und völlig unschuldig natürlich – auf einer Parkbank, packt euren Drink aus und bemerkt neben euch eine nette Dame. Gut, bis zu dieser Stelle ist alles noch ganz normal.

Doch es geht natürlich weiter, denn im nächsten Moment fängt eben genau diese besagte Dame plötzlich an, eine ziiiiemlich unmissverständliche Handbewegung zu machen. Auf und ab und auf und ab und auf und… ok, ihr wisst, wie es weiter geht.

Genau diese Szene sieht man jetzt tatsächlich in einem aktuellen Werbespot. (Nein, wir haben uns nicht auf irgendwelche schlüpfrigen Seiten verirrt. Wirklich nicht! ☝️) Und damit ihr es euch besser vorstellen könnt, hier mal ein passender Ausschnitt:

Und jetzt mal Hand aufs Herz, ihr habt doch auch direkt an DAS Eine gedacht, oder? Gebt es zu! Danke, dann seid ihr nämlich genauso versaut wie wir. 😅Und der nette Kerl auf der Parkbank natürlich, der sein Glück wahrscheinlich im ersten Moment kaum fassen konnte. Denn, und jetzt nennen wir es doch mal beim Namen, in diesem Augenblick standen ja wohl alle Zeichen ganz klar auf „Handjob“.

Seine Reaktion: „Jetzt? Hier?“ – Jaaa, bei so einem Angebot kann man schon mal ins Schwitzen geraten. Verstehen wir total.

kukki erklärt seinen neuen Cocktail mit Sex! Weil, warum auch nicht?

Tja, doch das Witzige ist, dass es in dem Werbespot mal so gar nicht um kleine, raffinierte Fingerfertigkeiten dieser Art geht. Nein, weit gefehlt! Denn tatsächlich dreht sich der Clip um Cocktails. Oder um genau zu sein, um ein neues Mischgetränk der Marke kukki Cocktail.

Mischen. Ha, da kommen wir der Sache schon näher. Aber lassen wir doch einfach mal die Lady aus dem Video erklären, was ihre „komischen“ Handbewegungen denn nun wirklich bedeuten sollen: „Du musst den kukki schütteln, damit sich die ganzen frischen Zutaten vermischen.“ Ab Minute 0:22 gibt es auch noch die passende Demonstration.

 

Logisch, damit wird natürlich einiges klar (wir und unsere versauten Gedanken aber auch immer🙈😁). Denn das Raffinierte an den kukki-Getränken ist (das berichtet auch W&V), dass Eis und Früchte direkt in den Flaschen enthalten sind. Heißt: Man muss die Tiefkühl-gelagerten Flaschen vor dem Gebrauch erst ein wenig auftauen lassen und dann – ganz wichtig –  krääääftig schütteln. Ihr wisst, warum wir das jetzt so betonen.

Aber eine Sache wundert uns bei der Aktion dann natürlich trotzdem noch. Warum guckt die Blondine bitte die ganze Zeit so ultra verführerisch? Auflösung kommt (Piiieeeep, stellt euch an dieser Stelle jetzt einfach kurz den FSK 18-Button vor 😄): „Und jetzt können wir b*****!“

Ja, da haben wir’s halt mal wieder: Sex sells!

  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Das wird dich auch interessieren

carina-bachelor
1. März 2018
by Très Click

Rausgeflogen? Egal! Bachelor-Carina macht jetzt Werbung für Sextoys

Super Bowl-Werbespots 2018
5. Februar 2018

Diese 3 Super-Bowl-Werbespots müsst ihr gesehen haben!

Stillende Mutter in Gap-Werbung: Ein wichtiger Tabu-Bruch
1. März 2018

Diese Werbung zeigt eine Frau beim Stillen und wir lieben diesen Tabu-Bruch

wycon-rassismus
22. Januar 2018
by Très Click

Beauty-Marke Wycon erntet Riesen-Shitstorm wegen rassistischer Werbung

Ikea-Werbung fordert Frauen für Rabatt zum Pinkeln auf
10. Januar 2018

Wie bitte? IKEA fordert Frauen jetzt dazu auf, Werbung anzupinkeln

drake
21. November 2016

Drake singt zu Taylor Swifts „Bad Blood“ im neuen Apple-Werbespot

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erwählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!