Lady Gaga verrät, welche traurige Geschichte wirklich hinter der letzten „A Star Is Born“-Szene steckt

View this post on Instagram

#AStarIsBorn

A post shared by Lady Gaga (@ladygaga) on

Ich bin ein Mensch, der mitreißende Filme liebt. Und ja, ich lasse mich auch gerne mal von meinen Emotionen treiben und verdrücke hier und da ein kleines Tränchen. Wer tut das nicht? Doch an ein Kinoerlebnis, bei dem ich gefühlt nach gerade mal einer halben Stunde schon das erste Taschentuch zücken musste und am Ende kaum wusste, wie ich meine zerfließende Wimperntusche noch aufhalten soll, kann ich mich nun wirklich nicht erinnern.

Doch genau das ist mir beim Kinofilm „A Star Is Born“ passiert! Gut, ich muss dazu vielleicht noch sagen, dass ich „Shallow“ bereits vorab in Dauerschleife gehört habe und mir schon dabei jedes Mal ein fetter Gänsehautschauer nach dem nächsten über den Körper gelaufen ist, doch ich hätte nun wirklich nicht damit gerechnet, dass ich bei meinem Kinogang für eine regelrechte Überschwemmung im Saal sorgen würde. 😅

Wir können also festhalten: „A Star Is Born“ hat mich definitiv mitten ins Herz getroffen. Ja, so viel steht fest. Und dafür sind natürlich vor allem Lady Gaga und Bradley Cooper verantwortlich.

Denn diese zwei Megastars haben sich einfach selbst übertroffen und dafür gesorgt, dass ich ihnen (und mit mir ein ganzes Millionenpublikum on top) jede einzelne Sekunde abgekauft habe. Ja, es wirkte teilweise fast so, als würden die Zwei sich in einigen Szenen buchstäblich die Seele aus dem Leib singen. Und genau das taten sie auch! Zumindest ging es Lady Gaga während ihrer finalen Szene im Film so. (Kleiner Flashback für alle: +++ ACHTUNG SPOILER +++ Dort singt Ally den von ihrem verstorbenen Ehemann Jack komponierten Song vor – absoluter Gänsehaut-Moment!⬇️).

Warum für Lady Gaga hinter „I’ll Never Love Again“ mehr steckt als nur ein einfacher Song…

Doch für Lady Gaga war es noch viel mehr. Denn wie die 32-Jährige nun in der Reportage The Road To Stardom: Making A Star Is Born offenbarte, kamen bei diesem letzten Auftritt (Gaga und Cooper sangen übrigens alle Songs live) definitiv echte Gefühle hoch. Kurz vor Drehbeginn zu „I’ll Never Love Again“ bekam die Ausnahmekünstlerin nämlich die tragische Meldung, dass Sonja Durham, eine ihrer besten Freundinnen und die Geschäftsführerin von House of Gaga, den Kampf gegen den Krebs verloren hatte

Eine Meldung, die der Sängerin wahrscheinlich mal eben den Boden unter den Füßen weggezogen hat, genau so, wie es auch ihrer Figur Ally im Film erging. Doch Lady Gaga blieb stark. Denn statt die Dreharbeiten zu verschieben, so wie es eigentlich der Plan war, kehrte Gaga nach einem Gespräch mit Sonjas Ehemann ans Set zurück, um ihren finalen Song doch noch zu singen. Denn es sei das, was auch ihre verstorbene Freundin so gewollt hätte, heißt es weiter auf Pretty 52.

Ein großer Schritt, der der Schauspielerin mit Sicherheit viel abverlangte. Denn spielen zu müssen, einen geliebten Menschen verloren zu haben, mit dem Wissen, dass genau das gerade in Wirklichkeit passiert ist, dürfte zu einem der schwierigsten Dinge überhaupt gehören.

„Wenn ihr mir heute helfen und nicht nur an Sonja denken könntet, sondern auch daran, wie es sich anfühlt, einen geliebten Menschen zu verlieren, wäre das toll. Denkt vielleicht für mich an ihren Ehemann. Ich glaube, dass diese Energie dann diesen Raum durchdringen wird. Ich denke, dass sie das hören wird“, soll Gaga das Publikum um Unterstützung gebeten haben. Und ja, das Ergebnis kennen wir. Ein Ergebnis, das uns (und mich im ganz Speziellen) zu Tränen gerührt hat!! 😢

Genau wie Lady Gagas emotionale Instagram-Nachricht über ihre Freundin, die sie nach ihrem Tod verfasste, auch: Sie hatte diese unglaubliche Art, mich von dem Anker meiner eigenen Traurigkeit zu befreien, der mich oft zurückhielt. Sie liebte mich ohne Einschränkung, während ich lernte, mit dem Ruhm umzugehen und versuchte, inspiriert zu bleiben, egal, wie sehr ich mich auch fürchtete.  (…) Das andere Gefühl, das ich habe, ist, dass ich um die letzten 10 Jahre meines Lebens, meiner Freundschaft und meiner Karriere mit ihr beraubt wurde. So, als ob sie jemand von uns genommen hätte und damit auch all die guten Zeiten. Doch ich weiß, dass das nicht stimmt. Und ich weiß, dass ich diese Erinnerungen für immer haben werde.“ ❤️

View this post on Instagram

I don't know how to put a price on a friendship. I'm not even sure how you can assess the size of its meaning, only really your heart truly knows and it's too special for words. I feel two competing feelings. Firstly, that I will live everyday with more passion, more determination, more compassion and more giving than ever before. Because that's who she was, and it's what drew us to each other, and I know it's what she always wanted for me. She had this incredible way of releasing me from the anchor of my own sadness that held me back, she loved me fearlessly while I learned how to cope with fame and stay inspired no matter how scared I was. She knew all I cared about was the music. She made that ok. The other feeling I have is that of being robbed of the last 10 years of my life, friendship and career with her. Like someone took her from us, and with that taking took all the good times. I know that's not true, and I know that I have those memories forever, I'm just in shock that I will never have new ones with her. I'm in shock that I won't see her again until I pass too. I vow to be a little stronger everyday for her because that's what she would have wanted, I vow to be stronger for anyone who's lost somebody to cancer. I'm a part of that family now. I vow to be a warrior for her and be a voice for cancer patients so the world can continue to improve the dialogue and the fight. I loved her. I still love her. And I love so much her husband Andre, stepson Sante, and friends. I made them some food yesterday. I will keep cooking. Cooking my soul until it understands this. Last thing I told her, "Go find Joanne, Sonj." Somehow I think she did. @sonjad7777 #sonjadurham #grigiogirls

A post shared by Lady Gaga (@ladygaga) on

Das wird dich auch interessieren

Lady Gaga schwärmt von Bradley Cooper – nur leider immer mit ein und derselben Anekdote!
27. Oktober 2018

Lady Gaga schwärmt von Bradley Cooper – nur leider immer mit ein und derselben Anekdote!

ladygaga
17. Oktober 2018

Der emotionale Grund, warum Lady Gaga einen meeega oversized Anzug trug

zombie-boy-rick-genest-tod-selbstmord
3. August 2018

Lady Gaga trauert in ihrem Tweet nicht nur um Rick Genest – sie appelliert an uns alle!

Lady Gagas Verlobter hat sich ihr Gesicht tätowieren lassen und wir wissen nicht, wie wir das finden sollen
23. November 2017

Lady Gagas Verlobter hat sich ihr Gesicht tätowieren lassen und wir wissen nicht, wie wir das finden sollen

Lady Gaga leidet an einer chronischen Krankheit. Und sie geht offen damit um.
20. September 2017
by Très Click

DARUM leidet Lady Gaga in ihrer neuen Netflix-Doku

Lady Gaga gibt Meditationsstunden auf Instagram und viele weitere spannende News
9. Oktober 2017
by Très Click

Lady Gaga gibt auf Instagram-Live Therapiestunden

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X