Très Click
28.11.2016 von Très Click

#LastFourWords: Warum es keine „Gilmore Girls“-Fortsetzung geben wird

Wir wollten hier nicht spoilern. Wir wollten, dass jeder die Chance hat, selbst zu sehen, wie sich Rory und Lorelai (neun Jahre später) entwickelt haben und welches Ende sich Autorin Amy Shermann – aka the last four words – von Beginn an für sie vorgestellt hatte. Deshalb warten wir jetzt mit diesem Artikel bis Montagmorgen. Weil wir hoffen, dass alle Fans die letzten vier Worte gehört haben und sich jetzt die wichtigste Frage stellen: Geht es weiter?

ACHTUNG SPOILER +++ ACHTUNG SPOILER +++ ACHTUNG SPOILER +++ ACHTUNG SPOILER +++ ACHTUNG SPOILER

 

 

 

Auch auf unserer Timeline begegnen uns hunderte Kommentare à la: „Ja, klar! Also nach diesen vier Worten wird es auf jeden Fall weitergehen. Es MUSS weitergehen.“ Ja, diese Gedanken hatten wir auch. Einmal, rein logisch gesehen, wenn Rory zu Lorelai sagt:

NOCHMAL!!! ACHTUNG, HIER KOMMT DER SPOILER!!!! 

 

„Mum, ich bin schwanger!“ ist das doch kein Ende. Da geht es doch erst richtig los. Oder? Oder? Biitteeee. Und weil zweitens: Wir einfach sterben müssen, wenn es das jetzt echt war.

Zwischen Wunsch und (Fan-)Wahnsinn haben wir sofort recherchiert und leider etwas gefunden, das so logisch wie schockierend ist: die Full Circle Theorie aka das Ende unserer liebsten Lieblingsserie.

Und die ist leider erschreckend einleuchtend – und ja, unsere Herzen sind auch gebrochen (an dieser Stelle haben wir zum fünften Mal geweint. Das erste Mal, als Lorelai im Musical weint, das zweite Mal, als sie Emily anruft, um ihr endlich ihre schönste Richard-Geschichte zu erzählen. Das dritte Mal, als Rory und Logan sich verabschieden. Das vierte Mal, als Lorelai zurückkehrt und Luke sagt, dass sie heiraten werden).

Jetzt aber zur Theorie: Sie besagt, dass sich mit Rorys Schwangerschaft die Gilmore-Geschichte in der neuen Generation wiederholt. Logan ist Christopher: der wohlhabende Erbe, der im Familienunternehmen arbeiten wird, Rory zwar liebt aber nicht mit ihr zusammen sein kann. Rory wird genau wie ihre Mutter ihr Kind alleine großziehen. Sie hat jetzt ihr Herzensprojekt gefunden – das Buch. So wie Lorelai damals ihr Hotel. Lorelai und Luke sind die neuen Gilmore Großeltern. Und Jess? Ja, der ist Rorys Luke. Daumen drücken, dass Rory nicht erst 48 Jahre alt werden muss, um es endgültig zu merken. Das musst du jetzt sicher erst mal alles sacken lassen. Wir auch. Deshalb sind wir auch erst mal raus. Aber hier noch unsere letzten vier Worte: Rory und Jess forever.

Das wird dich auch interessieren

break-up-filme-thumb
20. Januar 2022

Diese 10 Filme helfen euch, die schmerzhaftesten Break-ups zu überstehen

nutella-popcorn-thumb
26. Januar 2022

Nutella-Popcorn ist jetzt unser neuer favorite Movie-Snack

bachelor-recap
27. Januar 2022

„Ich schwöre, da ist kein Bachelor!“ – Oh, stopp, doch! Dann kann Recap #1 ja losgehen

trailer-tall-girl
20. Januar 2022
by Très Click

Neue Selbstzweifel und ein neuer Beau – So geht Jodis Story im „Tall Girl 2“-Trailer weiter

bachelor-tweets-folge1
27. Januar 2022

Wo sind meine Bätschiii-Peeps? Es geht wieder los! Hier kommen die Tweets zur 1. „Bachelor“-Folge

ruth-moschner-thumb
21. Januar 2022

Null Toleranz für sexuelle Belästigung auf Social Media – Ruth Moschners offener Brief betrifft uns alle!

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X