Yes! Es ist jetzt wissenschaftlich bewiesen, dass Selfies glücklich machen

Sind eure Freundinnen oder euer Boyfriend auch immer leicht genervt, wenn ihr mal wieder eins von euren zahlreichen Selfies schießt? Dann haben wir für euch DIE perfekte Antwort auf blöde Kommentare. Laut Bustle hat eine kleine Studie der University of California ergeben, dass es glücklich macht, Selfies zu machen. Ha! Wussten wir es doch!

An der Studie nahmen 41 Probanden teil, diese wiederum wurden in drei verschiedene Gruppen eingeteilt: Die erste Gruppe sollte von sich ein Selfie schießen, die zweite Gruppe sollte ein Foto von etwas machen, das glücklich macht und die dritte Gruppe sollte ein Bild von etwas machen, das andere glücklich macht.

Bei allen drei Gruppen kam heraus, dass die Teilnehmer durch diese Aufgaben ALLE im Schnitt glücklicher im Alltag waren. Und jetzt kommt für uns Selfie-Queens der interessante Teil: In der Gruppe, die Selfies machen sollte, änderte sich nicht nur der allgemeine Gemütszustand zum Positiven, einige fühlten sich durch das Posten von Selfies selbstsicherer und entwickelten ein natürlicheres Lächeln auf Bildern.

Natürlich sollte man die Ergebnisse mit Vorsicht betrachten: 41 Teilnehmer sind halt nicht ausreichend repräsentativ, aber hey, UNS reicht der Beweis völlig aus, um alle Selfie-Hater mal wieder auf den Boden der Tatsachen zu holen. Basta.

FAZIT: SELFIES MACHEN WIRKLICH GLÜCKLICH… UNS ZUMINDEST!

Credits: Giphy, L21eme/Adam Katz Sinding

Das wird dich auch interessieren

thumbnailabnhemensommer
27. Juni 2022

Realtalk: Mein Selbstwert ist größer als eine Blitz-Diät für den Sommerurlaub

asmr-sex
28. Juni 2022
by Très Click

Du stehst auf ASMR? Dann wird es Zeit, das Ganze auch in dein Sexleben zu holen

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X