Très Click
02.10.2020 von Très Click

Warum du jetzt in eine LED-Maske investieren musst

Werbung

Habt ihr schon die Doku über Paris Hilton gesehen, die seit ein paar Tagen auf YouTube zu sehen ist? Wir geben hiermit eine große Empfehlung für den eindringlichen und bewegenden Film über die 39-Jährige – wollen aber nicht den Inhalt diskutieren, sondern (im Gegensatz zu Regisseurin Alexandra Dean) wirklich nur an der Oberfläche kratzen. Jeder, der die ersten Bilder des Films sieht, wird sich nämlich zunächst eins gedacht haben: Hell! 😳 Die sieht ja immer noch aus wie damals! Gleich in der ersten Szene nach dem Intro liegt die Hotelerbin auf der Couch. Mit Gel-Sheetmaske auf dem Gesicht und einer merkwürdigen pink leuchtenden Schwebemaske über dem Kopf. Dürfen wir vorstellen: Das heißeste Beauty-Device, über das wir jetzt unbedingt reden müssen!

Die Promis glühen dafür…

6500 US-Dollar kostet die professionelle Salon-Version von Paris, 2000 Dollar die, die in Khloe Kardashians Bad lagert. Lena Dunham kommt mit einem Modell für knapp 50 Dollar aus. Jessica Alba hingegen legt sich das Tool nicht nur zuhause aufs Gesicht, sondern schwört auf die Spezialversion von Hollywood-Facialist Nummer 1, Shani Darden, die sie während einer super luxuriösen Gesichtsbehandlung aufsetzt.

Egal wie, egal welche – Haben müssen sie gerade alle: LED-Masken! 🙌

Rot, blau, grün, gelb oder violett leuchtet das neue Beauty-It-Piece, das unser Gesicht zum Strahlen bringen soll. Celebrities nehmen die Maskenpflicht gerade seeeehr ernst. Wir haben uns die heiße Technologie dahinter angeschaut und klären, was die neuen Dauerbrenner für die Haut wirklich draufhaben.

Licht an, Hautprobleme aus: So funktioniert das Prinzip

Die Liebe von Hautpflegeexperten zur LED-Therapie geht tief – Die Strahlen der Tools noch tiefer. Im Gegensatz zu Cremes, Masken, Peelings und Co. kann Beauty-Licht in die unteren Hautschichten eindringen und dort Dinge mit unserem Teint anstellen, von denen wir träumen: Falten, Akne, Unreinheiten, Pigmentflecken, Rötungen und Reizungen lassen sich mit der richtigen Lichtquelle schnell und gezielt behandeln. Die Wirksamkeit des Lichts wurde in zahlreichen wissenschaftlichen Studien belegt. Wir reden hier also nicht von einem schönen Beautyhype, sondern von einer Erfindung, die tatsächlich funktioniert.

Der große Vorteil gegenüber üblichen Hautpflegeprodukten, die wir auf die oberste Hautschicht auftragen: Es gibt kein Risiko, allergisch oder empfindlich auf Wirkstoffe zu reagieren. LED-Strahlen sind viel weniger stark als Sonnenstrahlen oder künstliches UV-Licht. Verbrennen ist nicht möglich! Plus: LED-Licht braucht sich nicht auf. Einmal investiert, könnt ihr das Tool immer und immer wieder benutzen.

Was heißt das eigentlich, LED? LEDs (Light Emitting Diodes) sind elektrische Lichtquellen, die durch Leuchtdioden Licht erzeugen. Sie werden in handelsüblichen Glühbirnen eingesetzt, aber seit Neuestem eben auch in Masken, kleinen Stablampen, Dekolleté-Lätzchen oder „Brillen“ für die Haut. Warum dann 2000 Dollar dafür ausgeben, fragt ihr euch vielleicht? Ich kann mir doch einfach ne LED-Glühbirne vom Hagebau besorgen und mich davor setzen… 😆

Nicht ganz! Die LED-Strahlen, die zur Therapie von Hautproblemen eingesetzt werden, haben andere Wellenlängen als Glühbirnen fürs Wohnzimmer. Diese unterschiedlichen Wellenlängen sorgen dafür, dass wir die LED-Strahlen bunt wahrnehmen. Es gibt – wie bereits erwähnt – rote bis grüne und jedes Farbspektrum dringt in unterschiedlich tiefe Hautschichten vor und hat seine ganz eigenen Wirkungen auf die Haut. Welche Farbe deine ist, verraten wir dir jetzt!

Rotes Licht: Anti-Aging-Queen

Rotlicht stimuliert die Durchblutung der Blutgefäße. Indem die angekurbelt wird, werden Zellen besser mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt und können sich dadurch selbst viel schneller und besser reparieren. Kein anderes LED-Licht regt die körpereigene Kollagenproduktion an wie das rote. Wer Falten und einem geschwächten Bindegewebe den Kampf ansagen will, muss in rotes Licht investieren.

Es polstert die Haut regelrecht von Innen auf. Das Licht besitzt – genau wie ein Inhaltsstoff in einer Anti-Falten-Creme aktive Inhaltsstoffe, die wie Rezeptoren in den Hautzellen wirken, um einen biologischen Effekt zu erzielen: Aber eben ganz ohne Chemie. Toll, oder? 🙃

Rot ist die klassische LED-Farbe, weil tatsächlich jeder Hauttyp von ihr profitiert. Deshalb sind auch die meisten LED-Geräte, die man auf dem Markt finden kann, mit dieser „Farbe“ ausgestattet.

Blaues Licht: Hat hier jemand Pickel gesagt?

Geheimnis der LED Lichttherapie liegt in der richtigen Dosierung bzw. der Wellenlänge. Beim blauen Licht liegt dieser Bereich zwischen 420 und 480 Nanometern. Wird das blaue Licht in dieser Form angewendet, kann es den Hormonhaushalt des Körpers positiv beeinflussen. Besonders auf der Haut bewirkt das Blaulicht wahre Wunder. Es reagiert nämlich auf bestimmte Moleküle, die in den Akne verursachenden Bakterien vorkommen und tötet diese ab. Akne kann so auf eine sanfte Weise behandelt werden. Auch bei Schuppenflechte und Entzündungen kann das blaue Licht helfen

Grünes Licht: Strahlen gegen Sonnenschäden

Licht gegen Sonnenschäden: Klingt erstmal paradox, oder? Aber grünes Licht ist bekannt für seine heilende beruhigende Wirkung. Es wirkt auf die Melanozyten, die Pigmentzelle in der äußersten Hautschicht und hemmt die Melanozyten, überschüssiges Melanin zu produzieren. Es stoppt also diese dunklen Pigmente, schon bevor sie sich an der Hautoberfläche absetzen. 🙏 Bestehende Ansammlungen von Melanin können bei regelmäßiger Benutzung aufgebrochen und so dunkle Flecke gemildert werden.

Gelbes Licht: Anti-Stress-Programm

Gelbes Licht hilft bei Rötungen und Entzündungen. Das ist besonders für sensible Hauttypen spannend, die öfter unter Reizungen leiden. Gelbes Licht mildert nicht nur akute Hautverfärbungen durch Reizung oder Stress, sondern auch die, die etwa durch Narben oder Pickelmale verursacht wurden. Außerdem soll das Licht den Lymphkreislauf anregen und so für eine schnellere Abheilung von Entzündungen sorgen.

Mix and match: So mischt ihr einen Schöne-Haut-Cocktail

Eine Lichtfarbe ist schön und gut. Aber wenn ihr es machen wollt, wie die Profis, müsst ihr mischen. Rotes und blaues LED-Licht sorgt in Kombination dafür, dass sogar schwerwiegende Akne langsam das Weite sucht. Es gibt Masken, die genau auf diese Kombination setzen und beide Lichter kombinieren oder sogar alle Lichttypen kombinieren und verschiedene Programme für jeden Hauttyp bieten.

How to LED: So verwendet ihr die Lichttools richtig

Oberste Lektion – bei LEDs heißt es Dranbleiben. Je regelmäßiger ihr euer neues Must-Have verwendet, umso besser. Achtet auf die Anweisungen auf der Verpackung – je nach Energielevel und zu behandelndem Hautproblemen kann die Anwendungsdauer abweichen. Generell gilt aber: Eine 15-20 Minuten-Session mindestens dreimal die Woche sollte euer Ziel sein. Reinigt euer Gesicht gründlich, bevor ihr Licht an eure Haut lasst und tragt nach der Anwendung ein feuchtigkeitsspendendes Serum oder eine Creme auf. Wer in eine LED-Lampe wie die von Paris Hilton investieren will, die nicht direkt auf dem Gesicht aufliegt, sondern in der Luft schwebt, kann es wie sie machen und die Abfolge umdrehen.

Paris trägt nämlich eine transparente Gelmaske während der Behandlung. Loves it!

Wichtig zu wissen: LED-Geräte für den Heimgebrauch sind meistens mit einer niedrigeren Energiezufuhr ausgestattet, als Profi-Geräte im Kosmetikstudio oder in medizinischen Praxen. Wenn ihr dort eine LED-Behandlung bucht, wird man euch immer eine schützende Brille für die Augen (kennt ihr vielleicht aus dem Solarium) geben. Das Licht ist extrem schädlich für eure Augen. Schließt sie also bitte immer, wenn ihr eine Licht-Maske tragt – auch zuhause und egal, was die Anwendungsanleitung sagt. ☝️ Sicher ist sicher!

Shoppingguide: Soll ich ein LED-Tool kaufen?

Bevor ihr in ein Tool mit LED-Licht investiert, macht einen Termin bei einem Kosmetikstudio aus, das professionelle Behandlungen mit Lichttherapie-Geräten anbietet und probiert es aus. Ein Termin beim Profi kostet ab ca. 70 Euro. Je nachdem mit welchem Hautproblem ihr zu kämpfen habt, macht ein Gang zum Dermatologen Sinn. Er oder sie kann euch sagen, ob es für euren Hauttyp clever ist, in ein Home-Gerät zu investieren.

Denn! In manchen Fällen fahrt ihr besser, in Richtung Laserbehandlungen zu denken oder ein topisches Profi-Treatment zu vereinbaren. In anderen Fällen, vor allem wenn ihr verschreibungspflichtige Hautpflege verwendet, die eure Haut lichtempfindlich macht, solltet ihr unbedingt absprechen, ob und wenn ja, wann und wie ihr eine LED-Maske anwenden solltet. Wer unter Hauterkrankungen wie Hautkrebs leidet oder auch im Fall einer Schwangerschaft solltet ihr unbedingt von einem LED-Device absehen!

Dollar Dollar Bills, ya! Wie viel darf’s denn sein?

Wir lieben LED-Masken. Und wir lieben, dass es sie in jeder, wirklich jeder Preiskategorie gibt: ganz egal nach welchen Farbmustern ihr sucht. 😏 Die meisten Modelle leuchten in den klassischen Tönen Rot und Blau. Günstige Einsteigermodelle bekommt ihr schon für 20 Euro bei Amazon, teure Modelle können bis zu mehreren tausend Euro kosten. Aber wie viel solltet ihr wirklich ausgeben?

Unser Tipp: Überlegt euch genau, ob ihr überhaupt Lust habt, regelmäßig Maske zu tragen. Denn LED-Therapien funktionieren am besten, wenn man dranbleibt. Langfristig! Regelmäßig! Wenn ihr unsicher seid, ob ihr dieses neue Regime einziehen lassen wollt, könnt ihr zum Testen lieber erst einmal ein günstigeres Modell kaufen und das „Masketragen“ oder „LED-Leuchten“ trainieren. Und später in ein Qualitätsmodell investieren.

Ihr ahnt vielleicht, warum wir das empfehlen: Ein gutes LED-Tool kostet ein bisschen. Ein Billiges hat vielleicht ähnliche Lichtfunktionen, aber Lichtstärke und die technische Möglichkeit zwischen verschiedenen Wellenlängen zu wechseln, sind bei teureren Modellen besser. Eine ausgefeilte Technik und eine bessere Materialqualität kostet einfach – ist ja klar. Habt das im Hinterkopf, wenn ihr euch durch unsere drei Tool-Galerien klickt.

$ Low Budget: Starter-Kit

Echt Sparfüchse kommen um einen Besuch bei eBay, Amazon oder kleineren Asia-Onlineshops nicht vorbei. Wer ein bisschen tiefer in die Tasche greift, kann tolle Marken-Tools für einzelne Problemzonen kaufen. Unser Tipp für alle, die damit leben können, nicht gleich das ganze Gesicht zu behandeln. Wer Augenfältchen bekämpfen will, kann die LED-Brille von Dr. Dennis Gross benutzen. Und Akne-Patienten bekämpfen Pickel gezielt mit dem kleinen Licht-Stab von Foreo…

$$ Mittelklasse: Sparen und ab geht’s!

Mal ’ne Maske, mal ein Spezial-Tool. Praktisch: Immer mehr Profianbieter bieten Mittelpreis-Modelle für zuhause an. Wer etwa die gleiche Marke wie Paris, LightStim, benutzen will, kann in eine kleinere Lampe mit viel Power investieren, die man auf Problemstellen halten kann. Es gibt sogar Dekolleté-Sheet-Leuchtmasken für einen straffen Hals und Brust. Yeah!

$$$ No Budget: Für echte Beauty-Freaks

Auf Celebrity-Spuren – Jessica Alba und Kate Hudson schwören auf die Maske der Marke Deésse von It-Kosmetikerin Shani Darden für rund 1900 Euro. Bei Shani gibt es mittlerweile sogar ein ganzes LED-Bett mit 18.240 LED-Lämpchen, in das man sich legen kann. Michelle Williams und Rachel Weisz haben es sich da schon gemütlich gemacht. Crazy, dieses Hollywood… 😬

Mehr über: Haut, Maske, LED, Beauty-Tipps

Das wird dich auch interessieren

seidenkissen-thumb
14. September 2020
by Très Click

Schöne Haut und Haare im Schlaf? Geht – und zwar mit einem ganz simplen Trick

rasierpickel-produkte
11. September 2020
by Très Click

Gereizte Haut nach dem Enthaaren? So wirst du Rasierpickel los!

maske-haut-bella
18. Mai 2020
by Très Click

So trägst du deine Mund-Nasen-Schutzmaske – und hast trotzdem tolle Haut

beauty-allrounder
19. August 2020
by Très Click

Beauty-Bestie: Niacinamid! Ohne diesen Wirkstoff geht gar nichts

beauty-auto
24. Juli 2020
by Très Click

Abgefahren! So geht das Beauty-Programm im Auto

blue-light
15. Juni 2020
by Très Click

Beautykiller Blue Light – und was ihr dagegen tun könnt!

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X