Lohnt es sich, diese 90-Euro-Haarbürste zu shoppen?

Wir haben euch ja bereits die meistgekaufte Bürste vorgestellt. Kommen wir jetzt zu der, die die meisten Haar-Stylisten empfehlen: die Wildschwein-Borsten-Bürste von Mason Pearson. Sie soll wie keine andere für seidig glänzendes Haar sorgen, denn die Borsten massieren die Kopfhaut und verteilen das Öl von der Kopfhaut bis in die Spitzen. Klingt erst mal unappetitlich, sieht aber sehr appetitlich aus 

Diesen Signature-Effekt soll die Bürste bei lockigem und glattem Haar haben. Allerdings eignet sie sich nicht zum Entwirren der Haare nach dem Waschen. Dafür lieber einem grobzinkigen Kamm (oder die Bestseller-Bürste siehe oben) benutzen. Und dann erst im Rapunzel-Style bürsten.

Haar-Stylisten schwören übrigens auch darauf, dass die morgendlichen Sing-Einlagen, bei denen wir die Bürste gerne als Mikro-Ersatz nehmen, mit Mason Pearson extra stylisch aussehen. Nur ein Scherz. Kein Scherz hingegen: Wir hätten schon Lust auf eine superseidige Mähne. Und ihr?

Credit: Le 21ème

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X