Make-up-Challenge: Wie ist es eigentlich jeden Morgen geschminkt zu werden?

Morgens lĂ€nger schlafen, keine Gedanken und MĂŒhe in das Make-up investieren … und dann auch noch super frisch und perfekt geschminkt bei der Arbeit erscheinen? Mit einem Make-up-Look, der den ganzen Tag hĂ€lt und sich nicht gleich gegen Mittag verabschiedet. Klingt fast zu schön, um wahr zu sein. FAST! Denn genau das durfte ich fĂŒr euch eine Woche lang ausprobieren. Und zwar bei keinen Geringeren als den Beauty-Experten der Boutique Chanel BeautĂ© in Hamburg.

Als ich von meiner Make-up-Challenge erfuhr, war ich erst leicht nervös. Wie werde ich wohl empfangen? Bin ich ĂŒberhaupt richtig dafĂŒr gestylt?

Aber gerade, als ich in die hĂŒbsche Hamburger Filiale reinkomme, strahlt mich auch schon Cindy an, die MEGA sympathische Make-up-Artistin in der Boutique. Gott sei Dank sieht sie mir die MĂŒdigkeit an und schiebt mir gleich einen Kaffee rĂŒber – die ist gut drauf. Mit ihrer Art nimmt sie mir sofort jegliche Bedenken und erklĂ€rt auch, dass Chanel seine erste deutsche Boutique Chanel BeautĂ© bewusst in der Hamburger Mönckebergstraße platziert hat, damit nicht nur die Kundschaft der etwas teureren Einkaufsstraßen angesprochen werden, sondern JEDER. Chanel fĂŒr alle quasi, keine blöden Blicke wenn man nichts kauft, dafĂŒr liebe Make-up-Artists, die gerne beraten.

Montag, Tag 1 

Klar, eigentlich bin ich der Meinung, dass ich mich selbst schon ganz gut schminken kann, deshalb kann ich mir noch nicht recht vorstellen, was gleich auf mich zukommt: Welche Töne benutzt sie? Biiiitte kein Puder! Hoffentlich wird es nicht zu maskenhaft! Mist, hÀtte ich mich vorher eincremen sollen?

Keine Frage, noch bevor ich erklĂ€ren kann, was mir so vorschwebt, sagt Cindy: „Ich zaubere dir jetzt erst mal Frische ins Gesicht – in Ordnung?“ GERNE! DANKE, CINDY. Und zum Sport muss ich auch spĂ€ter – deshalb bitte eher etwas dezenter. VoilĂ , seht selbst:

Dienstag, Tag 2

Busy, busy, busy bin ich heute und muss von Termin zu Termin springen. DafĂŒr brauche ich einen Business-Look – ja, klar, denke ich (die sich jeden Tag seit Jahren gleich schminkt). Aber was soll das sein? Cindy, ihr erinnert euch, die sĂŒĂŸe Make-up-Artistin aus der Boutique, braucht nur einen Blick auf mich und mein Outfit zu werfen und schon verschwindet sie in den Chanel-Produkt-Himmel und kommt zurĂŒck, mit farblich auf mein Outfit abgestimmtem Lippenstift und Lidschatten. Etwas skeptisch bin ich dem Lidschatten noch gegenĂŒber, aber Cindy zeigt heute, dass sie eindeutig der Profi ist! Und weil es ein langer Tag wird, ist der Lippenstift mit besonders vielen Pflegewirkstoffen versehen.

Mittwoch, Tag 3 

Heute fliege ich fĂŒr einen Tag nach Köln, zu einem Pressetermin mit Dinner im Anschluss. Das heißt, ich brauche das Rundum-Sorglos-Paket: Eine Extra-Portion Feuchtigkeit wegen der Luft im Flieger, einen Business-Look fĂŒr den Termin und ein Highlight fĂŒr das Dinner abends. Ich bin gespannt und gucke Cindy wieder fröhlich dabei zu, wie sie mit ihrem geschulten Auge schon alles zusammensucht und mir wĂ€hrend des Schminkens erklĂ€rt, wie ich nachher selbst mit nur einem Produkt aus dem Tages-, ein Nacht-Make-up kreiere. Ich bin baff. Sie drĂŒckt mir einen Lippenstift-Blush in die Hand, der aussieht wie ein gewöhnlicher Lipgloss, aber fĂŒr Wangen und sogar Augenlieder geeignet ist!

Donnerstag, Tag 4

Heute wird es auch hektisch: Erst ins BĂŒro, dann zum Termin im Freien (brrr) und abends steht noch ein Video-Interview an. Bedeutet: Mein Make-up muss so gut halten, dem Wetter standhalten und irgendwie fĂŒr alles tauglich sein. Cindy wĂ€re ja kein Profi, wenn sie nicht das perfekte Rundum-Paket fĂŒr mich hĂ€tte: reichhaltige Tagespflege MIT Lichtschutzfaktor 15! Und einen kussechten Lippenstift, der mich bis zum Interview gut aussehen lĂ€sst.

Freitag, Tag 5

Uhhh, Freitag, ich stehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge in der Boutique, lachend, weil heute Freitag ist und weinend, weil ich nicht mehr weiß, wie ich ohne Cindy, Chanel, den leckeren Kaffee und ihre gute Laune den Morgen ĂŒberstehen soll. Aber Cindy ist ja ein Profi und macht mit mir heute eine kleine Make-up-Stunde: Die eine GesichtshĂ€lfte schminkt sie, die andere muss ich unter Aufsicht nachschminken. Klappt auch gut! Der Look heute ist speziell, ich bin den ganzen Tag auf einer Messe, mache Fotos und werde den Abend ĂŒber dort bleiben und auf eine große Party gehen. Also brauche ich ein stĂ€rkeres Make-up mit Betonung auf den Augen!

Fazit 

Meine Meinung zur Make-up-Challenge: Ich liiiiiiiiiiieeeeeebeeeee es, geschminkt zu werden. Ich bin beeindruckt, wie viel Zeit ich dadurch gespart habe (natĂŒrlich abzĂŒglich der Anfahrt), wie relaxt ich in den Tag gestartet bin – und das nicht alleine, weil Cindy so gute Laune verbreitet hat, sondern, auch weil es sooo entspannend ist, geschminkt zu werden. Einfach mal die Augen zumachen, die weichen Pinsel im Gesicht spĂŒren … ich glaube, ihr könnt es euch vorstellen! UND: Der Lerneffekt war enorm: Jetzt weiß ich endlich, welche Creme-Konsistenz unter welches Make-up gehört, wie genau ich meine Nase und Wangen konturiere und wie ich mein Make-up wieder auffrische, ohne es optisch zu verstĂ€rken. Und ich liebe Cindy. 😉 Wir waren schon ein eingespieltes Team nach den paar Tagen. Es ist schön zu sehen, mit was fĂŒr einer MĂŒhe sie meinen Haut- und Stiltypen mit mir analysiert und besprochen hat, damit ich immer zufrieden aus der Boutique Chanel BeautĂ© gegangen bin. Besonders gefreut habe ich mich ĂŒber die Reaktionen meiner Freunde, Familie und Kollegen. Viele fanden es toll, mich mal mit einem anderen oder intensiveren Make-up-Look zu sehen.

Nichts mehr verpassen mit dem TrĂšs Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erwĂ€hlen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!