Marteria kann rappen – UND er kann faire Mode machen!

Werbung

Wenn wir an Rap-Musik denken, dann im besten Fall an harte Punch-Lines, eingängige Beats, wogende Massen und stimmige Rhymes. Und im schlechtesten Fall? An stumpfe Beleidigungen, abstoßenden Sexismus und kindische Gang-Fights.

Woran wir dabei bisher aber garantiert noch nie gedacht haben? Ist fair produzierte Streetwear-Kleidung. Und zwar solche, die nicht nur nachhaltig hergestellt wird – sondern die ihre wichtige Message sogar im Aufdruck transportiert. Mit den Worten „There’s only one earth“ etwa. Bis Rapper Marteria jetzt genau damit um die Ecke kommt. 💥Und uns die Münder vor Überraschung (und Vorfreude) erst mal offen stehen lässt …

Gemeinsam mit seinem Label „Green Berlin“ schlägt er damit eine ganz neue, bisher vermutlich sogar einmalige Richtung ein. Ein Musiker, der nicht nur einfach Mode macht – sondern die Philosophie hinter seiner Kollektion zu leben scheint. 🙏🏼

Vom Hoodie über die Fleece-Jogger bis hin zum Windbreaker – die „BACK2GREEN“-Kollektion deckt alles ab, was Streetstyle-Herzen in Kauflaune versetzt. Und ein schlechtes Gewissen müssen wir dabei noch nicht einmal haben. Alle 17 Teile werden aus recyceltem Polyester und 100 % Bio-Baumwolle unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt. Die Materialien sind zertifiziert und mit entsprechenden Öko-Siegeln versehen. Recycelt wird unter anderem Plastikmüll, den Fischer in Spanien eigenhändig aus dem Mittelmeer sammeln.

Es ist ein kleiner Beitrag für eine grünere (Bekleidungs-)Zukunft. SEIN kleiner Beitrag – mit großen Ambitionen. Denn wenn eine Ikone wie Marteria so klar Haltung zeigt, dann lässt sich damit einiges verändern. Wir mussten also unbedingt genauer nachbohren. Sag doch mal, lieber Marten Laciny (so sein bürgerlicher Name), was bewegt einen Deutsch-Rapper denn nun dazu, eine faire Fashion-Kollektion auf den Markt zu bringen?

„Mich bewegt und motiviert mein Umfeld, meine Umwelt und die Welt sehr, in der ich lebe. Jeder, der Nachrichten schaut, kann ja an den aktuellen Entwicklungen nicht vorbeischauen. Sich da in irgendeiner Weise zu engagieren und bewusst zu verhalten, muss eigentlich ganz normal sein. Ich habe Lust auf Meere ohne Plastik und Winter mit Schnee, allein diese beiden gefühlt ganz normalen Wünsche, erfordern, dass ich mich engagiere und überlege, was ich jetzt tun kann – und wie ich konsumiere.“

Marterias neue Punch-Line? „Es gibt nur eine Erde!“ 👊

Für Marteria ist es also der einzig konsequente Weg, um im Rahmen seiner Möglichkeiten etwas zurückzugeben. Und die Möglichkeiten sind da! Immerhin füllt der Künstler regelmäßig riesige Konzerthallen. Warum die Fans also nicht auch ein wenig an seinem grünen Lifestyle teilhaben lassen?

Denn im Launch dieser Modelinie steckt mehr als nur Herzblut: „Der Stil der Kollektion ist zu 100% Green Berlin und spiegelt meine Gang und mich absolut wider. Es ist coole und zugleich zeitlose Streetwear, die den Fokus auf Funktionalität und Qualität legt. […] Wir wollen damit aber nicht die ersten oder einzigen sein. Je mehr Leute mitmachen, desto besser.“

Marteria geht mit „Green Berlin“ unter die Fair-Fashion-Brands

Inspiration sein, Informationen streuen, Anreize schaffen … um die Welt ein Stückchen besser zu machen. Das alles ist Rap also ebenfalls. Und wir könnten die Mentalität dahinter nicht cooler finden. Fetter Streetstyle und stylische Fashion-Pieces gehen eben auch in Öko.

Wer jetzt sofort ein Teil von Marterias grüner Gang werden will, der muss sich noch bis zum 21.02.2020 gedulden. Da gibt’s nämlich den großen Launch der limitierten „BACK2GREEN“-Kollektion im Online-Shop. Und bis dahin? Checken wir mal besser einmal gründlich unsere eigenen Kleiderschränke aus. Am nachhaltigsten ist es nämlich immer noch, nur das zu kaufen, was wir auch wirklich brauchen. 😉🙏🏼

Bei diesen ‚Materials‘ sind wir gerne Marterias Girls:

Credits: PRSamples

Das wird dich auch interessieren

fair-fashion-shopping-guide
26. Juli 2019
by Très Click

Eco Mode? Fair Fashion? Hier kommt der ultimative Shopping-Guide für nachhaltige Kleidung

thumb-neu
30. September 2019

10 Tage, 10 Kleidungsstücke: Kann aus Verzicht wirklich Befreiung werden?

kunststoff-ozeane-filter
4. Oktober 2019

Bitte mehr davon! Das „Ocean Cleanup“-Projekt fischt erstmals erfolgreich Plastik aus dem Meer

herbsttrend-lederhose-vegan
21. Oktober 2019
by Très Click

Die coolsten veganen Lederhosen machen eure Garderobe jetzt edgy UND tierfreundlich

algearperiodethumb
11. Oktober 2019

Ein Rapper beleidigt menstruierende Frauen – Lieber Al-Gear, dieser Brief ist für dich

umfrage-klima-kaufverhalten
27. Januar 2020

Unsere Herzen hüpfen: Die Mehrheit der Deutschen ändert fürs Klima ihr Konsumverhalten

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X