Was zur Hölle ist bitte ein Masturbations-Armband?

Um ehrlich zu sein, so richtig, ähm, GEIL, finden wir das ja nicht, wenn unser Freund mal wieder – wie sagen wir das jetzt nur?! – sich einen runter…, nein, die Palme wed... auch nicht. Na ja, also, wenn er selbst Hand anlegt, ihr wisst schon. Muss doch irgendwie nicht sein, wenn es doch uns gibt, für diesen – wie hieß es noch – Sex.

Falls unser Freund sich trotzdem mal wieder selbstständig gemacht hat, hat er jetzt wenigstens eine gute Ausrede: Ein neuer Armband-Generator soll nämlich Strom per Masturbation erzeugen. 

Wie geil ist das denn bitte?!

Laut der Süddeutschen soll der amerikanische Multimedia-Konzern Pornhub.com ein sogenanntes ‚Wankband‘ entwickelt haben, in dem sich ein kleiner Generator befindet. Der sorgt dafür, dass zukünftig jedes Mal, wenn unser Typ sich allein mal so ein paar nette Gedanken macht, die Handbewegungen in Energie umgewandelt werden.

Für eine Stunde Selbstbefriedigung kann Mann das Smartphone ungefähr eine Stunde mit Energie versorgen. Ist doch super. So geht einem beim Pornogucken auch garantiert nicht der Saft aus (damit meinen wir jetzt wirklich nur den Akuu!!!!). Das nennen wir mal eine praxisnahe, sehr handhabbare Maßnahme für den Klimaschutz.

Credit: Giphy

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X