Eine Maschine, die Kerlen das Masturbieren abnimmt? Ja, die gibt es – und dieses Video ist der Beweis

Wenn Alexa das Licht an- und ausmachen kann, wenn du es nur einmal laut durchs Zimmer schreist, und Autos von alleine einparken können, dann war es doch eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis die Technik auch noch ganz andere Jobs für uns übernimmt. Naja, oder wohl eher für die Herren der Schöpfung. 😉

Ja, liebe Menschheit da draußen, macht euch bereit. Die Zukunft ist da. Und mit ihr ihre bahnbrechenden Erfindungen. Erfindungen wie der – jetzt ein großer Trommelwirbel, bitte – „Sperma-Extraktor“, der für die Männer das Masturbieren übernimmt und ihnen gleichzeitig schön geschmeidig das Sperma abzapft.

Ist ja aber auch SO ’ne harte Arbeit, Boys! Gut, dass jemand euer Leid erkannt und sich an eine sicher lang herbeigesehnte Lösung gemacht hat. Ironie off! 😂

Schon mal was von dem Masturbations-Roboter gehört?

Doch sollen wir euch was sagen, Leute? Diese Erfindung, die für uns hier gerade völlig mind blowing und suspekt zugleich ist (könnte vor allem an der Aufmachung des Masturbier-Geräts liegen), ist nicht mal neu. Neeeee, der „Sperma-Extraktor“ wurde bereits vor ein paar Jährchen von ganz raffinierten Köpfen aus China entwickelt, um Samenspendern das Onanieren zu erleichtern und dabei gleichzeitig auch garantiert keinen wertvollen Tropfen ihrer Männlichkeit zu verlieren!

Dieses Teil ist also nicht mal ein perverses, neues Spielzeug aus der Sextoy-Industrie, nein, es ist vielmehr eine Masturbationshilfe für Männer, die sogar in chinesischen Krankenhäusern (gleich mehr dazu) angeboten wird. Quasi der Ersatz für das stille Kämmerchen mit den unanständigen Magazinen…

„Sperma-Extraktor“? Wieder was gelernt!

Wichtige Frage an dieser Stelle also: Mit was waren wir bitte damals beschäftigt, dass wir DAVON nichts mitbekommen haben? 😅 Wirklich unfassbar und völlig unverständlich! Doch zum Glück gibt es ja immer mal wieder diese Momente, in denen die Dinge ganz plötzlich wieder aus der Versenkung aufploppen. Genau wie jetzt eben auch der „Sperma-Roboter“, der aktuell dank eines einzelnen Twitter-Posts (mit schlappen 5 Millionen Views) erneut das halbe Netz auf Trab hält.

Uns mit eingeschlossen. Und spätestens seit wir danach auch noch auf ein neues YouTube-Video zu dem Thema gestoßen sind, war’s vorbei. Wir sagen nur so viel: Ist wie ein Autounfall! Man will nicht hinschauen, muss es aber doch. 😄 Und wenn man erstmal hingeschaut und Play gedrückt hat, lässt der „Sperma-Extraktor“ einen nicht mehr los. Und das liegt ganz sicher auch daran, weil man das Ding im Video in Aktion sieht… natürlich ohne Mann (*Kopfkino aus, Kopfkino aus, Kopfkino aus 😂), aber dafür trotzdem in all seiner pulsierenden Pracht.

Denn diese Maschine ist mit einem PINKfarbenen Massagerohr ausgestattet, das (so gut es technisch eben möglich) einer weiblichen Vagina nachempfunden ist. Und zwar in allem, was dazu gehört: Temperatur, Feuchtigkeit, Gefühl… und natürlich lässt sich dieses Rohr auch in der Höhe und Weite einstellen. Genau wie die Stärke und die Geschwindigkeit auch, mit der der Roboter loslegt, sobald das beste Stück des Mannes abgetaucht ist. Nur so aus Interesse: Wie läuft das dann genau ab? Geht man einfach hin und sagt: Hätte heute gerne besonders eng und feucht? Ok, nein, wir lassen das! 😄

Und lustig machen, wollen wir uns hier ja schon mal gar nicht. Neee, wir doch nicht. ☝️ Immerhin ist das Gerät vor allem auch für Männer gedacht, denen Masturbieren in Krankenhäusern äußerst unangenehm und peinlich ist. Klar, weil es ja auch sehr viel cooler ist, seinen Schniedel in eine knallpinkfarbene Plastik-Vagina zu stecken. 😄

Huch… da kam jetzt doch nochmal kurz ein wenig Ironie durch. Jetzt aber wirklich ernst: Denn ein weiterer Grund für diese Geräte, ist außerdem die Angst der chinesischen Regierung vor Samennot wegen mangelnder Spenden. Und klar, mit dem „Sperma-Extraktor“ geht nichts verloren (was super ist), aber ob sie die Boys da draußen so wirklich in die Klinik gelockt kriegen, wagen wir ja iiiirgendwie zu bezweifeln…

Allerdings heißt es am Ende des Videos auch, dass mittlerweile sogar deutsche Kliniken die Erfindung gekauft hätten und DAS will ja wohl schon was heißen, oder? 🤔 Naja, die werden’s schon wissen… Wir sagen abschließend nur noch eins:

Sperma, ähhh, Video ab:

Das wird dich auch interessieren

giphy-1
15. November 2018

OMG, diese Firma gibt ihren Mitarbeitern frei, um zu masturbieren!

7 Gründe, warum wirklich jeder masturbieren sollte
17. Mai 2018

7 Gründe, warum wirklich jeder masturbieren sollte

tres-click
16. Januar 2017
by Très Click

Sollen wir jetzt in der Mittagspause masturbieren?

Hand drauf, Girls! Mit diesen Tipps wird der Handjob für ihn noch besser
29. Oktober 2018

Hand drauf, Girls! Mit diesen Tipps wird der Handjob für ihn noch besser

blooowjob_360
1. Februar 2019

SEXTALK – Wir haben Männer gefragt: Was macht für euch den perfekten Blowjob aus?

penis
28. Januar 2019

11 Männer stellen klar, was Frauen bisher immer falsch über ihren Penis gedacht haben

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X