Offenbar werden wir alle bei McDonald’s verarscht …

Embed from Getty Images

Was darf bei einem McDonald’s-Besuch NIE fehlen? Genau, eine schöne, große Portion Pommes! Aber wie es aussieht, werden wir, was die Menge der Pommes angeht, ziemlich verarscht.

Wie ein angeblicher Ex-Mitarbeiter der Fast-Food-Kette jetzt auf Reddit erzählte, wenden Angestellte einen ganz bestimmten Trick an, um die Pommes-Tüte voller aussehen zu lassen, als sie eigentlich ist. Der Boden der Tüte soll beim Befüllen angeblich so zusammengedrückt werden, dass es so aussieht, als wäre sie schon voll …

„Es gab nur einen Kunden, der es bemerkt hatte. Er schüttete die Pommes aufs Tablett und füllte sie wieder zurück in die Tüte, die dann nur noch zur Hälfte voll war, also musste ich ihm mehr Pommes geben,“ erzählt der Ex-Mitarbeiter.

McDonald’s bestreitet diesen Vorwurf allerdings. Gegenüber MailOnline sagt eine Sprecherin: „Wir glauben, dass diese Behauptungen fiktiv sind, wir haben keine ‚geheimen Tricks‘, wir haben strikte Verfahren, um sicherzugehen, dass die Pommes-Tüten nicht zu leer sind.“

Hmm, na gut. Bei unserem nächsten McDonald’s-Besuch werden wir auf jeden Fall darauf achten!

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X