Très Click
23.04.2019 von Très Click

Microblading? Würden wir uns nach dieser Story eher zweimal überlegen

🚨Achtung 🚨: Das folgende Foto ist nichts für schwache Nerven! Und wer in zwei Tagen einen Termin im Beauty-Salon hat, sollte sich diese Aufnahme lieber nicht anschauen. Obwohl… vielleicht genau deswegen erst recht. Denn DAS, was ihr hier gleich sehen werdet, ist tatsächlich das Ergebnis einer Microblading-Behandlung! 😳

Okay, help! 😱 Was zum Teufel ist bitte mit dieser armen Frau passiert? Denn von perfekt tätowierten Augenbrauen (und das verspricht Microblading schließlich) kann man hier ja wohl so gar nicht sprechen. Nope, stattdessen prangen über jedem Auge der Dame dicke Blasen und feuerrote Stellen in Halbmond-Form, die doppelt so groß sind wie ihre Augenbrauen selbst. Auuuuuuuaaaaaa, da tut es einem ja schon beim Hingucken weh. 😖

So, und das alles ist tatsächlich das Resultat einer ziemlich (!) missglückten Microblading-Behandlung. Ha, und wir dachten bis heute, vier Augenbrauen wären schon das Schlimmste, was einem passieren könnte… Da lagen wir wohl falsch.

Denn dieser Anblick grenzt ja wohl geradezu an Körperverletzung!! Oder wie Dr. Travis Stork, Moderator von The Doctors (dort werden aktuelle Beauty-Trends… und offensichtlich auch Fails besprochen) es in einer Show so treffend formulierte: „Das sieht nicht gut aus. Es sieht schmerzhaft aus!“ Und wie!!

Also „danke“ an die Kollegen von Unilad, die uns jetzt von neuem auf diese Story aufmerksam gemacht haben (die Sache liegt nämlich schon ein Weilchen zurück). Aber egal, denn nach dem Vier-Braue-Moment sind wir für solche Horror-Stories halt irgendwie besonders anfällig geworden.

Es fühlte sich an, als ob etwas meine Haut abfrisst“

Doch was war eigentlich genau passiert? Ja, wir können festhalten, dass die Frau, deren Name laut Daily Mail übrigens Amanda Coats ist, nach ihrer Microblading-Behandlung das reinste Grauen erleben musste. Gegenüber dem Nachrichtenportal beschrieb sie den Moment am nächsten Morgen wie folgt: Am nächsten Tag bin ich aufgewacht und meine Haut war auf dem ganzen Kissen verteilt. Alles war rot und geschwollen. Ich ging sofort zum Arzt wegen der starken Schmerzen und Schwellungen. Es fühlte sich an, als ob etwas meine Haut abfrisst, alles löste sich ab“.

Die Vermutung der Ärzte damals: eine mögliche Reaktion auf den verwendeten Tattoo-Farbstoff. Eine Ursache, die auch von der Hautärztin Sonia Batra bei The Doctors angesprochen wurde. In diesem Fall glaube ich, dass sie zwei Probleme hatte. Das erste ist, dass wenn man Kerben in der Haut erzeugt, das ein guter Zugang für Bakterien ist. Wenn man bei der Kundin also keine sterilen Instrumente verwendet hat, Schmutz in der Umgebung war oder die Haut nicht richtig gereinigt wurde, könnte sie also definitiv eine Infektion haben. Und das zweite ist, dass sie durch ein wenig Pech auch allergisch gegen den Farbstoff reagiert haben könnte“, so ihre damalige Meinung.

 

Was lernen wir daraus?

Doch egal, was es auch gewesen sein mag, Amanda dürfte sich nach diesen schlimmen Ausmaßen sicherlich gewünscht haben, dass sie doch einfach nur zum guten alten Augenbrauenstift gegriffen hätte. Aber gut, hinterher ist man immer schlauer. Und von einer allergischen Reaktion geht man ja nun auch nicht direkt aus… Doch genau hier liegt der Punkt, den sich jeder bei einem neuen Tattoo (vor allem im Gesicht) zu Herzen nehmen sollte: die Vorab-Recherche ist alles!

Sagt auch Amanda rückblickend: Macht eure Nachforschungen über das Verfahren, darüber, wie es gemacht werden soll, und informiert euch, wer den Eingriff vornehmen wird.“ Heißt: Klärt die Inhaltsstoffe der verwendeten Farbe ab, um mögliche allergische Reaktionen zu vermeiden, informiert euch über Lizenzen und und und… Tut eben alles, um einen solchen Anblick hier zu vermeiden.

… Oder lasst Microblading eben ganz bleiben… immerhin ist dieser Beauty-Trend selbst von der trèsCLICK-Redaktion nicht mehr so durch und durch approved (mehr dazu hier).

Das wird dich auch interessieren

Wenn das Microblading so richtig schief geht und man plötzlich mit 4 (!) Augenbrauen dasteht
15. April 2019

Wenn das Microblading so richtig schief geht und man plötzlich mit 4 (!) Augenbrauen dasteht

giphy
26. Februar 2019

Warum ich euch heute vom Microblading abraten würde

microblading-augenbrauen
18. Dezember 2017

Wir haben einen Termin in Deutschlands gefragtestem Microblading-Salon ergattert

tres-click-microblading-korea-frau-asiatin-bruenette
26. Februar 2017

#NextLevel: In Korea lässt man sich jetzt den Haaransatz microbladen!

tres-click-wimpern-gesicht-model-eyeliner-taylor-hill
13. Februar 2017

Werden Wimpern-Tattoos das neue Microblading?

brows
10. August 2016

„Ja, Microblading hat mein (Beauty-)Leben verändert“

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X