Mit dieser Formel kannst du errechnen, ob dir kurze Haare stehen

Du hast schon länger Lust, dir die Haare abzuschneiden? Und jetzt stehst du kurz davor, es zu tun? Dann frage NICHT deine BFF oder deinen Friseur um Rat, sondern ein Lineal. Denn mit der Fünf-Zentimeter-Regel – einer kleinen Abmessung und einer einfachen Rechnung – kannst du ganz schnell herausfinden, ob dir kurze Haare stehen oder nicht.

Und so geht’s: Die Formel

Miss einfach den Abstand zwischen deinem Ohrläppchen und deinem Kinn. Dafür hältst du einen Stift quer unter dein Kinn und legst ein Lineal senkrecht unter dein Ohr. Dort, wo sich die beiden treffen, steht jetzt der Wert, der entscheidend ist. Liegt er unter 5 Zentimetern, ist es eine super Idee, schnipp-schnapp zu machen. Liegt er darüber, sind längere Haare höchstwahrscheinlich schmeichelhafter für dich.

Entwickelt wurde die Ruler-Rule, wie sie auf Englisch heißt, übrigens von Haar-Profi und Celebrity-Stylist John Frieda:

„John hat verschiedenste Gesichter studiert und dabei herausgefunden, dass der Winkel des Kieferknochens darüber entscheidet, ob jemand mit kurzen oder langen Haaren am besten aussieht“, erklärt Giles Robinson (John-Frieda-Profi-Stylist).

Schnell ausprobieren und rausfinden, ob dir kurze Haare stehen würden. Ja? Cool! Nein? Natürlich kannst du dich trotzdem auf den Friseur-Stuhl setzen:

Ob du dich an die Ruler-Rule hältst oder nicht, ist deine Sache. Kurze Haare können dir trotzdem stehen. Denn wie immer: Ausnahmen bestätigen die Regel. ??

Credit: Best Image

Das wird dich auch interessieren

beauty-news-oktober-21-thumb
19. Oktober 2021

It’s hot, it’s new: Das sind die spannendsten Beauty-Neuigkeiten im Oktober

miranda_kerr_thumbnail
22. Oktober 2021

Skincare-Goals, die große Liebe und Wandern mit Katy Perry – Miranda Kerr im Interview

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X