Die 10 schönsten Ombré-Nägel und wie wir sie am besten nachstylen

Werbung

Ombré ist ein alter Hase?! Pustekuchen! Denn nur weil etwas nicht mehr den Stempel „Upcoming“ verdient hat, muss es noch laaaange nicht wieder aussortiert werden!!

Ombré ist stattdessen viel mehr ein Dauerbrenner. Ob in unseren Haaren, den Drinks, auf den Lippen oder unseren Nägeln – der sanfte Farbverlauf wird uns so schnell nicht wieder los.

Und checken wir mal Instagram aus, wird auch schnell klar, warum. Denn während quasi täglich neue, abstruse Nageltrends aus dem Boden schießen, sind es doch gerade zeitlose Allrounder wie der Ombré-Look, der tatsächlich auch im Alltag auf den Nägeln getragen wird.

Über eine Million Bilder finden sich allein unter dem Hashtag #OmbreNails ein. Und Instagram kann als Trendspürnase ja wohl nicht lügen. 😏

Ob in zarten Pastelltönen, in einer Farbfamilie gehalten, als knallbunter Regenbogen oder in sanfter Glitzer-Schattierung – Ombré auf den Nägeln bringt reihenweise Beauty-Girls zur Verzückung.

Und auch wir sind von den tollen Bildern direkt wieder aufs Neue inspiriert. Jetzt stellt sich uns (als kleine Beauty-Queens-Aschenputtel) nur noch die Frage: Wie bekommt man diesen traumhaften Übergang eigentlich so nahtlos hin?! OHNE dass die Finger am Ende dann doch wie verkappte Streifenhörnchen aussehen?!

Kleiner Tipp: Wichtigstes Utensil ist laut Nagelstyl-Expertinnen ein kleines Schwämmchen. Denn damit klappt das Verblenden am besten. Aber jetzt mal der Reihe nach…

SO bekommt ihr den Ombré-Look auch zuhause hin:

  1. Unterlack in der gewünschten Grundfarbe auftragen und trocknen lassen
  2. Nun das Schwämmchen mit den gewünschten Farbschattierungen in Streifen einfärben und in tupfenden, stempelnden Bewegungen auf den Nagel auftragen. Solange tupfen, bis die Farben schön verblendet sind
  3. Trocknen lassen und anschließend mit einem Überlack festigen. Perfekt, um den Farbverlauf zu fixieren und weicher aussehen zu lassen

Die gewünschten Farben werden in Streifen untereinander auf das Schwämmchen aufgetragen

Nun wird das eingefärbte Schwämmchen auf den Nagel gedrückt und stempelnd eingearbeitet

Tadaaa. Und fertig ist das (hoffentlich) traumhafte Ergebnis. Für alle, bei denen es trotz Anleitung irgendwie nicht so wiiiirklich traumhaft werden will (🙋), haben wir unten im Artikel auch noch ein kleines Tutorial angehängt. Also traut euch! Oder holt euch zur Not die beste Freundin mit ins Boot. Zu zweit macht Me-Time doch sowieso oft am meisten Spaß. 😉

Inspiration gefällig? Diese 10 Ombré-Nägel bieten sich perfekt zum Nachstylen an:

Ihr braucht noch mehr Hilfestellung? Kein Problem, wir auch! 😉

Das wird dich auch interessieren

fisch-pedikuere-fussnaegel-ausfallen
10. Juli 2018

Diese Frau geht zur Fisch-Pediküre – und verliert später ihre Fußnägel!

Nagel-Ringe
12. Juni 2018

An diesem Nageltrend kommen wir 2018 nicht vorbei

Neuer Tattoo-Trend: Jetzt werden die Fingernägel tätowiert
8. Januar 2018

Yes, ihr habt richtig gelesen: Fingernagel-Tattoos sind der neueste Schrei

thumbgrotyp
7. Dezember 2017

Süßer geht’s nicht: Dieser Typ tut alles, um den perfekten Nagellack für seine Frau zu finden

thumbgronagellack
6. Dezember 2017

Dieser Nagellack verfärbt ich durch Magneten und wir wollen ihn unbedingt haben

thumb_gro
24. Oktober 2017
by Très Click

DAS ist der einzige Nagellack, den Herzogin Kate tragen darf

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erwählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!