Woran du erkennst, dass dein Boyfriend ein echter Narzisst ist

„Auf diese Merkmale solltet ihr achten, wenn ihr einen Narzissten datet“ – Als uns heute Morgen dieser Artikel von der britischen Cosmopolitan in die Finger kam, gab’s hier im Office direkt mal eins: Diskussion! Denn wie definiert sich überhaupt ein Narzisst? Sind wir nicht alle irgendwie ein Stück weit narzisstisch und auf unseren eigenen Vorteil bedacht? Und ist es in einer Beziehung nicht sogar gut, wenn man seine eigenen Bedürfnisse noch im Blick hat? Auf einer gesunden Ebene zumindest? Und ja, wie erkennt man, wenn man selbst oder der Partner diese gesunde Grenze überschreitet?

Fragen über Fragen… Fragen, die beantwortet werden müssen. So viel steht fest. Denn wenn eine kleine Headline schon bei uns Ladys hier im Office für eine solche Flut an Fragen sorgt, sieht die Sache bei euch ja vielleicht nicht ganz anders aus.

Wann spricht man von einem Narzissten?

Also fangen wir mal ganz vorne an und klären, wie man einen Narzissten der A-Klasse überhaupt definiert. Wir betiteln das ganz bewusst so, denn ja, jeder Mensch trägt tatsächlich gewisse narzisstische Züge in sich. Aber eben längst nicht so viele wie der Ober-Narzisst, um den es hier geht.

Im Stangl Online Lexikon für Psychologie und Pädagogik wird diese Spezies und Narzissmus im Allgemeinen nämlich wie folgt definiert: „Der Narzissmus ist eine starke Selbstverliebtheit oder auch Eitelkeit. Narzissten sind ständig auf der Suche nach Bewunderung und haben gleichzeitig eine enorme Angst vor Kränkung, was sie oftmals unberechenbar in ihren Reaktionen macht.“

Okay … Wir halten also fest: Narzissten sind selbstverliebt, egoistisch und nur auf sich selbst bedacht… eben die Sonne, um die sich der Rest dreht. Und dabei ist der Narzisst aber trotzdem irgendwie unsicher.

Was wir an dieser Stelle aber laut Wendy Gregory, Psychologin und Autorin, noch ergänzen müssen, ist Folgendes: Eine narzisstische Person sieht die Dinge – im Gegensatz zu Menschen, die einfach nur eine gesunde Portion Egoismus in sich tragen – nur aus seiner Perspektive und kann sich nicht in andere hineinversetzen. Und das kann gerade in einer Beziehung eigentlich kaum zu etwas Gutem führen. Also gehen wir direkt mal einen Schritt weiter:

Woran erkennt man, dass der eigene Boyfriend narzisstisch ist?

1. Die Beziehung ist zu schnell zu intensiv

Ja, kaum zu glauben, aber der Prinz auf dem weißen Schimmel (oder vielleicht eher in der fetten Audi-Karre 😄), der dir den Himmel zu Füßen legt, dich mit Geschenken überhäuft und an außergewöhnliche Orte bringt, könnte tatsächlich das erste Anzeichen dafür sein, dass du dir einen waschechten Narzissten angelacht hast. Denn auch wenn du dich in dem Moment vielleicht wie die absolute Queen auf Erden fühlst 🙋🏻👑, ist die ganze Sache für ihn hingegen eigentlich mehr Performance als alles andere. Eine Performance mit Hintergedanke.

Denn was der Narzisst bei solchen Avancen wirklich im Hinterkopf hat, ist der klitzekleine, aber für ihn ziemlich entscheidende Nebeneffekt, dass er dadurch als der großzügige Gönner dasteht, wie Gregory im Interview mit Cosmopolitan erklärt.

Das Blöde (für dich): Ein narzisstischer Boyfriend legt dir nicht nur materiell die Welt zu Füßen, sondern wickelt dich auch durch seine charmante und charismatische Art und einer Extra-Ladung Komplimente ganz easy um den Finger. Sie genießen die Kraft, die sie haben, um deine Gefühle zu manipulieren“, heißt es auf Cosmo. Und genau das ist es doch, was die Sache kompliziert macht. Denn wer die rosarote Brille erstmal aufhat, ist völlig verblendet und übersieht dabei bestimmte Dinge einfach. Oder will sie übersehen. Dinge, wie in Punkt 2. 

2. Er tischt dir „perfekt“ getarnte Lügen auf

Dein Freund gibt vor, reich zu sein, den tollsten Job zu haben und die krassesten Leute zu kennen? Wohnen tut er aber in einem Schuhkarton… weil er – logisch – das ganze Geld sparen und lieber für dich ausgeben will? Ahhh, spätestens hier sollten definitiv alle Alarmglocken bei dir angehen! 🚨

Denn: Ein Narzisst leidet erstens unter Größenwahn und ist zweitens „in der Regel ein pathologischer Lügner“. Das zusammen mit der rosaroten Brille? Keine gute Kombi. ALSO: Wenn du merkst, dass sich seine Ausreden häufen und irgendwie auch so gar nicht zusammenpassen, renn!

3. Er ist nicht mit sich im Reinen und erfindet sich neu

Hier kommen wir zu dem Punkt, den wir oben schon mal kurz angesprochen haben: die unsichere Seite des Narzissten. Denn auch Psychologin Wendy Gregory sagt, dass Narzissten sich eigentlich gar nicht wirklich mögen und ständig mich sich am Hadern sind (auch wenn sie das natürlich niemals nach außen tragen würden ☝🏻).

Bei einigen Narzissten reicht dieser Selbsthass (so nennen wir es jetzt mal) sogar soweit, dass sie sich selbst neu erfinden und Geschichten aus ihrer Vergangenheit umschreiben oder komplett neu erfinden. (Frage an dieser Stelle: Wie soll man solche Lügen bitte entlarven???)

4. Er kann keine Kritik akzeptieren

Austeilen, aber nicht einstecken können. Genau das beschreibt einen Narzissten am besten. Wenn dein Boyfriend bei dir also ständig nach Fehlern sucht, sich selbst aber als Mr. Perfect darstellt (und auch nichts anderes hören will), könnte das ebenfalls ein Zeichen für Narzissmus sein.

Das Schlimme daran? Narzissten sind Meister darin, die Dinge subtil so hinzudrehen, wie es ihnen gerade passt. Wenn du dich also plötzlich dabei ertappst, dich für irgendwelche Sachen zu entschuldigen und dich später fragen solltest, wie es dazu kommen konnte, hast du hier die Antwort.

5. Er macht dich runter, wenn du ihm widersprichst

Eigentlich ist dieser Punkt nur ein weiteres Beispiel für Punkt 4. Und ein weiterer Grund, durch den sich ein Narzisst angegriffen fühlt. Denn genau als solches sieht dieser Meinungsverschiedenheiten an. Als pure Kritik an sich selbst. Seine Reaktion damit umzugehen? Wut oder die eiskalte Ignoranz. Und die Konsequenz: Du fühlst dich schuldig.

6. Am Ende wird gemacht, was ER will

Da haben wir es wieder: Ich, ich, ICH. Zumindest, wenn man es aus der Perspektive des Narzissten sieht. Ansichten werden ignoriert (siehe Punkt 5) und eigene Bedürfnisse unter den Scheffel gestellt. Denn ein riesiges Zeichen dafür, dass deine zweite bessere Hälfte zu den Narzissten der obersten Klasse gehört, ist, dass immer das gemacht wird, was ER will.

Wenn du also selbst an deinem Geburtstag in SEINEM Lieblingsrestaurant sitzt, stimmt etwas nicht. Doch das „Gefährliche“ dabei ist eben wieder, dass der Narzisst auch bei solchen Aktionen super subtil vorgeht. So subtil, dass dir das alles vielleicht erst nach Monaten wirklich als negativ auffallen wird.

7. Du fühlst dich nur noch schlecht

Wenn dieser Punkt erreicht ist, ist es eigentlich schon „zu spät“. Die Mausefalle hat zugeschlagen. Denn dann hat der Narzisst in der Beziehung erreicht, alle Negativität auf dich abzuwälzen. Ein Zustand, vor dem Gregory ganz besonders warnt. „Sie [Narzissten] machen dich für alles verantwortlich, was schief geht. Egal, ob es kleine oder große Sachen sind. Du wirst dich immer mehr für Dinge entschuldigen, die eigentlich gar nicht deine Schuld sind“, so ihre Aussage gegenüber Cosmopolitan

Und genau hier wären wir eigentlich bei den Hintergedanken, von denen wir schon in Punkt 1 gesprochen haben. Denn was man bei all diesen Dingen ja nicht vergessen darf, ist die Tatsache, dass viele trotzdem mit einem solchen Narzissten zusammenbleibenweil sie eben auch eine andere Seite haben und anfangs ja ach so viel für einen getan haben.

Es ist quasi das perfekte Druckmittel, das viele vielleicht einfach daran hindert zu gehen. 

Was kann man tun, wenn man tatsächlich mit einem Narzissten zusammen ist?

Unsere Meinung? Lauf, so schnell du kannst. 😅 Denn auch Psychologin Gregory sagt, dass sich Narzissten nur selten ändern. Laut ihrer Meinung bestehe die einzige Chance darin, wenn die betroffenen Menschen ihre narzisstische Ader selbst erkennen und sich therapeutisch Hilfe suchen. Das sei aber ebenfalls nur selten der Fall.

Und noch schlimmer: Viele Therapeuten sollen sogar gar nicht erst Narzissten in ihrer Praxis aufnehmen, da diese sowieso nur manipulieren würden. 😳Okay, das ist extrem…

Doch bevor du jetzt völlig aufgelöst die Notbremse ziehen solltest, weil du solche Muster vielleicht ansatzweise in deiner Beziehung auch erkennen kannst, möchten wir eins direkt nochmal sagen: Ausnahmen bestätigen die Regel. Und nur, weil dein Liebster dich in der Anfangsphase mit Geschenken und Komplimenten überhäuft, muss er noch kein Narzisst sein. ☝🏻 Erst wenn die Dinge sich häufen und du in der Beziehung nur noch das stille Mäuschen spielst, solltest du dir vielleicht mal Gedanken darüber machen, ob das so noch normal ist. Und vor allem, ob DU glücklich bist. Gregory rät in solchen Fällen sogar dazu, sich erst einmal professionelle Hilfe zu suchen… um so vielleicht zusammen mit einem Therapeuten narzisstische Muster zu erkennen. Oder eben auch zu widerlegen. 🙏🏼

 

Das wird dich auch interessieren

Frauen mehr Sex
16. Juli 2019

Wie man damit umgeht, wenn der Boyfriend weniger Sex will

bilder-machen-freund-vs-ich
15. Juli 2019
by Très Click

Wenn du Bilder von deinem Boyfriend machst vs. wenn er sie von dir macht

giphy
4. Dezember 2018
by Très Click

So lange solltest du warten, bis du deinen Boyfriend Instagram-official machst

giphy
21. März 2019

Der absurde Grund, warum dieser Mann nichts zur Spirale seiner Freundin beitragen will, macht uns einfach nur sauer

youkopie
30. Januar 2019
by Très Click

8 Zeichen, dass deine Beziehung die reale Version von „YOU“ ist – und somit toxisch!

Micro-Cheating: Was bringt das Phänomen und wie kritisch sollte man es sehen?
5. Februar 2018

Warum „Micro-Cheating“ gefährlich für unsere Beziehung werden kann

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X