OMG, jaaaa! Können wir bald das Ende unserer Netflix-Lieblinge selbst bestimmen?

Werbung

Hand aufs Herz, Leute: Wie oft saßt ihr bitte schon schniefend vor dem Fernseher, mit einer fetten Portion Eis bewaffnet, um euch zum wiederholten Male anzuschauen, wie Jack für immer im eisigen Ozean verschwindet? 😭

Sehr oft (also wir zumindest)! Und dabei quält uns natürlich jedes Mal wieder und wieder nur eine einzige Frage: Warum???

Denn mal ehrlich, wir wissen doch alle, dass Jack locker flockig auf diese verdammte Tür gepasst hätte! Ja, das haben wir mittlerweile sogar schwarz auf weiß. SO!

Und doch müssen wir uns jedes mal von Neuem mit einer fetten Ladung Tempo durch dieses tragische Ende kämpfen, anstatt unser Titanic-Traumduo in den Sonnenuntergang reiten zu sehen… so wie sich das für echte Hollywood-Streifen nun mal gehört. 😅

Jup, in solchen Momenten wünscht sich doch jeder, dass es irgendwo dieses eine kleine Knöpfchen gebe, mit dem man mal eben die Storyline ändern und zu seinem persönlichen Wunsch-Ende switchen könnte. Und glaubt uns, Freunde, bei UNS hätte Jack überlebt… ☝️

Können wir dank Netflix bald selbst bestimmen, wie unsere Lieblings-Serien ausgehen?

Sooo, und was, wenn wir euch jetzt sagen, dass dieser Wunsch bald echte Realität werden könnte? Denn – und jetzt haltet euch bitte fest – Netflix plant nun doch tatsächlich eine Neuheit, die unser Leben für immer verändern könnte. Heißt übersetzt: Zuschauer sollen zukünftig in ausgewählten Serien und Filmen die Möglichkeit haben, ihr eigenes Ende zu wählen. Wir wiederholen: ihr EIGENES Ende!! 😱

Das berichtet nun unter anderem Bloomberg unter Berufung auf einen Informanten. Demnach solle das interaktive Konzept noch bis Ende diesen Jahres umgesetzt werden. Alles klar, jetzt kribbelt’s uns doch tatsächlich schon eeeeetwas in den Fingern…

Was wir über die kleine Netflix-Revolution bis jetzt wissen

Doch bevor wir hier gleich alle in Freudentänzen ausbrechen und uns die schönsten Happy Ends ausmalen, bei denen unsere Serien-Lieblinge (natürlich) ALLE überleben, sollten wir uns vielleicht erstmal anschauen, was wir bis jetzt über das neue Netflix-Konzept wissen.

Fakt ist: Der Streaming-Gigant will laut des Bloomberg-Berichts in Zukunft tatsächlich einige Serien für den Zuschauer interaktiver gestalten. Ja, ja, jaaaaaa, können wir da nur sagen. 😱 Denn es wäre das erste Mal, dass auch Erwachsene mitbestimmen können, in welche Richtung es geht.

Bislang hatten nur Kinder die Möglichkeit, bei dem Animations-Kurzfilm „Der gestiefelte Kater“ beispielsweise, auszuwählen, wie sich die Geschichte weiterentwickelt. Warum eigentlich? Immerhin geht es bei uns (aka unseren Serien-Favorites) um die wahren, großen Dramen. Um Leben und Tod. WIR brauchen diesen Button also viel mehr! 😅

Schon bald hast DU auf Netflix die Strippen in der Hand

Tja, und genau der Meinung scheint nun auch Netflix zu sein. Und an dieser Stelle können sich vor allem alle „Black Mirror“-Fans da draußen in die Hände klatschen. Denn in der neuen Staffel der preisgekrönten Serie will Netflix das interaktive Programm erstmals ausprobieren. Heißt: Ihr könnt das Ende der finalen Staffel selbst mitbestimmen. We flip out! 😱

Gut, wie das Ganze nun im Detail ablaufen wird, steht zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest, aber wir können schon mal festhalten, dass ab sofort WIR ein Stück weit die Fäden in der Hand haben. We like! 😏 Und vor allem bei der düsteren Anthologie-Serie „Black Mirror“, in der sich alles darum dreht, welche negativen Auswirkungen die Technik in Zukunft haben könnte, könnte das ziemlich interessant werden.

Ob einer der Handlungsstränge allerdings ein klassisches Happy End und Friede, Freude, Eierkuchen für uns bereithält, wagen wir bei „Black Mirror“ eher zu bezweifeln. 😅Aber egal, diesen Spaß lassen wir uns natürlich trotzdem nicht entgehen. Denn wenn an dieser News tatsächlich etwas dran ist (und das hoffen wir doch mal), könnten wir schon im Dezember 2018 in den Genuss der krassen Netflix-Neuheit kommen. Dann geht die fünfte „Black Mirror“-Staffel nämlich an den Start.

„Black Mirror“ ist nur der Anfang…

Ach, und psssst: Laut Bloomberg soll es zudem noch mindestens eine weitere Sendung geben, bei der das interaktive Konzept in naher Zukunft ebenfalls umgesetzt werden soll. Verhandlungen zu weiteren Produkten sollen zudem laufen. Jaaaa, bitte! Wir hätten da so einige Wünsche. Auch wenn uns Netflix wahrscheinlich wohl kaum Jack zurück aus dem Ozean fischt… 😁

Wir haben natürlich auch direkt bei Netflix nachgefragt, was an der Neuigkeit dran ist, bis jetzt allerdings leider noch keine Antwort erhalten. Aber wenn es soweit ist, seid ihr natürlich die Ersten, die davon erfahren!

Das wird dich auch interessieren

spuk-in-hill-house-neuer-trailer
20. September 2018

Na, wer traut sich an den neuen Trailer zur gruseligsten Netflix-Serie – glaubt uns (!!) – ever?

Wenn ihr diese neue Netflix-Horrorserie seht, werdet ihr euch unter der Bettdecke verstecken MÜSSEN
29. August 2018

Wenn ihr diese neue Netflix-Horrorserie seht, werdet ihr euch unter der Bettdecke verstecken MÜSSEN

sabrina-reboot-netflix
14. August 2018

Hex, hex! Wir haben die ersten Bilder zum Sabrina-Reboot auf Netflix

Ihr wollt das Bett nie wieder verlassen? Dann schaut euch die neue Netflix-Serie „The Innocents“ an
9. August 2018

Ihr wollt das Bett nie wieder verlassen? Dann schaut euch die neue Netflix-Serie „The Innocents“ an

Du liebst GoT und die Simpsons? Dann ist diese neue Netflix-Serie nur für dich
29. Juni 2018

Du liebst GoT und die Simpsons? Dann ist diese neue Netflix-Serie nur für dich

Dieser Netflix-Film lässt all unsere schlimmsten Teenie-Albträume nochmal aufleben
22. Juni 2018

Dieser Netflix-Film lässt deine schlimmsten Teenie-Albträume wahr werden…

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X