Très Click
12.09.2017 / Update: 15.03.2019 von Très Click

Die True-Crime-Doku über Madeleine McCann startet auf Netflix

Embed from Getty Images

Fast zwölf Jahre liegt ihr Verschwinden nun schon zurück. Doch noch immer haben Madeleine McCanns Eltern Kate und Gerry die Hoffnung nicht aufgegeben, Hinweise auf ihre im portugiesischen Praia da Luz entführte Tochter zu bekommen.

Einen riesigen Medienrummel löste der Fall Maddie 2007 aus. Fieberhaft suchten die zuständigen britischen wie portugiesischen Beamten nach der damals Dreijährigen, die aus der Ferienwohnung verschleppt wurde, während ihre Eltern mit Freunden zusammensaßen und feierten.

Nicht nur Madeleines Eltern gerieten zwischenzeitlich ins Visier der Ermittlungen, sondern auch ein mit dem Fall betrauter Polizist.

Netflix zeigt „Das Verschwinden von Madeleine McCann“

Nun hat sich Netflix des rätselhaften Kriminalfalls angenommen und bringt am 15. März 2019 mit „Das Verschwinden von Madeleine McCann“ eine weitere True-Crime-Doku an den Start. Nach „Amanda Knox“, „Making a Murderer“, „The Keepers“ und „Ted Bundy: Selbstporträt eines Serienmörders“ beleuchtet der Streaming-Dienst den Fall von Madeleine McCann erneut und lässt unter anderem einen Freund der Familie, Journalisten, einen der Ermittler und wohl auch einen ehemals Hauptverdächtigen zu Wort kommen.

Die Produktionskosten der achtteiligen True-Trime-Serie sollen sich auf über eine Million Euro pro Folge (!) belaufen.

Kate und Gerry McCann distanzieren sich

Maddies Eltern allerdings nehmen Abstand von der Doku, wie sie in einem gemeinsamen Statement, aus dem der britische Guardian zitiert, ganz deutlich machen:

„(…) Die Produktionsfirma hat uns mitgeteilt, dass sie die Dokumentation machen würden und uns gefragt, ob wir ein Teil davon sein möchten. Damals wie heute sehen wir nicht, wie die Sendung bei der Suche nach Madeleine weiterhelfen sollte. Angesichts der laufenden Untersuchung der Polizei könnte sie sogar eher von Nachteil sein. Dementsprechend werden unsere Meinungen und Einstellungen in der Sendung nicht wiedergegeben (…).“

Embed from Getty Images

Die Suche nach Maddie McCann wurde 2018 neu aufgenommen, nachdem Scotland Yard nach eigener Aussage auf eine weitere „heiße Spur“ gekommen sei.

Aktuell machen Berichte die Runde, in denen weitere Zeugen zitiert werden, die einen dunkelhaarigen Mann mit einem schlafenden Mädchen in den Armen im Urlaubsort Praia da Luz gesehen haben wollen.

Der Trailer zu Netflix‘ neuer True-Crime-Doku

Das wird dich auch interessieren

lizzo-statement-insta
2. Juni 2020

Lizzo hat eine wichtige Botschaft an ihre weißen Fans: „Solange ihr schweigt, seid ihr Teil des Problems!“

kater-joseph
28. Mai 2020
by Très Click

Dürfen wir vorstellen? Joseph mit den zweifarbigen Augen, der gerade das ganze Netz verzaubert

lili-reinhart-outing-thumb
4. Juni 2020

„Ich bin eine stolze bisexuelle Frau!“: Lili Reinhart outet sich erstmals in der Öffentlichkeit

regenbogenflagge-thumb
2. Juni 2020

Schon gewusst? Dafür stehen die einzelnen Farben der Regenbogenflagge wirklich

regenbogen-kette-thumb
1. Juni 2020
by Très Click

Wir zeigen Flagge! Mit der zauberhaften Regenbogen-Kette, der niemand widerstehen kann

elon-musk-baby-neuer-name
27. Mai 2020
by Très Click

Nichts mit „X Æ A-12“?! Elon Musk muss den Namen seines Babys ändern…

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X