Niue ist die erste Insel weltweit ohne Lichtverschmutzung

Wir freuen uns über jede sternenklare Nacht, schauen nur all zu gerne in den blauschwarzen Himmel hinauf. Und doch wird es bei uns, genau wie an den meisten anderen Orten der Welt, wohl niemals so richtig dunkel sein. Oder gar so richtig sternenklar.

Schuld daran ist, neben Wettereinflüssen, vor allem die dauerhafte, menschengemachte Lichtverschmutzung. Reklamen, Laternen, Straßenlichter, Beleuchtungen. Sie alle fressen nicht nur unglaublich viel Strom, sondern rauben uns auch die Sicht auf einen wirklich klaren Himmel in der Nacht.

Genau den gibt es bislang nämlich nur auf der Pazifikinsel Niue zu sehen. Der kleine Staat mit seinen 1.600 Einwohnern liegt 2.400 km nordöstlich von Neuseeland und wurde nun als erstes Land weltweit mit dem Titel der „Dark Sky Nation“ ausgezeichnet. Gesponsert wird diese Ehrung von der Naturschutzorganisation „International Dark-Sky Association“ – im Kampf gegen zunehmende Lichtverschmutzung und für den Schutz der vorbildlich handelnden Gebiete.

Wenn es in Niue also dunkel wird, dann, ja dann, kann wirklich von Dunkelheit gesprochen werden. 👀

Und das liegt nicht nur an der isolierten Lage mitten im Ozean. Die Bewohner der Koralleninsel bemühen sich seit Jahren ganz bewusst, ihre Lichtverschmutzung zu reduzieren … und ihren Alltag gleichzeitig umweltfreundlicher auszurichten.

Klarer kann die Nacht kaum sein

Dass solche Maßnahmen langfristig notwendig sind – und zwar nicht nur auf Niue – bestätigen bereits seit Jahren zahlreiche Studien und Experten (mehr dazu hier). Demnach leben aktuell 80 Prozent der Weltbevölkerung in Regionen, in denen zu viel oder das falsche Licht die Nacht beleuchtet. Diese künstliche Erhellung beeinflusst nicht nur die Natur und unsere Gesundheit, sie ist auch mit einem erheblichen Energieverbrauch verbunden.

Um genau dem entgegenzuwirken erklärt Andre Siohane, Vorsitzender des „Niue Dark Sky Committe“ stellvertretend für den Inselstaat jetzt: „Zu den bedeutenden Maßnahmen der Regierung gehören der vollständige Austausch der Straßenbeleuchtung auf der gesamten Insel und die Modernisierung der privaten Beleuchtung in den Haushalten.“

Mit einem geringeren Energieverbrauch und umweltfreundlichen Alternativen werden so also die klarsten Nächte weltweit garantiert. All das soll aber nicht nur zu einem konkurrenzlosen Sternenhimmel führen, sondern kann auch als wunderbares Vorbild dienen. 🙏

Niue trägt jetzt den Titel „Dark Sky Nation“

Das wird dich auch interessieren

klima-auswirkungen-corona
13. Mai 2020

Die Umwelt profitiert kurzzeitig von der Coronakrise – und wir können langfristig daraus lernen

urlaub-ohne-regen-italien
28. Mai 2019

Wenn es auf dieser italienischen Insel regnet, bekommt ihr euer Geld zurück

reise-eco-challenge-thumb
4. September 2019

Ich habe auf meine Traumreise verzichtet, weil sie für die Umwelt eine Katastrophe ist

flugzeug-weniger-umweltschadlicher-fb
5. Juni 2019

Ist mit diesem Flugzeug Fliegen tatsächlich bald weniger umweltschädlich?

lichter-aufheiterung
20. März 2020

Immer mehr Menschen hängen ihre Weihnachtsbeleuchtung auf – um Freude zu verbreiten

fleisch-corona-ausbruch
9. April 2020

Was Fleischkonsum mit dem Ausbruch des Coronavirus zu tun hat

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X