Genug von Neujahrsvorsätzen? Warum wir der ‚No Trash Challenge‘ trotzdem eine Chance geben sollten

Eigentlich haben wir uns zum Start in dieses neue Jahr ja nur eines vorgenommen: Nämlich, uns einfach mal nichts vorzunehmen. Die Psyche hat momentan schließlich schon genug zu tun, da braucht es nicht auch noch einen Sport-Marathon oder den Süßigkeitenverzicht, um uns in Anspruch zu nehmen.

Nichts mit „New Year, New Me“ also, wir wollen lieber dem bestehenden Ich eine bestmögliche Zeit bescheren. Für die einen mag das natürlich dennoch mehr Bewegung bedeuten oder ein gesünderes Abendessen. Für andere ist es stattdessen (oder on top) aber eben der gemütliche Abend auf der Couch oder eine lang gehegte Baderoutine. Wir sind gut, so wie wir sind. Für diese Erkenntnis sollte es keinen neuen Jahresbeginn benötigen… 🙏

Und doch ist uns nun diese eine ganz besondere Challenge begegnet, die jenen neujährlichen Übereifer durchaus verdient hätte. Weil sie mal was anderes ist. Und weil wir damit nicht nur uns, sondern auch der Welt um uns herum etwas gutes tun.

Worum es dabei geht? Ganz grob um die Reduzierung von Müll. Jeden Tag, 30 Tage lang, in unserem allernächsten Alltag. Dabei steht täglich eine neue, nachhaltige Aufgabe auf dem Plan, die weniger Plastik, aber vor allem auch weniger Chaos im eigenen Leben bedeuten kann. Gestartet werden darf, wann immer es sich richtig anfühlt. Gemacht werden muss nur das, was auch bewältigt werden kann.

Die No Trash Challenge von Original Unverpackt:

Die Zero Waste Brand „Original Unverpackt will damit eine kleine Hilfestellung geben, längst nicht nur für den Januar: „Wir wollen euch den Start in ein nachhaltigeres Leben vereinfachen. Geht einen Schritt nach dem anderen. Das Leben muss nicht von einem Tag auf den anderen plastikfrei werden. Das ist ein Prozess und es ist völlig in Ordnung, wenn er dauert. Mit unserer No Trash Challenge machen wir jeden Tag einen Schritt in ein umweltfreundlicheres Leben. Die Challenge soll euch alle motivieren und inspirieren. Sie ist aber kein Wettbewerb mit dem Ziel komplett Zero Waste zu leben. Das tun wir auch nicht. Es geht darum zu reduzieren, wo’s halt geht.“

Ein Guide für den täglichen Neustart (oder auch den monatlichen)

Der Unverpacktladen gibt uns quasi eine Hilfestellung an die Hand. Zum Durchlesen, Abspeichern oder Ausprobieren. One step at a time. Oder halt: One step an jedem neuen Tag. Jeden Tag postet das Unternehmen entsprechend einen neuen Bereich auf Instagram, den wir in unserem Leben langfristig nachhaltiger und plastikfrei gestalten können. Vom Körper, dem Lebensmitteleinkauf, unseren Transportmitteln bis hin zur Tea Time.

Einige kennen die ersten Tipps und Einsparmöglichkeiten vielleicht bereits, andere starten lieber nach und nach mit kleinen Veränderungen. Ziel ist es eben nicht, perfekt zu sein. Und doch lohnt es sich durchaus, den einzelnen Postings ein paar Minuten Aufmerksamkeit zu schenken. So kann es zum Beispiel zur Aufgabe werden, Leitungswasser in der eigenen Trinkflasche mitzunehmen, aber eben auch, doch mal den herkömmlichen Stromanbieter zu überdenken.

Zero Waste mit Langzeitfolgen

Es gibt viele Bereich unseres Leben, die wir bedenken können, wenn wir unseren ökologischen Fußabdruck reduzieren wollen. Nicht jeder Schritt passt dabei in jedes Leben gleichermaßen schnell. Und doch scheint gerade jetzt ein günstiger Zeitpunkt zu sein. Während wir zuhause sitzen – und nur wenige Aspekte unseres Lebens überhaupt noch aktiv verändern können. Wer weiß, vielleicht tut es ja gut, den eigenen Müll auf seine Notwendigkeit hin zu untersuchen? Oder den Abend auf der Couch mit der perfekten Einkaufsliste zu verbringen?

Alles ist möglich. Weil die No Trash Challenge nichts muss, aber so vieles kann. Weit über den Januar hinaus. 👏 

Ob Stromanbieter oder Einkaufsgewohnheit – mit dieser Challenge wird jeder Umstieg leichter gemacht

Das wird dich auch interessieren

myecochallenge2
5. März 2019

DAS ist mein Plastikmüll von zwei Wochen – und Leute: „Es ist zu viel!“

kleidung-umdenken
15. Oktober 2020

Warum wir ein und dasselbe Outfit mit Stolz tragen sollten – und zwar mehrmals die Woche

eco-challenge-konsum-thumb
2. Dezember 2019

Nach 10 Monaten Eco-Challenge folgt im November der größte Verzicht … der auf alles!

thumb-neu
30. September 2019

10 Tage, 10 Kleidungsstücke: Kann aus Verzicht wirklich Befreiung werden?

marie-kondo-aufraummethode-netflix
8. Januar 2019

Warum gerade einfach ALLE etwas zur Aufräum-Serie von Marie Kondo zu sagen haben

hafermilch-diy-thumb
25. September 2020

Hafermilch? Aber bitte selbst gemacht! So klappt’s mit dem DIY-Versuch

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X