Nudelsalat-Remake: Diese 9 Rezepte müsst ihr diesen Sommer unbedingt probieren!

Ob bei Partys, sommerlichen Grillabenden oder einfach mal zwischendurch, eins steht fest: Ein Nudelsalat darf nicht fehlen. 🤩🍝🥗 Jahaaa, das heimliche deutsche Nationalgericht schmeckt zu vielen Anlässen und lässt die hungrige Meute garantiert einen Nachschlag holen. Und kleiner Spoiler vorweg: Es muss nicht immer nur das klassische Rezept mit Hartweizen-Nudeln, Mayonnaise, Erbsen, gekochtem Ei und Schinken sein!

Wir sagen nur: Gegrillter Spargel, Zucchini aus dem Ofen, zitronige Saucen, sowie fruchtige Extras wie Erdbeer-, Mango- oder Melone-Stückchen machen unseren Nudelsalat 2.0 erst zu einem wirklich unvergesslichen Partyschlager – der sich natürlich auch gut in der Mittagspause genießen lässt! 😉 Und nicht nur die Beilagen werden durch extra viel Obst und Gemüse aufgepeppt. Auch die klassischen 0815-Fusilli-Nudeln bekommen ein Update: Zum Beispiel durch Reis- oder Ramen-Nudeln, die „Al Bronzo“-Gourmet-Edition von Barilla oder auch durch Gurken-Spaghetti oder eine Gnocchi-Variante. Das Remake liefert geniale Rezepte für jede Stimmung! Hier kommt unsere Top 9! 

Obwohl… vorab noch eine Frage: Welcher geniale Denker kam überhaupt auf die Idee, leckere Pasta als Salat zu tarnen? Oder anders gefragt: Warum heißt der Nudelsalat überhaupt Nudel-S-A-L-A-T? Der Ursprung liegt tatsächlich im Wirtschaftswunder! Seit 1951 wird in der BRD nämlich haltbare Mayonnaise in Tuben angeboten und in den sechziger Jahren feierten Gemüsekonserven ihr Comeback in der Küche. Warum das wichtig ist? Nun ja, die einzige Regel des Klassikers lautet(e): keine frischen Zutaten – außer krause Petersilie! Well, ihr seht, die Zeit ist reif für eine Generalüberholung. Ab sofort wollen wir bissfeste Nudeln, elegant umhüllt von einer nur leicht gebundenen, aromatischen Sauce mit viel frischem Gemüse und Kräutern. 🍝🥗🥵

Mit diesen Nudelsalaten fängt der Sommer erst richtig an!

1. Zitroniger Spargel-Pasta-Salat

It’s Spargel-Time, Baby! Womit von März bis Ende Juni unserer Meinung nach die beste Zeit des Jahres ist. Klar, das sagen wir zu vielem, aber es stimmt halt auch einfach! Natürlich besteht die Möglichkeit, auch in den anderen Monaten an frischen Spargel als Importware zu gelangen oder sogar Spargel aus dem Glas zu kaufen. Doch in der Frische liegt die Würze! Deswegen eignet sich der zitronige Spargel-Pasta-Salat auch ganz besonders noch für die nächsten Wochen! Yeeees, wir rücken mit diesem Salat die knackige Star-Zutat ins Rampenlicht und kombinieren dazu eine Weißweinsauce, tief durchdrungen von duftenden Zitronennoten und einem schönen Parmesan-Kick.

Wir können uns keine bessere Geschmacksharmonie vorstellen! Das großartige Rezept versteht die Kunst, durch die Verwendung von Nudelwasser eine seidige, reichhaltige Sauce zu kreieren. Der Schlüssel zu diesem Gericht besteht darin, den Spargel zu kochen, bis seine Spitzen knusprig und die Stiele leicht blasig sind. Die leichte Verkohlung verleiht dem verlockenden Geschmack dieses Gemüses eine ganz andere Dimension. Let’s go:

Zutaten für 4 Portionen: 1 Pfund Penne-Nudeln, 1 Pfund dünner Spargel, getrimmt und in 2-Zoll-Stücke geschnitten, 3 EL natives Olivenöl extra, 1 kleine Zwiebel, gewürfelt, 2 Knoblauchzehen, in dünne Scheiben geschnitten, 125 ml Schlagsahne, 240 ml trockener Weißwein (wie Sauvignon Blanc), 1 Zitrone, gerieben und ausgepresst, 1 TL Meeressalz, 125 g frisch geriebener Parmesan und mehr zum Servieren, 1/2 TL  frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, frische Petersilie, fein gehackt, 1/2 TL zerkleinerte Paprikaflocken

Zubereitung: 

  1. Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Penne dazugeben und nach Packungsanweisung al dente kochen. ½ Tasse Nudelwasser zurückbehalten und beiseitelegen.
  2. In der Zwischenzeit in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze 1 Esslöffel Öl erhitzen. Spargel knusprig braten, dann mit einer Prise Salz würzen. Auf einen Teller geben und beiseitestellen.
  3. Restliche 2 Esslöffel Öl bei mittlerer Hitze erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch etwa 5 Minuten anbraten, bis sie glasig sind. Schlagsahne, Weißwein, Zitronensaft und -schale hinzufügen. Die Mischung zum Kochen bringen, dann 5 Minuten köcheln lassen. Salz, Parmesan und schwarzen Pfeffer hinzufügen und die Hitze auf niedrigste Stufe reduzieren.
  4. Die Hitze ausschalten und Nudeln, Spargel und Petersilie hineinmischen. Kleine Mengen Nudelwasser hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht wurde. Mit mehr geriebenem Parmesan, gemahlenem schwarzem Pfeffer und roten Paprikaflocken warm oder kalt servieren.

2. Reisnudelsalat mit Erdnusssauce

Wer sagt, dass Pasta-Salate nur mit Weizennudeln zubereitet werden dürfen? Niemand und deshalb gilt: An die Stäbchen, fertig, los! Denn wir lieben Reisnudelsalat mit cremiger Erdnusssauce und frischem Gemüse! Dazu einfach Reisnudeln mit heißem Wasser übergießen und cremige Erdnusssauce anrühren. Nebenbei Räuchertofu (oder wie wär’s mit Hähnchenfleisch für Nicht-Veganer:innen) mit Sojasauce und Ahornsirup in der Pfanne glasieren und ein bisschen Gemüse schnippeln. Und zack, ist die Salatschüssel im asiatischen Stil gefüllt. Falls ihr den Reisnudelsalat mit zu ’ner netten Party mitnehmen wollt: Die Sauce so spät wie möglich darüber geben. Nudelsalate dürfen nicht durchziehen! Sonst saugt er jede Feuchtigkeit auf und die Nudeln werden glibberig und der Salat pampig. Ohjaaaaa, eure Freunde werden den kulinarischen Pasta-Salat vergöttern. 🍝 Und so gelingt euch der Nudelsalat 2.0:

Zutaten für 4 Personen: 300 g Reisnudeln, 2 Möhren, 2 Mini-Gurken, 8 Radieschen, 4 Frühlingszwiebeln, 1 Bund Minze, 1 Bund Koriander, 4 Portionen Erdnusssauce, 2 Päckchen Räuchertofu (ca. 180 g), 2 Esslöffel Sesamöl, 4 Esslöffel Sojasauce, 4 Esslöffel Ahornsirup, 2 Limette, 2 Esslöffel Erdnüsse (geröstet, gesalzen)

Zubereitung:

  1. Räuchertofu in gleichmäßige Scheiben schneiden, mit etwas Druck überschüssige Flüssigkeit zwischen Küchenpapier ausdrücken und trockentupfen. Die Scheiben in gleichmäßige Würfel schneiden. Sesamöl in einer Pfanne erhitzen und Tofuwürfel bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten von allen Seiten darin anbraten. Hitze reduzieren und mit Sojasauce und Ahornsirup ablöschen. Gut durchschwenken und bei geringer Hitze 2-3 Minuten gleichmäßig glasieren, reduzieren lassen und von der Hitze nehmen.
  2. Reisnudeln mit kochendem Wasser übergießen und 10-15 Minuten ziehen lassen. Abgießen, sofort mit der Hälfte der Erdnusssauce vermengen und abkühlen lassen.
  3. Möhren schälen und mit einem Sparschäler in dünne Streifen schälen. Gurken und Radieschen waschen und in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Minz- und Korianderblätter von den Stielen zupfen und einen kleinen Teil beiseitelegen.
  4.  Zum Servieren Limette vierteln, Erdnüsse hacken. Reisnudeln mit Gemüse und Tofu in Schüsseln anrichten, mit etwas Limettensaft beträufeln und mit Erdnüssen, restlicher Minze und Koriander garnieren. Mit restlicher Erdnusssauce und Limettenvierteln servieren.

3. Fruchtiger Curry-Nudelsalat mit Mango und gegrilltem Spargel

Nudeln, ordentlich Mayo, ein paar hartgekochte Eier und ’n bisschen wat Grünes fürs Auge… . Jahaaaa, das klingt ganz nach einem typischen deutschen Nudelsalat, oder? Nix da, der hier tut nur so. Denn ganz anders als beim Partybuffet-Klassiker bringt dieser  sommerliche Pasta-Salat deutlich mehr Farbe und Geschmack ins Spiel, dank asiatischem Curry-Gewürz. Und es wird noch exotischer: Neben Worcestershiresauce und Orangensaft kommen feuriger Tabasco und Mango-Chutney ins fruchtige und zugleich schön spicy Dressing. We love it! Und natürlich dürfen bei diesem Highlight frische Mango und crunchy Sesam on top als perfekte Ergänzung nicht fehlen!

Die Eier dürfen auch wie beim Klassiker bleiben, aber die Erbsen aus der Dose ersparen wir uns: Wir hauen lieber knackig gegrillten grünen Spargel in die Schüssel dazu. Alternativ passen auch herrlich gut gegrillte Gambas dazu!

Zutaten für 4 Portionen: 4 Eier, 280 g Farfalle, 130 g grüner Spargel, 3/4 Mango, 20 g gerösteter Sesam, 1,5 Esslöffel Olivenöl, Öl zum Braten, 2 Eigelb (frisch), 130 ml neutrales Pflanzenöl, 1,5 Esslöffel Zitronensaft, 1,5 Teelöffel Dijon-Senf, 100 g Crème Fraîche, 80 g Mango-Chutney, Saft von 1/2 Orange, 1,5 Teelöffel Worcestershiresauce, 3/4 Esslöffel Currypulver, 3/4 Teelöffel Kurkuma, 3 Spritzer Tabasco, 3/4 Esslöffel Zucker, Salz, Pfeffer

Zubereitung: 

  1. Nudeln in Salzwasser etwa 1-2 Minuten weniger als nach Packungsanweisung fasst al dente kochen, sodass sie noch gut Biss haben. Ein Glas Nudelwasser auffangen.
  2. Die Eier etwa 11 Minuten hart kochen und unter kaltem Wasser abschrecken. Abkühlen lassen.
  3. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Kern lösen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Eier pellen und vierteln.
  4. Spargel waschen, im unteren Drittel schälen und die holzigen Enden abschneiden. Stangen in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. In einem tiefen Teller mit Olivenöl mischen, sodass der Spargel rundum bedeckt ist. Spargelstangen nebeneinander in die Grillschale legen und etwa 10 Minuten von allen Seiten grillen. Alternativ in Bratpfanne knusprig braten.
  5. Für das Dressing Eigelb in einen hohen, schmalen Rührbehälter geben. Senf und 2 EL Öl zugeben. Mit dem Stabmixer auf höchster Stufe so lange verrühren, bis eine cremige Masse entsteht. Weiter mixen und dabei in einem dünnen Strahl nach und nach restliches Öl zugießen. So lange aufschlagen, bis eine dicke und cremige Mayo entsteht.
  6. Zitronensaft und Zucker unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mayo mit Mango-Chutney, Crème Fraîche, Orangensaft, Worcestershiresauce, Tabasco, Kurkuma und Currypulver glatt rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7.  Nudeln komplett abgießen, mit dem Dressing vermischen und Spargel, Eier und Mango vorsichtig unterheben. Mit geröstetem Sesam bestreuen.

4. Sommersalat mit Pasta, Erbsen und Oliven

Von wegen Erbsen im Nudelsalat sind nicht mehr erwünscht: Dieser vegane Sommersalat mit den runden Twistern unter den Nudeln (bekannt unter dem Namen „Volanti“), Tiefkühl-Erbsen, frischen Zucchini-Scheiben, Oliven und ’nem spritzigem Zitronen-Olivenöl-Dressing gehört ohne Zweifel zu unseren Favoriten!

Das liegt nicht nur an der außergewöhnlichen Pasta-Shape, durch die wirklich jede Gabel Spaß und Freude verspricht, sondern auch das Schlemmer-Gewissen wird hier beruhigt: Die Aromen der herzhaften, leicht bitteren Oliven-Scheiben, zusammen mit dem grünen Gemüse, bringen sofort italienischen Flaire auf unseren Teller. Sie versorgen uns auch mit wertvollen Mineralien und Vitaminen, die nicht nur mit den Sommer-Cocktails gut viben.😜 Auf die Plätze, fertig, los! Pronti, attenti e via!

Zutaten für 4 Portionen: 200 g Erbsen (tiefgekühlt), 450 g Volanti-Pasta, 2 kleine Zucchini, 1 Zitrone, 8 EL Olivenöl, 100 g Oliven-Mix (ohne Stein) mit Kräutern, 1 Bund Basilikum, 2 EL Agavendicksaft, 2 Teelöffel mittelscharfer Senf, Meeressalz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Erbsen in die Salatschüssel geben. Nudeln nach Packungsanweisung in einem Topf mit leicht gesalzenem Wasser zubereiten, abgießen, sofort zu den Erbsen geben und abkühlen lassen.
  2. Zucchini in ½ cm dicke Scheiben schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen. Schale der halben Zitrone hauchdünn abschälen und in feine Streifen schneiden. Zucchinischeiben in 1 EL Öl und den Zitronenzesten wenden und bei mittlerer Hitze in der Pfanne oder auf dem Grill von jeder Seite 3–4 Min. goldbraun rösten. Abkühlen lassen.
  3. Oliven in Scheiben schneiden, Basilikum fein hacken und zusammen mit den Zucchinischeiben zur Nudel-Erbsen-Mischung geben.
  4. Für das Dressing eine Zitrone auspressen. Zitronensaft, Agavendicksaft, Senf und EL Olivenöl mit Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren und über den Salat geben.

5. Caesar-Pasta-Salat mit Hähnchen und Croutons

Was soll man sagen: Lange führte der Caesar Salad ein trauriges Dasein mit miesem Ruf in puncto heftigem Kalorien-Dressing! Jetzt aber taucht er immer häufiger auf unseren Tellern auf, in eleganten und gepimpten Formaten! Yihaaaaa! Denn diesen Sommer kommt das Remake als Caesar-Pasta-Salat mit Hähnchen und selbstgemachten Croutons: Die absolute Definition von Comfort Food! Cremiges Caesar Dressing trifft auf knackige Salatblätter, Hähnchenfilets, Croutons und Fuslli-Nudeln. We love it! Natürlich dürfen bei diesem Highlight der frisch geriebene Parmesan on top als perfekte Ergänzung nicht fehlen!

 

Zutaten für 4 Portionen: 2 Stücke Hähnchenbrustfilet, 5 EL Olivenöl, 1 EL Kräutergewürzmischung z.B. French Dressing von Just Spices, ½ Baguette gerne vom Vortag, 90 g geriebener Parmesan, 250 g Nudeln, 1-2 Köpfe Romana Salat, ca. 100-150 ml Caesar Dressing (selbstgemacht oder gekauft)

Zubereitung:

  1. Das Fleisch in Würfel schneiden, 2 EL Öl und Gewürze miteinander vermischen, das Fleisch darin marinieren und mindestens eine halbe Stunde ziehen lassen.
  2. Die Nudeln kochen, abgießen und abkühlen lassen. Um das Verkleben zu vermeiden die Nudeln mit einem Löffel Öl vermischen.
  3. Für die Croutons das Baguette in Würfel schneiden und mit Öl vermischen. Im Backofen (15 Min) bei 160°C rösten und beiseitestellen.
  4. Nun das Fleisch im Backofen oder der Bratpfanne braten, bis es durch ist. Den Salat waschen und schneiden. Nudeln mit Parmesan vermischen, Fleisch, Salat, Croutons hinzugeben und mit dem Caesar Dressing vermischen.

6. Ramen-Salat mit Paprika, Gurke, Chili & Erdnuss-Dressing

Konnichiwa, ihr Nudelsalat-Addictes: Habt ihr auch so richtig Lust auf einen außergewöhnlich frischen Nudelsalat, der nicht nur richtig satt macht, sondern auch extreeeeem schmackhaft ist? Dann ist dieser Ramen-Salat genau das Richtige für den nächsten Sommer-Abend! In diesem japanischen Nudelsalat sind die Ramen-Nudeln natürlich der Star. Sie sind super schnell gekocht und passen optimal zu dem knackigen Gemüse, das unter die Nudeln gemischt wird und dem Ganzen einen tollen Extra-Biss verpasst. Gurke, Paprika, Kirschtomaten und Karotten treffen auf etwas Schärfe von einer Chilischote.

Und es wird noch viel besser für alle Peanutbutter-Lover: Das würzige Dressing aus Erdnussbutter, Sojasoße, Knoblauch und Ingwer bringt ordentlich Pepp on top. Naaa, wer möchte eine Portion probieren?

Zutaten für 4 Portionen: 2 rote Chilischoten, 2  gelbe Paprika, 4 Frühlingszwiebeln, 2 Karotten, 400 g Ramen-Nudeln, 140 g  geröstete und gesalzene Erdnüsse, 4 Limetten, 6 EL Wasser, 12 Kirschtomaten, 2 Knoblauchzehen, 2 EL geröstetes Sesamöl,  kleines Stückchen Ingwer, 4 EL Rohrzucker, 1/2 Salatgurke, 8 EL Erdnussbutter, 8 EL Sojasoße, 1 EL schwarzer Sesam, 1 kleiner Bund Koriander, Meeressalz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die Ramen-Nudeln nach Packungsanweisung kochen, mit kaltem Wasser abschrecken und mit Sesamöl vermischen!
  2. Für das Dressing Sojasoße, Ingwer, Knoblauch, Saft der Limette, Salz, Pfeffer, Wasser, Rohrzucker und die Erdnussbutter in einen Mixer geben und fein pürieren.
  3. Die Salat-Zutaten schneiden: Dazu die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden, die Karotten raspeln, die Tomaten vierteln, und die Paprika und die Gurke in feine Streifen schneiden. Die Chilischote ebenfalls in feine Ringe schneiden.
  4. Zum Anrichten die Ramen-Nudeln mit Gemüse und Koriander vermengen. Das Dressing aufträufeln und den Salat mit grob gehacktem Koriander, Chili-Ringen sowie Erdnüssen und Sesam bestreut servieren.

7. Wassermelonen-Feta-Salat mit Gurken-Spaghetti

Liebt ihr Wassermelone auch so sehr? Wassermelone ist saftig, fruchtig, optisch eine glatte Eins und die perfekte Erfrischung an heißen Sommertagen. Kaum zu glauben, dass Wassermelone auch herzhaft geht. Und wie… ! Der obligatorische Wassermelonen-Feta-Salat mit Minze stand schließlich bei fast allen von uns schon einmal auf dem Tisch, oder? Und der bekommt mit Gurken-Spaghetti ein Nudelsalat-verdächtiges Update. Und das Ergebnis: Die mit dem Spiralschneider zu Gemüse-Spaghetti verarbeitete Gurke sieht toll aus, verleiht Spaghetti-Vibes und macht angeblich sogar satter als normale Gurkenwürfel.

Wassermelone und Feta sorgen für eine sommerliche, süß-salzig-cremige Kombination. Jahaaa, die Kombination muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Dazu den Feta sehr klein zerkrümeln, sodass jedes Stück Wassermelone in den Genuss kommt. Das Dressing aus Limettensaft, Honig und frischer Minze macht sich besonders gut, wenn ihr den Anfang des Sommers feiern wollt. Schmeckt aber auch an jedem anderen Tag gut, versprochen!

Zutaten für 4 Portionen: 1 (Bio-)Gurke, 1,5 kg Wassermelone, 100 g Feta, Saft von einer Limette, Minze nach Geschmack, 1, EL Honig, Meeressalz und Pfeffer

  1. Gurke mit dem Spiralschneider zu Gurken-Spaghetti verarbeiten und in eine große Schüssel geben.
  2. Wassermelone schälen und mundgerecht würfeln. Zu den Gurken-Spaghetti geben.
  3. Feta über Gurke und Wassermelone fein zerkrümeln. Minze waschen, trocken schütteln und in feine Streifen schneiden.
  4. Limettensaft und Honig vermischen und zusammen mit Minze zu den restlichen Zutaten geben und vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Sofort genießen!

8. Erfrischender Gnocchi-Zucchini-Salat

Der Gnocchi-Zucchini-Salat ist ein Hingucker auf jeder Garten-Party! Er macht solo eine super Figur auf dem Teller, schmeckt aber auch als Beilage zu ’nem schmackhaften Barbecue richtig gut. Die Kartoffel-Teigklöse ummanteln sich perfekt im Saft der angebratenen Zwiebeln und Zucchini. Und dazu dann ein Dressing-Klassiker aus Olivenöl, Balsamico Essig, Salz und Pfeffer.

Lieben wir!

Zutaten für 4 Portionen: 1 Zwiebel oder einige Frühlingszwiebeln, 4 schöne Zucchini (grün oder gelb), 380g frische Gnocchi, 3 EL Olivenöl + ein wenig zum Kochen, 2 EL Balsamico Essig, 1 Bund Koriander (je nachdem, ob ihr es liebt oder hasst), Salz und Pfeffer

Zubereitung:  

  1. Salzwasser in einem großen Topf erhitzen.
  2. Zwiebel schälen und schneiden. Die Zucchini in Würfel schneiden und mit den Zwiebeln und etwas Olivenöl im Wok oder in einer Pfanne bei großer Hitze anbraten, bis das Gemüse gerade weich ist. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Wenn die Zucchini weich sind, die Gnocchi in das kochende Wasser geben und mit einem Schaumlöffel herausnehmen, sobald sie an die Oberfläche kommen, etwa 1 Minute.
  4. Zusammen mit den Zucchini in den Wok geben und unterrühren. Hitze ausschalten und den Gnocchi-Salat mit Olivenöl, Balsamico Essig, Salz und Pfeffer würzen.
  5. Den fertigen Gnocchi-Salat in eine Schüssel geben und mit gehacktem Koriander verfeinern. Lauwarm (das ist das Beste) oder kalt servieren.

9. Italienischer Nudelsalat mit Parmaschinken und Mozzarella

Jeder liebt Erdbeeren. Und jeder liebt Caprese. Also warum die roten Früchtchen nicht mit dem italienischen Klassiker verbinden und als fruchtigen Nudelsalat genießen?! Das müssen wir uns definitiv nicht zweimal fragen lassen!🥗🍝  Die freshe Erdbeer-Mozzarella-Kombination zusammen mit Penne und Avocadostückchen – ein sonniges Quartett, von dem wir diesen Sommer nicht genug bekommen können.

Zutaten für 4 Portionen: 200 g Penne, 150 g Mozzarellakugeln, 150 g frische Erdbeeren, 1 Avocado,  1 Bund Basilikum, Salz, Pfeffer, 100 ml Aceto balsamico, 2 Esslöffel Honig, 1 Prise Salz

  1. Für das Dressing Balsamico mit Honig und Salz in einen Topf geben, aufkochen und bei mittlerer Hitze 15-20 Minuten einkochen lassen.
  2. Nudeln nach Packungsaleitung bissfest garen, abschütten.
  3. Erdbeeren waschen und würfeln. Mozzarellakugeln abschütten und Spinat waschen. Avocado schälen, entkernen und würfeln.
  4. Nudeln mit restlichen Zutaten mischen und mit Dressing beträufeln, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Basilikum grob hacken und über den Salat geben.
Mehr über: Pasta, Rezepte, Nudelsalat

Das wird dich auch interessieren

thumbnailpastapink
25. Mai 2022

Pink Pasta: Diesen Sommer knallen unsere Nudeln farbenfroh!

thumbbikini
25. Mai 2022

What the fuck ist mit der Bikini-Mode passiert?

thumbnailgreenlove
17. Februar 2022

Keinen Bock mehr auf Grau? Dieses Pasta-Rezept in Grün macht uns den Frühling schmackhaft!

thumb
31. Mai 2021
by Très Click

Ja, dein Mund möchte die TikTok-Blumen-Pasta probieren!

spring-cocktail-thumb
11. Mai 2022

Diese 11 leckeren Cocktails versprühen die ultimativen Sommer-Vibes

meghan-markle-pasta
10. August 2020

Wie Meghan Markle ihren Harry aufgegabelt hat? Mit dieser sommerlichen Pasta – und hier ist das Rezept!

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X