Och nee, Renée!

Renée Zellweger am 20.Oktober 2014 in Los Angeles
(Getty)

Was haben wir mit dir gelacht. Und geweint. Und uns geschämt (als du im Playboy-Kostüm auf die Party kamst). Wir haben dich geliebt, weil du in deinen Filmen so perfekt die Unperfekte geben konntest, wie keine Zweite.

Hätten wir dich mal auf der Straße getroffen, wir hätten bestimmt „Hallo“ gesagt, als wären wir alte Freunde. Bloß: Wir würden dich nicht mehr erkennen, auf der Straße, Renée. Nicht mal auf dem roten Teppich, obwohl dein Name unter den Fotos steht, in Druckbuchstaben: RENÉE ZELLWEGER.

Ja, du hattest Schlupflider. Aber genau die haben wir so an dir geliebt! „Die Augen sind der Spiegel der Seele“, heißt es in einem kitschigen, aber doch ein bisschen wahren Sprichwort. Wir mochten deine alte Seele, Renée. Sie wird uns fehlen.

Das wird dich auch interessieren

satc-neu
11. Januar 2021

„Sex and the City“ kehrt offiziell zurück – allerdings ohne Samantha und das Netz flippt aus!

challenge-no-trash
12. Januar 2021

Genug von Neujahrsvorsätzen? Warum wir der ‚No Trash Challenge‘ trotzdem eine Chance geben sollten

rege-jean-beziehung-statement
11. Januar 2021

Geht zwischen „Bridgerton“-Phoebe Dynevor und Regé-Jean Page auch off-screen was?

night-stalker-netflix-reaktionen
15. Januar 2021

Leute haben schlaflose Nächte nach der Netflix-Doku „Night Stalker“ – und uns killt schon der Trailer

thumb_neu
18. Januar 2021
by Très Click

Das ist der einzige gute Vorsatz, den du für ein tolles 2021 brauchst!

ginny-georgia-erste-fotos
15. Januar 2021
by Très Click

Diese neue Netflix-Serie ist wie „Gilmore Girls“ 2.0, nur mit dunklem Twist – und es gibt erste Fotos!

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X