Oh no: Leonardo steht im Verleumdungsprozess vor Gericht

2014 wurde Leo als „Wolf of Wallstreet“ gefeiert – jetzt soll er deshalb vor Gericht. Der Schauspieler muss sich für die Darstellung eines Filmprotagonisten rechtfertigen.

Der Film, in dem DiCaprio den Finanzjongleur Jordan Belfort spielt, basiert auf wahren Begebenheiten aus dem Leben des Jordan Belforts. Dumm nur, dass in dem Film ein weiterer Protagonist auftritt, der mit seiner Darstellung so gar nicht zufrieden ist: Der frühere Börsenmakler Andrew Greene hat sich im „Wolf of Wallstreet“ als Nicky Loskauf, den sex- und drogensüchtigen Freund Belforts, wiedererkannt.

Greene hatte früher vorübergehend mit Belfort zusammengearbeitet. Jetzt hat er das Studio Paramount und die Produzenten des Films, zu denen auch Leo gehört, wegen Rufschädigung auf mehr als 50 Millionen Dollar Schadenersatz verklagt.

Wie der  Hollywood Reporter berichtet, muss Leo jetzt vor Gericht eine eidesstattliche Erklärung abgeben.

Das wird dich auch interessieren

thumbnail3
29. Juni 2022

Shannon Purser packt über die Diskriminierung von „fetten Schauspieler:innen“ in Hollywood aus

stefanie-giesinger-trennung
1. Juli 2022
by Très Click

Haben sich Stefanie Giesinger und Marcus Butler getrennt? Beide befeuern weiter die Gerüchte

bachelorette-3-tweets
30. Juni 2022
by Très Click

Twitter hat viele Gefühle zur 3. „Bachelorette“-Folge… und Max!

stranger-things-vecna-will
27. Juni 2022
by Très Click

War Vecna schon für Wills Verschwinden in der 1. „Stranger Things“-Staffel verantwortlich?

stranger-things-fragen
4. Juli 2022
by Très Click

Die 9 größten Fragen nach diesem gewaltigen „Stranger Things 4“-Finale

stranger-things4-tweets
4. Juli 2022
by Très Click

Wir heulen. Ihr heult. Und Twitter erst recht. Die besten Tweets zum epischen „Stranger Things 4“-Finale

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X