OMG! DIESE Jeans wollen jetzt alle. Echt alle!!!

Was das französische Label Vetements schon lange wusste, weiß jetzt auch der Rest: Step-Hem Jeans sind soo cool!

Was? Wie heißen die??? Step-Hem steht für einen stufigen Hosensaum. Also eine Hose, bei der (meistens) die vordere Stoffseite kürzer geschnitten ist als die hintere, wodurch sich tatsächlich eine optische Stufe ergibt.

Inzwischen tragen sie alle Blogger und Stars und fast jeder Designer produziert sie in dieser Saison. Aber das hat auch einen guten Grund, denn sie ist einfach DIE Jeans für den Herbst.

Wenn die Tage kürzer und es draußen immer kälter wird, ist es gar nicht mehr so leicht, sich super stylisch anzuziehen. Eine Step-Hem Jeans gibt deinem Look ganz easy die Extradosis Style – ganz ohne Fashion-Frust und Frost! Ein weiterer Vorteil ist, dass deine coolen neuen Herbststiefel besser zur Geltung kommen. Ha!

 

Und das Beste: Du kannst den Look ganz einfach zu Hause nachmachen. Nimm dafür eine Jeans, die geradezu nach Langeweile schreit und beachte die folgenden Punkte:

  1. Schneide den umgenähten Saum deiner Hose ab.
  2. Zeichne mit Hilfe eines Lineals Markierungen auf den Stoff, um später zu wissen, wie weit du die vordere Seite kürzen möchtest.
  3. Trenne mit Hilfe eines Nahttrenners die Naht bis zu deiner Markierung auf.
  4. Schneide jetzt an der Markierung den überflüssigen Stoff ab. Fertig!

Natürlich gibt es die coolen Denim-Teile im Moment auch überall zu kaufen. Egal ob bei Zara, H&M oder Mango – ihr werdet relativ leicht eine Jeans in dem Stil finden.

Ihr könnt den Look auch ganz easy vom Sofa aus shoppen:

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X