Très Click
07.09.2020 von Très Click

Dufte Daten: Machen die neuen Technologien in der Parfümiere das Selbst-Riechen bald überflüssig?

Text: Laura Dunkelmann

Düfte testen, ohne daran zu riechen? Das ist ja fast wie Pizza bestellen, ohne den Belag zu kennen… Also auf den ersten Blick ein Wagnis!

Aber ☝️: Der Parfum-Hersteller Puig, der unter anderem die Düfte von Jean Paul Gaultier und Prada rausbringt, hat jetzt das Pilot-Projekt AI.LICE lanciert. Via QR Code bekommt man beim Filmen oder Fotografieren eines Flakons alle Infos zu Inhaltsstoffen und Duftrichtung.

Das Einordnen des Parfums wird also viel einfacher und vor allem verständlicher. Das Praktische: Der neu gescannte Duft lässt sich dann easy mit den eigenen, bereits erprobten Lieblingen vergleichen.

Das ist nur ein Beispiel, wie neue Technologien in die Parfümerie einziehen. Artificial Intelligence kann jetzt nämlich nicht nur Düfte analysieren, sondern auch selbst komponieren – wie ein ausgebildeter Parfümeur.

Dafür hat IBM zusammen mit Symrise, einem deutschen Dufthersteller, mit einer Database von mehr als 1,8 Millionen Aroma-Kombinationen zusammen an einem Programm geschraubt. Mit Hilfe von Algorithmen komponiert das Programm Düfte, die auf Vorlieben der Konsumenten basieren.

Auch Givaudan, ein französischer Dufthersteller, nutzt ein Programm, das das Abmischen von Parfums digital visualisiert – und damit das Experimentieren mit Duftölen und Pipetten stark reduziert. Firmenich, ein Schweizer Dufthersteller, nutzt ein AI Programm, um ökologischere Düfte herzustellen.

View this post on Instagram

Firmenich Fine Fragrance has always pushed the boundaries of creativity to surprise, delight and spark new emotions for our customers and consumers alike. Showcasing both their artistry and craftsmanship, our perfumers have introduced many fragrance trends, including the use of delectable pear notes to add a luminous freshness to their creations. Cheerful and captivating, pear notes bring green, crispy, sweet and fruity aspects to perfume creations: Marc Jacobs Pear Splash, Yves Saint Laurent Black Opium Floral Shock, Cacharel Anaïs Premier Délice and Kenzo Flower by Kenzo Poppy Bouquet. ⁣ ⁣ #FirmenichFine #FragranceisCulture #RegenerationReset #FragranceFutures #WeAreFirmenich #Ingredients #Pear @marcjacobsfragrances @yslbeauty @cacharelparfums @kenzoparfums

A post shared by Firmenich Fine (@firmenichfine) on

Effizient, praktisch und modern – Was aber immer außen vor bleibt, egal, ob es um die Wahl des Parfums oder das Komponieren geht, sind die Emotionen und das persönliche Gefühl. Eine Beraterin in der Parfümerie führt vielleicht an eine völlig neue Duftrichtung heran, ein Parfümeur entdeckt eine bisher unbekannte Zusammenstellung oder ein Forscher einen neuen Inhaltsstoff, der nicht auf bereits gesammelten Daten basiert.

Wir bestellen ja auch nicht immer die gleiche Pizza, oder?! 🍕😜

Das wird dich auch interessieren

annemarie_x_biotherm_thumb
10. August 2020
by Très Click

Der Duft, der dich gedanklich sofort ans Meer bringt

deos
8. Juli 2020
by Très Click

Gar nicht reizend! Dufte Deos und Antitranspirante machen jetzt edlen Eaus Konkurrenz

duefte-besondere-orte
22. Mai 2020
by Très Click

WC, Bettwäsche und Co. – Mit diesen Düften bekommst du überall das richtige Flair

raumduft
8. Mai 2020
by Très Click

Der richtige Riecher bei Raumdüften: So findest du jetzt die besten Home Fragrances

duft-ohne-alkohol
19. Juni 2020
by Très Click

Parfums ohne Promille: Im „Dry July“ setzen wir auf alkoholfreie Düfte!

online-shoppen-parfums
3. April 2020
by Très Click

Shoppen ohne Schnuppern! Parfums online kaufen geht mit diesen Strategien ganz easy

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X