Très Click
16.07.2019 von Très Click

Wie „Cosmetics Cop“ Paula Begoun uns bewiesen hat, dass JEDER perfekte Haut haben kann

Als wir gehört haben, dass wir nach Paris fahren werden, um Paula Begoun von Paula’s Choice kennenzulernen, die in den USA auch als „The Cosmetics Cop“ bekannt ist, haben wir angefangen zu googlen – und kamen aus dem Staunen nicht mehr raus: Über 20 Bestseller über Hautpflege und Inhaltsstoffe, Beautytalks mit Oprah Winfrey herself, ein Gesicht, das mit 65 besser aussieht als manche mit Anfang 30 – und eine lange schwarze Liste an auseinandergenommenen Produkten großer Kosmetikhersteller, die nur versprechen, aber wenig halten – eins ist klar: Paula kennt sich wie nur ganz wenige mit Inhaltsstoffen in Kosmetika aus!

I mean: Die Frau hat ihr ganzes Leben dem Studium von Ingredienzien gewidmet und schreibt schwarz auf weiß, welche Produkte funktionieren und welche nicht – und stellt uns damit unschätzbares Wissen über Hautpflege zur Verfügung.🙏

Und eben dieses Wissen packt sie seit 1995 in jedes einzelne Produkt ihrer von Nutzern außergewöhnlich gut bewerteten eigenen Marke „Paula’s Choice“ – wo man außer den exakt benötigten Inhaltsstoffen für ein Hautproblem nichts anderes findet. Keinen zugesetzten Duft, keinen irritierenden Marketing-Firlefanz, nur pure Wirksamkeit. Und das auch noch zum bezahlbaren Preis (die Cleanser kosten um die 23 €, die Cremes um die 35 €).

Entsprechend aufgeregt haben wir uns ALLE brennenden Fragen zum Thema Skincare notiert – von „Was ist der Hautfeind No 1?“ bis welche aktuell beworbenen Inhaltsstoffe sogar schädlich für die Haut sind (ätherische Öle, who knew?) – und Paula packte aus! Wenn ihr euch also für Hautpflege interessiert, wird euch unser Interview mit DEM Cosmetics-Cop höchstpersönlich (den Namen hat ihr übrigens Oprah gegeben!) Einsichten for a lifetime bringen:

Und NATÜRLICH konnten wir es nach unserem Paris-Besuch bei Paula kaum erwarten, ihre Produkte zu testen – immerhin ist sie der festen Überzeugung, dass mit der richtigen Hautpflege JEDER perfekte Haut haben kann. 3 trèsCLICK-Redakteurinnen mit völlig unterschiedlichen Hauttypen- und Problemen haben 4 Wochen lang ausschließlich „Paula’s Choice“-Produkte verwendet und wir freuen uns, euch von den Ergebnissen zu berichten:

Anastasia testet CALM: Empfindliche Haut, stellenweise Rosazea

Ich hatte das große Glück, Paula höchstpersönlich zu treffen – sie hat meine Haut analysiert und mir 5 Produkte ausgesucht, die exakt mein Hautproblem No 1 adressieren: Rötungen auf den Wangen (ich habe stellenweise Rosazea, was sie trotz Make-up sofort erkannt hat).

Ja, meine Haut ist SEHR kompliziert – und reagiert superempfindlich auf so gut wie alles: Sonne, Produkte – vor allem Peelings, Essen, Zucker, Berührungen – ich bekomme schnell rote Flecken, die man teilweise sogar noch unterm Make-up durchsieht. Die CALM-Serie sei genau das Richtige dagegen, so Paula. Um euch ein besseres Gefühl für meine neue Routine zu geben, beschreibe ich die exakten Produkte einzeln, die ich teste:

Step 1 ist das Reinigen mit dem CALM Redness Relief Cleanser, der sich auf der Haut anfühlt wie eine sanfte Lotion und das Make-up blitzschnell entfernt. Danach kommt der CALM Soothing Toner auf ein Wattepad zur doppelten Reinigung der Haut. Im 3. Schritt trage ich tagsüber den CALM Mineral Moisturizer mit SPF 30 auf (Sonnenschutz steht bei Paula an der allerersten Stelle, wenn’s um Vermeidung von Hautschäden geht – denn schon 1 Minute (!!) ungeschützt bei Tageslicht verursacht Kollagenverlust!🤯). Abends benutze ich den CALM Restoring Moisturizer ohne SPF.

2x die Woche peele ich meine Haut mit dem gelartigen Calm 1% BHA Peeling, denn unsere Haut verliert mit der Zeit die Eigenschaft, sich so zu erneuern wie sie es tat, als wir jung waren – genau das gleicht BHA-Säure aus, indem sie sie beim Erneuern unterstützt.

Die gesamte CALM Serie soll durch beruhigende Inhaltsstoffe wie u.a. Aloe Vera, Allantoin und Hyaluronsäure für ein Zurückgehen der Rötungen sorgen. Denn laut Paula ist das Finden der richtigen Pflege DER Schlüssel zur perfekten Haut.

Mein Fazit nach 4 Wochen: Wow, ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll… Zunächst: Das ist das erste Mal, dass ich ausschließlich nicht duftende Produkte verwende, die alle aus einer Serie und exakt aufeinander abgestimmt sind – und schon nach einer Woche wache ich morgens auf und bin hell im Gesicht – und nicht rosafarben. 🙏😌

Mein absoluter Favorit ist der CALM Mineral Moisturizer mit SPF 30, der sich als eine wunderbare Make-up Unterlage herausstellt und absolut nicht fettet (was bei Sonnenschutz öfter schwierig ist) und meiner Haut einen schönen Glow schenkt. Das Make-up liegt darauf einwandfrei, hält den ganzen Tag, und die Rötungen, die sowieso insgesamt weniger geworden sind, schimmern gar nicht mehr durch. Kann man sich mehr wünschen?

Insgesamt muss ich sagen, dass ich sehr dankbar bin, mit Paula gesprochen zu haben – neben der Entdeckung von 5 wunderbaren Produkten, die ich mit 100%-ger Wahrscheinlichkeit wieder kaufen werde, habe ich auch neue Erkenntnisse gewonnen, die meine tägliche Hautpflegeroutine für immer verändert haben – dass schon 1 Minute ungeschützt bei Tageslicht die Haut schädigen kann, hat mich so aufgeschreckt, dass ich ohne Sonnenschutz garantiert nie wieder „nur schnell zum Sport“ gehen würde. Wie Paula sagte, werde ich ihr mit 50 für den Tipp noch viel dankbarer sein, als ich es heute bereits bin! ❤️

Mareike testet RESIST: Trockene Partien, glänzende T-Zone

Ich gebe es lieber gleich zu: Wenn es nach „Cosmetics Cop“ Paula geht, bin ich wahrscheinlich sowas wie der Outlaw der Hautpflege. Ich bin schusselig, wenn es darum geht, regelmäßig Sonnenschutz aufzutragen (eine Minute ist schon der Killer, OMG!) und zu einer kleinen Zigarette hier und da sage ich auch nicht nein.

An dem Selbstversuch durfte ich trotzdem teilnehmen – oder gerade deswegen? Als besonderer Härtefall? 😄 Paula hatte für mich die Resist-Reihe auserkoren: Viel Feuchtigkeit für meine trockenen Partien, um ersten Fältchen vorzubeugen, gleichzeitig aber nicht zu beschwerend, weil meine liebe T-Zone gerne mal markiert und glänzig wird.

Es ist das erste Mal, dass ich alle Beauty-Produkte von einer Marke testen darf, die noch dazu von Experten auf meine Hautbedürfnisse abgestimmt ist. Schon bei meiner abendlichen Abschmink-Routine merke ich: Die Kombi aus Foaming Cleanser und Repairing Toner bekommt meiner Haut sehr gut! Sie fühlt sich wirklich rein an und so, als hätte ich den Tag komplett von mir gewaschen. Die perfekte Grundlage für die leichte Gel Lotion, die meiner Haut den Feuchtigkeits-Boost geben soll, den sie braucht – durch die Nacht, wie über den Tag.

Sie ist es auch, die nach den vier Wochen meines Selbstversuchs als absoluter Favorit hervorgeht.

Für ein frischeres, strafferes Hautbild trage ich zwischendurch das Retinol Serum auf, das zwar ölig in der Konsistenz ist, trotzdem aber schnell einzieht. Was ich besonders smart finde: Meine Tagescreme pflegt nicht nur, sie ist auch noch leicht getönt und hat gleichzeitig einen 30er-Lichtschutzfaktor … 3 Benefits in einem Produkt? Check, check, check!

Fazit: Ich hatte glücklicherweise noch nie die größten Hautprobleme, dennoch sehe ich feine Unterschiede nach den vier Wochen. Meine Haut fühlt sich weich an, sieht irgendwie strahlender und feinporiger aus, so als befände sie sich jetzt einfach in einem besseren Gleichgewicht als vorher. Ich bin sehr froh, an dem Experiment teilgenommen zu haben und melde mich hiermit gleich für das nächste an. Paulaaaaa? 😉🙏

Alex testet einen Produkt-Mix gegen Pickel und fahle Haut

Wie gerne würde ich meinem Pubertäts-Ich sagen: Alles wird gut. Oder zumindest besser. Mit 15 fing meine Haut derart an zu spinnen, dass ich sie regelrecht hasste! Hier ein Pickelfeld. Da eine riesige, schmerzende (!!!) Unterlagerung. Und am Kinn schon der nächste entzündete Kandidat am Start. Nicht gerade ein Teenage Dream!

Gut, dass ich heute – mehr als doppelt so alt – endlich weiß, was meine Haut (für mich) gut aussehen lässt: leichte Säuren, die sie vom Verhornen und somit Verstopfen der Poren bewahren, ganz viel Feuchtigkeit, keine Öle, keine Silikone, null Duftstoffe und Lichtschutzfaktor 50. Und eigentlich auch: keine Experimente!

Aber, wenn die Beauty-Kultmarke Paula‘s Choice um einen Selbstversuch bittet, bin ich zuuuu neugierig! Außerdem fehlt mir bei meinen gewohnten Pflegeprodukten in den letzen Wochen irgendwie der Wumms, kleine Unterlagerungen zeigen sich plötzlich und meinen Glow suche ich auch vergeblich – daher bin ich umso mehr gespannt, also ran den Mann. Äh, die Paula!

Am meisten gespannt bin ich auf die Clinical Ceramide-Enriched Augencrème, von der alle schwärmen, und auf das Resist Anti-Aging 2% BHA Peeling, (Ciao, Pickel und Pickelnarben), was ja offenbar ein echtes Kultprodukt ist.

Ich lege mal los und kann verraten: Die Augencrème hat auch einen Sofort-Effekt! Thank the Lord!! #NoFilter but looks like one. Doch nach einer Woche hat sich auch die Skin Balancing Gesichtswaschcrème aus ihrer Außenseiter-Position in die Pole-Position katapultiert. Ich setze sonst immer auf Waschgel oder Waschschaum, aber das ändert sich jetzt: Gerade jetzt bei der Hitze draußen, öle ich so richtig ab. Aber: Meine Haut wird dank des Produkts so richtig sauber.

Es enthält Sonnenblumenöl und die Profis unter euch wissen: Öl und Öl hebt sich gegenseitig auf. Und: Weil die Haut beim Abschminken nicht völlig entfettet wird, scheint sie weniger nachzuölen. Hautbalance, hello!

Gut Ding will Weile haben! Nach 3-wöchiger Benutzung des C 15 Superboosters mit Vitamin C und Ferulasäure wurde ich von meinen Mann gefragt: Hast du irgendwas gemacht? Du strahlst so! Also nur als Randnotiz: Es ist der selbe Mann, der nicht merkt, wenn ich ihn über mehrere Stunden mit einem Strauß Petersilie zwischen den Zähnen anlächle. Also dann muss mein neuer Glow for real sein – Danke Paula!

Fazit: Ich habe die Paula’s Choice Produkte, die mir für den Selbstversuch empfohlen wurden, 4 Wochen lang benutzt und werde es auch nach den 4 Wochen noch tun. Meine Unterlagerungen haben sich wieder verabschiedet und der Glow ist here to stay. Eine Sache nervt mich allerdings echt: Wieso kannte ich diese Knaller-Produkte nicht früher?!?? On my wishlist: Das Resist Anti-Aging 10% AHA Weekly Peeling!

P.S.: Da ich mit Unreinheiten auf Silikone reagiere, gab es für mich leider keine passende Tagescreme mit Lichtschutzfaktor. Den habe ich aber natürlich on top verwendet. Vielleicht arbeitet Paula‘s Choice ja schon an einem passenden Produkt – das wäre cool!

Das wird dich auch interessieren

jessica_alba_interview
31. Juli 2019

Jessica Alba exklusiv: Diese Beauty-Tricks bringt sie ihren Töchtern bei

__sylvie_thumb
4. April 2019
by Très Click

Sylvie Meis verrät jeden Step ihrer Morgenroutine, um ewig wie 20 auszusehen

_brautmakeup_thumb
12. August 2019

Das habe ich gelernt, als ich 5 beliebte Braut Make-up Optionen ausprobiert habe

adriana_lima_thumb
21. Januar 2019

Adriana Lima verrät exklusiv ihre Morgenroutine – und ihre Tricks für schöne Fotos!

meghan_markle_contouring_tutorial
19. Juni 2018

Wir haben uns mit Contouring in Meghan Markle verwandelt!

thumbnailhkmshowfinall
21. März 2019

So habe ich mein Lampenfieber in den schönsten Moment meines Lebens umgewandelt!

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X