Warum ist unser Periodenblut manchmal braun? Eine Ärztin klärt auf

Okay, Girls, direkt mal eine etwas intimere Frage vorweg (wirklich intim): Wer von euch saß auch schon mal auf der Toilette (wir haben euch gewarnt 😅) und hat die Farbe und Konsistenz seines Periodenblutes unter die Lupe genommen?

Ja, wir meinen diese Frage ganz ernst und scheuen jetzt auch einfach mal nicht davor, sie zu stellen. Wenn’s sonst schon keiner macht. Aber klar, das beste Cocktail-Thema beim Dinner mit der Squad ist so ein Klo-Talk halt auch wirklich nicht. 😄

Dann lieber hier und jetzt im Kreise der trèsClique! Also zurück zum Periodenblut. Denn habt ihr euch auch schon mal Gedanken darüber gemacht, warum das Blut, dass da am Tampon oder in der Binde hing, an manchen Tagen plötzlich braun ist? Und nicht, wie während der meisten Zeit, in irgendeine Rotrichtung geht?

Top, dann willkommen im Club!

Denn natürlich stellt man sich da die Frage: Ist das normal? Oder läuft hier (im wahrsten Sinne des Wortes) gerade was falsch? Alles Dinge, die wir jetzt klären wollen. Doch an erster Stelle auf jeden Fall erstmal: Don’t panic! 

Was ihr über braunes Periodenblut wissen müsst

Denn: Braunes Periodenblut gehört tatsächlich zu den normalsten Dingen auf der Welt. Und allen, die ihre Tage nicht erst seit gestern haben, dürfte ja vielleicht auch schon aufgefallen sein, dass braunes Blut nicht gerade selten vorkommt. Und das liegt an dem einfachen Grund, dass das Blut in solchen Fällen einfach nur sehr langsam herausfließt, was häufig zu Beginn und am Ende des Zyklus auftreten kann. Braunes Blut bedeutet nur, dass das Blut oxidiert wurde. Es ist ein ähnlicher Vorgang, als wenn Eisen rostet“, erklärte Gynälologin Dr. Felice Gersh gegenüber Hello Giggles

Und sie führte weiter aus: Braunes Menstruationsblut besagt nur, dass der Fluss des Blutes nicht schnell genug und daher lange genug da ist, um oxidiert zu werden, bevor es den Körper verlässt.“ Wenn eure Periode zum Ende hin also schwacher wird, fließt das Blut auch nicht so schnell heraus. Ergo: Es bleibt mehr Zeit zum Oxidieren (es reagiert also mit Sauerstoff), was wiederum zu der bräunlichen Färbung führt. Alles also völlig normal. 🙌🏻 Eure Periode fährt in dieser Zeit einfach Schritttempo. So einfach ist das. 

Sollte der braune Ausfluss jedoch permanent anhalten, ist es ratsam, die Sache mal mit einem Frauenarzt zu besprechen. Sicher ist sicher! Doch ansonsten gilt: Let it flow! 😜 Und wenn wir schon mal beim Thema es fließen lassen sind, nur noch eine kleine Ergänzung an dieser Stelle. Denn wenn braunes Blut quasi für die Slowmotion-Taste steht, ist hellrotes Blut hingegen das Zeichen für volles Tempo. Und das fährt die Periode vor allem am ersten und zweiten Tag des Zyklus. Denn da fließt das Blut schneller und hat demnach auch nicht so viel Zeit, die Farbe zu verändern.

Wieder was gelernt! 😉 Wir achten beim nächsten Mal drauf…

Credits: Giphy

Das wird dich auch interessieren

Liebespille erzwingt das Verliebtsein
9. August 2019
by Très Click

Es gibt echt eine Pille, die deine Periode hinauszögern kann, wenn du in den Urlaub gehst

periode-schmerzen-yoga-linderung
23. Juli 2019

Diese Yoga-Übungen sind ab jetzt unsere Wunderwaffe – bei Periodenschmerzen

periode-1
28. Juni 2019

Ein ehrlicher Brief an meine Periode…

heatpatches
17. Juni 2019

Die erlösende Nachricht für alle Frauen: Es gibt jetzt ENDLICH Wärmepflaster gegen Periodenschmerzen

Girls: Es gibt endlich Perioden-Unterwäsche, die nicht nur dicht hält, sondern auch noch sexy ist
11. Juni 2019

Girls: Es gibt endlich Perioden-Unterwäsche, die auch noch SEXY ist

periode-tampons-startups
4. Juni 2019

Diese Tampons können SO VIEL MEHR als nur deine Periode erleichtern

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X