Kuscheln, Verständnis, Ruhe? Das wünschen sich Frauen von Männern während der Periode wirklich

Ladies, ich sag’s euch ehrlich: Ich bin es so leid. Ich bin es so leid, ständig erklären zu müssen, dass es mir während meiner Periode nicht gut geht. Dass ich grundlos traurig bin, erschöpft, dass ich Schmerzen habe, bei der kleinsten Kleinigkeit anfangen könnte zu weinen. Dass es nichts mit meinem Gegenüber zu tun hat, wenn ich nicht der spaßige Entertainer und die toughe Frau bin, als die man mich sonst kennt. Dass es nicht selbstverständlich ist, dass man mir trotzdem nicht anmerkt, wie fertig ich bin. Und dass ich vor allem keine derben Späße und Neckereien auf meine Kosten ertragen kann, während ich blute und mich eigentlich nur vor der Welt verstecken will.

Auf der anderen Seite: Woher auch soll ein Mann wissen, was genau in unseren Köpfen und Körpern in dieser Zeit vorgeht? Woher sollen sie wissen, was wir in einem bestimmten Augenblick während der Periode haben, hören oder tun wollen, wenn wir das oft nicht mal selbst wissen?

Hier muss ich mich, ehrlich gesagt, selbst ermahnen. Während ich eigentlich davon ausgehen würde, dass es auch die Verantwortung eines Mannes sein muss, sich selbst zu erkunden, was im weiblichen Körper passiert – schließlich macht er ja auch „Gebrauch“ davon –, sollte ich mich doch in Sensibilität und Nachsicht den Männern gegenüber üben.

Wichtig ist einfach der Dialog! Dass alle Geschlechter sich austauschen, um mehr Verständnis füreinander zu schaffen. Und um, naja, euch Männern eine kleine „Hilfe“ zu geben, was den „richtigen“ Umgang mit uns in Zeiten der Menstruation angeht, lassen wir hier ein paar unserer Leserinnen zu Wort kommen, die es euch verraten.

Das wünschen wir uns, während wir bluten

„Einfach mal Verständnis zeigen! Das kommt leider nicht so oft vor. Viele spielen die Schmerzen immer runter und sagen einem, man solle sich doch nicht so anstellen. Einfach ein bisschen einfühlsamer mit diesem Thema umgehen! Manchen Frauen geht es während ihrer Tage nämlich echt mies.“

„Verständnis, Rücksichtsnahme, ganz viel Schoki, Kuscheleinheiten. Wenn man seine Tage hat, hat man leider auch weniger Kraft als sonst… Daher gerne: ein bisschen Haushalt übernehmen, mal kochen und die Küche aufräumen.“ – Der Fakt, dass man darum bitten muss, dass einem ‚ein bisschen Haushalt‘ abgenommen wird…

„In dieser wirklich doofen Zeit im Monat wünsche ich mir am meisten Liebe, Zuneigung und Geborgenheit, das heißt dumme Sprüche sind in der Zeit nicht gewünscht.“

„Ruhe.“ – 😂

„Unterstützung im Alltag und Haushalt. Während meiner Periode bin ich immer sehr schnell gestresst. Da ich eine Intensivkrankenschwester in Vollzeit bin und im 3 Schicht-System arbeite, stresst der Haushalt mich extrem. Mir würde es also helfen, wenn er mich dort unterstützen würde.“ – Siehe oben. Breaks my heart! 

„Einfach die ehrliche Unterstützung anbieten. Eventuell eine Wärmflasche, vielleicht mal einen Gang zur Apotheke. In erster Linie aber Verständnis.“

„Eine Wärmflasche jeden Tag zu bekommen, unaufgefordert. Das wäre sooooo umsichtig und verständnisvoll!“ – Eine Wärmflasche jeden Tag… Jungs. It’s really that simple! 

„Ich habe von meinem Freund zum Jahrestag ein Heizkissen geschenkt bekommen, weil ich meistens, wenn ich meine Tage habe, neben Bauch- auch Rückenschmerzen habe…. Liebe dreht sich eben nicht immer nur um Romantik und Sex, sondern auch darum, sich um den anderen zu kümmern, wenns einem nicht so gut geht.“ – Amen! Musste ich sogar fetten, obwohl es gegen mein eigentliches Layout geht. So sehr triffst du’s auf den Punkt. 

„Wenn ich meine Tage habe und es mal wieder schlimm ist, dann habe ich sogar einen sehr verständnisvollen Partner an meiner Seite. Ich werde gefragt, ob ich irgendwas brauche oder ob ich kuscheln möchte, wenn ich meine Ruhe brauche, dann werde ich auch einfach gelassen und ab und zu kommt dann nochmal die Frage, ob alles soweit okay ist. Und genau das finde ich großartig, ich bin da absolut dankbar dafür.“ – Guter Mann. 

„Verständnis bezüglich Zickereien oder meiner Unzufriedenheit durch Schmerzen und Hormone… mich deshalb nicht auch noch anpöbeln, sondern es eben nicht persönlich nehmen.“ 

„Ich wünsche mir Verständnis, Ruhe und viel Liebe… aus der Entfernung. Mein Freund bekommt das inzwischen ganz gut hin. Ich bringe ihm auch nach und nach bei, was es bedeutet, seine Tage zu haben. Es ist eben nicht „einmal einen Stöpsel reinstecken und fertig“.“ – Und auch das ist völlig in Ordnung! Manche von uns brauchen besonders viel Nähe, andere möchten gerne alleine gelassen werden. Communication is key. Schön, dass ihr das hinbekommt. 

„Ich wünsche mir während meiner Periode mehr Verständnis. Viele Männer hauen leider immer noch die „Aber wurdest du schonmal in die Weichteile getreten?“-Nummer raus. Schön wäre es auch, wenn der Mann reif mit dem Thema umgehen würde, ohne Ekel oder kindische Kommentare oder Scham beim Tamponkauf. Ansonsten einfach nach Bedarf Kuscheleinheiten, Wärmflasche bringen und Snacks!“ – Nichts ist heißer als ein Mann, der mit Stolz eine Packung Super-Plus-Tampons für seine Frau kauft. ❤️

„Männer müssen aufhören, so zu tun, als wüssten sie, wie wir uns fühlen. Die meisten haben vermutlich nicht mal eine Ahnung davon, was im Körper genau passiert (siehe dazu diese dämlichen Fragen, die ihr mal gesammelt habt) und dann muss man sich trotzdem anhören, dass es so schlimm nicht sein kann und man sich nicht so anstellen soll. Ganz abgesehen von denen, die dann immer so tun, als wäre die Periode SO ekelhaft. Ich könnte niemals einen Mann haben, der dafür kein Verständnis hat und mit dem ich darüber nicht normal reden kann. Bin da sehr offen aufgewachsen und habe nicht vor, das zu ändern.“ – Periode ekelhaft? An dieser Stelle mal ’n kurzer Reminder an alle Männer, die das ernsthaft glauben: Ohne eine funktionsfähige, monatlich blutende Gebärmutter eurer Mütter gäbe es keinen von euch.

„Zuneigung, Verständnis, Umarmungen, Schokolade! Manchmal aber auch Abstand und meine Ruhe. Ist eher unterschiedlich.“

„Verständnis, dass er einem das ein oder andere im Alltag abnimmt, ein Stück mehr im Haushalt übernimmt, Kuscheleinheiten und Zuneigung.“

„Total unterschiedlich. Von heißem Sex bis Ruhe und Wärmflasche ist irgendwie alles dabei. Kommt ganz auf den Tag an. Seit ich die Pille abgesetzt habe, sind meine Bedürfnisse ganz unterschiedlich.“ – Ah, fühl ich so!!

„Schwer zu sagen…manchmal nur Ruhe und Süßigkeiten, manchmal kuscheln, manchmal nun ja auch sexuelle Aktivitäten. Kommt immer auf den Zustand meiner Stimmung an. Männer haben es in den paar Tagen nicht einfach.“ – Chapeau an dich, dass du hierbei noch an das andere Geschlecht denkst…

„Verständnis wäre schon einmal ganz angenehm. Keine Kommentare wie „So schlimm kann das doch nicht sein“. Jeder Kerl der diesen Satz bringt, sollte Mal mit einer Kettensäge knuddeln.“ – Uuund sie beendete ihr Statement mit einem Erdbeben. 

„Kuscheln, Essen und vieeeel Aufmerksamkeit.“ – Essen! Oh ja. Man ist wie ein Fass ohne Boden, während man seine Tage hat. 🙃

„Richtig viel Mitleid und Mitgefühl, egal wie biestig ich bin. Und eine regelmäßige Schoki-Lieferung!“ – Lasst uns trotzdem versuchen, kein Biest zu werden. Mann kann ja auch nichts dafür. 🥰
_________

Irgendwie haben mich die Antworten teilweise ein wenig traurig gestimmt. Man sollte sich von seinem Partner nicht verzweifelt wünschen, dass er einem beim Abwasch hilft oder seinen Hintern auch mal in die Apotheke oder Drogerie schwingt. Vor allem, wenn einem wortwörtlich mehrere Tage lang am Stück Blut aus dem Geschlechtsteil läuft. Und man sollte es auch nicht „soooooooo umsichtig“ finden müssen, mal eine Wärmflasche gebracht zu bekommen. In einer Beziehung geht es doch genau darum: sich den Rücken gegenseitig zu stärken. Als Team zu fungieren. Mal erlaubt Frau sich, Schwäche zuzulassen, mal erlaubt Mann sich, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Ein ständiges Wechselspiel aus gegenseitiger Fürsorge.

Also, mein Appell an meine fellow Girls: SAGT, wie es euch geht. Gebt zu, wenn ihr Hilfe benötigt. Habt keine Angst davor, die Powerfrau auch mal abzulegen.

Und an meine lieben Jungs: Hört zu. Nehmt uns ernst, wenn wir uns euch anvertrauen. Streichelt uns den Bauch, krault uns den Kopf – Fußmassagen bewirken auch Wunder, just saying… –, setzt uns ein paar Naschis vor die Nase und atmet vielleicht dreimal öfter tief durch, wenn unser Verhalten ungewöhnlich irrational ausfällt. Denn: Happy wife, happy life.

Credits: Pexels, Giphy

Das wird dich auch interessieren

periode-charakter-symptome
23. September 2020

Was eure Perioden-Symptome über euren Charakter aussagen? Wir verraten’s euch!

soft-tampons-thumb
25. August 2020
by Très Click

Der Tampon-Faden nervt euch einfach nur? Mit diesem Periodenprodukt ist das jetzt passé!

kalorienverbrauch-periode
17. Juli 2020
by Très Click

Oha! SO viele Kalorien verbrennen wir während unserer Periode also zusätzlich!

periode-im-sommer-thumb
2. Juni 2020

15 Situationen während der Periode, die im Sommer noch beschissener sind als sonst

ask-pablo-sport-whrend-periode
4. Juni 2020

#AskPablo: Ein Experte erklärt, welches das richtige Training während der Periode ist

jogginghose-fur-warmflaschen
13. November 2019

Periodenschmerzen? Diese Jogginghose kümmert sich um dich – UND deine Wärmflasche

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X