15 Situationen während der Periode, die im Sommer noch beschissener sind als sonst

Dinge im Leben einer Frau, die ätzend sind: die Periode, die Periode und… die Periode. Ernüchternd, traurig und wahr, aber – ganz egal, wie stark oder schwach sie ausfällt – wir lehnen uns vermutlich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn wir sagen, dass keine Frau vor Freude in die Luft springt, wenn sich die monatliche Regelblutung ankündigt. Ganz besonders Spaß macht’s, wenn man nicht mit Pille verhütet und die Blutung einfach dann kommt, wann sie Bock hat. Zum Beispiel, wenn man grade seine neue, cremefarbene Seidenhose trägt oder sich zum „Netflix & Chill“ mit einem Dude verabredet hat. Timing ist definitiv die größte Stärke unserer Gebärmutter! Danke dafür!

Aber eine, ohhh, eine Sache ist noch verheerender als das monatliche Bluten, die Krämpfe, die Pickel, die Hungerattacken, die Tränenwellen und der aufgeblähte Bauch an sich: die Periode im Sommer *Erdbeben-Sound*. Und, ploppen sie schon auf, die Horrorszenarien in euren Köpfen? We feeeeeeel you. Doch die tröstende Nachricht: Es geht uns allen so. Zumindest allen, die mehr bluten als drei Tropfen pro Monat. Und das bedeutet: Wir müssen jetzt ganz stark sein, denn nach 283762 Tagen Quarantäne ist er jetzt plötzlich da, der Sommer. Also, mistet eure weißen Hosen aus und saugt die folgenden (teilweise inspiriert von BuzzFeed) Situationen, die ihr alle kennt, auf wie ein Super-Plus-Tampon!

Warum die Blutung im Sommer noch ätzender ist als sonst

 

View this post on Instagram

#peoplewithperiods

A post shared by Period Memes (@period__memes) on

1. Weiße Hosen kann man vergessen. Außer man hat Bock auf Paranoia.

Ich ziehe meinen Hut vor JEDER Frau, die die Cochones beweist und wirklich eine weiße Hose trägt. Zu vergleichen ungefähr mit der Situation, mit Pfennig-Absätzen unverletzt über ein zehn Kilometer langes Gitter rennen zu wollen. Kann klappen, aber wenn’s schief geht… Gnade Gott.

2. Kurzer Rock? Gute Idee, wenn man sich ständig fragen will, ob der Tampon-Faden unten rausguckt.

Nein, er guckt nicht raus. Zumindest nicht, wenn es sich wirklich um einen Rock und nicht etwa nur um einen Hüftgürtel handelt. 🙂 Trotzdem: Enstpannt durch die Straßen schlendern ist definitiv anders.

3. … ganz zu schweigen von dem Moment, wenn man im Bikini aus dem Wasser steigt.

„Ey, kannst du mal bitte hinter mir bleiben und sagen, falls der Faden aus dem Höschen hängt?“ – Jede blutende Frau beim Baden. Immer.

4. … oder der Nackenstarre, die man bekommt, wenn man im Bikini am See liegt und ständig zwischen seine Beine glotzt, damit der Faden auch WIRKLICH im Höschen bleibt.

5. … oder dem Panikmoment, wenn man etwas nass das Bein entlanglaufen spürt…

Boden, verschlinge mich. Ah, nur Schweiß. Puh.

6. Binden kann man auch irgendwie vergessen.

Binden sind an und für sich schon nicht das angenehmste Hygieneprodukt (in meinen Augen) – aber vor allem im Sommer fühlen sich dicke Binden besonders unter knappen Röcken und Kleidern einfach an wie eine Windel. Ugh. No!

7. Man sitzt irgendwo, zwischen den Pobacken wird’s langsam nass und man stellt sich die Frage der Fragen: Ist das jetzt Arschwasser oder Blut?

🥴🥴🥴 Schlimmste!

 

8. Tröstende Schokoriegel machen keinen Spaß, wenn sie vor Hitze halb zerlaufen sind.

SOMEONE BRING ME ICE CREAM THEN!!! 😤

9. Blähungen und schwitzen, richtig geil.

10. Blähungen, schwitzen und dann noch versuchen, einzuschlafen.

Wäre doch mal ’ne Plot-Idee für einen neuen „Mission Impossible“-Streifen.

11. Nackt oder leicht bekleidet schlafen, weil es heiß ist? Nope, einfach nope. Keine gute Idee.

Wenn man sich vor lauter aufgestauter Hitze im Schlafzimmer sowieso am liebsten aus der eigenen Haut schälen würde, sind lange Pyjamahosen der blanke Horror. Der. blanke. Horror. Aber immer noch besser als dem Blut im Zweifel freie Fahrt zu gewähren. 🤧

 

12. Schon gar nicht, wenn man bei einem Typen übernachtet.

Der Schmerz, das eigene Bettlaken vollgeblutet zu haben, ist die eine Sache – das Bettlaken eines ANDEREN vollzubluten… Aua.

13. Die Wärmflasche, die sonst der engste Vertraute war, wird auf einmal zum Endgegner.

Wie viel Hitze soll ich noch ertragen?!

14. Mit Kleid oder Rock im Park spazieren gehen und plötzlich die schnüffelnde Schnauze eines Hundes zwischen den Beinen haben = ganz neues Level an Schamgefühl.

Und dann noch dieser akward Versuch, den Hund da wieder wegzubekommen. Fuck, fuck, fuck.

15. Beim Schwimmen hat man plötzlich Angst vor Haien. Oder Piranhas.

Egal wo. Auch am See. Perioden kennen keine Rationalität.
____________

Na, wie viele Treffer waren dabei? 🥴 Ihr Lieben dennoch: Ihr wisst, dass wir das Leid, das für viele mit der Periode einhergeht natürlich auf keinen Fall schmälern wollen. Ganz im Gegenteil – hier findet ihr beispielsweise sinnvolle Tipps einer Frauenärztin, wenn ihr wirklich stark damit zu kämpfen habt. Aber ein wenig Humor hat bekanntlich ja noch nie geschadet. Und Lachen löst Krämpfe. 😌 Noch mehr Lacher gefällig? Hier sind die besten Perioden-Memes. Haltet durch!

 

Das wird dich auch interessieren

starke-periode-iv-thumb
12. Mai 2020

Wir haben mit einer Frauenärztin über extrem starke Perioden gesprochen – für alle, die darunter leiden

perioden-memes
23. April 2020
by Très Click

So! Viel! Schmerz! Diese Perioden-Memes bringen uns zum Lachen … und gleichzeitig zum Weinen

cbd-tampon-thumb
11. Februar 2020

Tampons mit CBD-Öl? Könnten DAS Wundermittel gegen Periodenschmerzen sein

periodensexthumb
29. November 2019

Der trèsCLICK-Guide für Periodensex, um die(se)Tage für beide hot as fuck zu machen

jogginghose-fur-warmflaschen
13. November 2019

Periodenschmerzen? Diese Jogginghose kümmert sich um dich – UND deine Wärmflasche

perioden-emoji-thumb
30. Oktober 2019

Das Perioden-Emoji ist endlich auf unserem Handy! Warum das so großartig ist …

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X