Kann dieses Gerät etwa mit nur einem Knopfdruck unsere Regelschmerzen ABSCHALTEN?

Sollten wir mal wieder mit zerknirschtem Gesicht durch die Gegend rennen oder uns tagelang wie ein Stubenhocker mit Wärmflasche und Tee bewaffnet unter der Bettdecke verstecken, dann kann das nur an einer Sache liegen: Wir haben unsere Periode und eine fette Portion Unterleibsschmerzen noch on top!

Jup, von diesen fiesen Krämpfen, die Monat für Monat neu entfachen und wie das Murmeltier an die Tür klopfen – oder wohl eher an unseren Bauch – kann wahrscheinlich fast jede Frau auf diesem Planeten ein Liedchen singen. Und zwar à la „Highway to Hell“ – nur, um das an dieser Stelle nochmal für alle deutlich zu machen. 😅 Denn dass das unangenehme Ziehen und dumpfe Pochen tatsächlich höllisch wehtun kann (die Schmerzen sind sogar mit denen eines Herzinfarkts zu vergleichen!!), müssen wir Betroffenen wohl nicht extra sagen.

Ja, in solchen Fällen hilft bei vielen Frauen dann leider nur noch eins: der Griff zur Schmerztablette. Nicht gerade schön, aber leider oftmals notwendig, um den Tag auch nur ansatzweise überstehen zu können.

Doch was, wenn wir euch jetzt sagen, dass dieses ganze Prozedere nun schon bald der Vergangenheit angehören könnte??!! Denn ein kleines Gerät mit dem Namen „Livia“ (aka unser Retter in der schmerzvollen Not🙏🏼) soll nun mit nur einem Knopfdruck unsere Regelschmerzen wegzaubern bzw. abschalten. 😱

Dieses Gerät könnte das Leben von vielen Frauen für immer verändern!

Alles klar, wir brauchen mehr Infos – und zwar ASAP!! Also was ist „Livia“ genau und wie soll das neue Wunderteil funktionieren? Fragen, zu denen uns die Homepage des Krämpfe-Killers netterweise die passenden Antworten liefert.

Das kleine, stylische Gerät (ja, es sieht nicht mal gruselig aus) ist nämlich mit zwei Elektroden verbunden, die elektronische Impulse an die untere Bauchgegend senden. Heißt: Ihr müsst euch die zwei Sticker vor Benutzung an euren Bauch (in Höhe der Eierstöcke) kleben. Den kleinen Painkiller könnt ihr euch dann ganz easy an die Hose klemmen (perfekt also auch für unterwegs) und schon kann es den fiesen Krämpfen an den Kragen gehen.

Denn sobald ihr die kleine On-Taste drückt, schickt „Livia“ spezielle Impulse los, die dafür sorgen, dass die Nerven (Zitat) „beschäftigt“ und so die Schmerzen blockiert werden sollen. Oder um es nochmal anders zu formulieren: Die Nerven werden von „Livia“ quasi so geschickt abgelenkt, dass die Schmerzsignale nicht bis zum Gehirn gelangen und wir sie also auch nicht empfinden. #Goals #AlleKurzMalAusflippen 😍

Was kann das neue Wundergerät gegen Regelschmerzen wirklich?

Denn ein Leben ohne Periodenkrämpfe klingt ja wohl nach einem wahr gewordenen Traum, oder nicht? Und das auch noch ganz ohne dafür irgendwelche Tabletten schlucken zu müssen. Jackpot!

Doch natürlich fragen wir uns bei der ganzen Sache trotzdem, ob das Gerät am Ende auch tatsächlich das kann, was es verspricht. Denn mal ehrlich, wenn es wirklich SO easy zu sein scheint, warum ist dann bitte noch niemand früher darauf gekommen?? ☝️😄

Ja, das soll uns doch mal bitte jemand erklären. Doch Fakt ist: Die Bewertungen auf der „Livia“-Seite sprechen für sich. So schrieb eine begeisterte Nutzerin beispielsweise Folgendes: Ich dachte, dass ich für den Rest meines Lebens Schmerztabletten schlucken muss, um meine Krämpfe ertragen zu können. Falsch gedacht. Livia ist endlich eine Lösung für meine lästige und schmerzhafte Routine jeden Monat. Es ist so praktisch und effektiv. Ich schreie von den Dächern dieser Welt: Los, kauft euch auch eins, wenn euch monatliche Krämpfe plagen.“

» Prinzipiell ist es möglich, durch Stromimpulse Schmerzen zu beeinflussen. «
Dr. med. Kai J. Bühling

Na, das klingt ja nach einer regelrechten Lobeshymne für „Livia“. Ganz überzeugt sind wir aber irgendwie trotzdem noch nicht. Schließlich kennen wir doch die raffinierten PR-Füchse da draußen. Und zudem lässt sich bis jetzt auch noch keine genaue Studie zu dem Gerät finden.

Wir haben also direkt mal bei Dr. med. Kai J. Bühling, Frauenarzt in Blankenese, nachgehakt und ihn zu der Neuheit gegen Periodenkrämpfe befragt. Seine Meinung: Prinzipiell ist es möglich, durch Stromimpulse, die über die Haut gesetzt werden, Schmerzen zu beeinflussen. Durch die Impulse werden die Nerven sozusagen ‚abgelenkt‘. Das kann zu einer Verminderung der Schmerzen führen.“

Er fügt jedoch noch hinzu: In der Studie zu einem anderen Gerät ließ sich der Verbrauch an Schmerzmitteln signifikant absenken. Ob das auch bei diesem Gerät der Fall ist, kann ich nicht beurteilen.“

Und er hat Recht. Dass eine Elektrostimulation mittels sogenannter TENS-Geräte (Transkutane Elektrische Nerven-Stimulation) durchaus funktionieren kann, bewies bereits eine Studie von 2015, bei der herauskam, dass die Ladys, die eine Woche lang ein solches Wunderteil nutzten, nicht nur weniger Schmerzen hatten, sondern auch weniger Medikamente zu sich nahmen. Für „Livia“ gibt es eine solche Studie (wie bereits erwähnt) bislang allerdings noch nicht.

Einen Umstand, den auch Dr. Bühling anmerkt: Grundsätzlich spricht medizinisch nichts dagegen, diese Möglichkeit auszuprobieren, um Schmerzen zu vermindern. Allerdings sollte sichergestellt sein, dass man ein Gerät anschafft, dass nachweislich einen Effekt zeigt. Für Livia kann ich das nicht beurteilen, da keine Studien zugänglich sind.“

Hinzu kommt außerdem ein Preis von 149 € (hier). Obwohl der es uns ja wohl eindeutig wert sein sollte, wenn wir dafür von Schmerzen und Krämpfen befreit werden, oder Girls? YES! Also wir werden das Wunderteil definitiv mal ausprobieren und berichten dann natürlich sofort. Und wer weiß, vielleicht singen wir dann ja schon bald „Hallelujah“ 🙏🏼😁

Das wird dich auch interessieren

Eine Decke nur für Periodensex?! Jup, die gibt es wirklich…
28. Juni 2018

Eine Decke nur für Periodensex?! Jup, die gibt es wirklich…

periode-schmerzen-pms-herzinfarkt
2. März 2018
by Très Click

Krass: Perioden-Schmerzen sind mit denen eines Herzinfarktes zu vergleichen!

Perioden-Brownies enthalten Hormone und sollen gegen PMS helfen
4. Dezember 2017

Glaub uns, du willst Perioden-Brownies

periode-thumb
29. Mai 2017

Bald soll es ein eigenes Emoji für die Periode geben – und zwar aus gutem Grund

tres-click-periode-schmerzen
17. Januar 2017

5 Tipps für weniger Schmerzen während eurer Periode

j-lo
18. November 2015

So gut sind die PERIODEN-PANTS wirklich und alles, was du sonst noch heute wissen musst

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erwählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!