Warum wir über die hotte Periodensex-Szene in „The Souvenir: Part II“ reden müssen

Julie öffnet Jim in ihrem weißen Seidenpyjama die Tür. Es knistert in der Luft. Die Zwei küssen sich und stolpern dabei langsam ins Schlafzimmer. „Ich habe meine Periode“, hört man Julie sagen. „Ist mir egal“, erwidert Jim schnell – fast unbeeindruckt – und widmet sich wieder dem Lustspiel zwischen den beiden. Die Klamotten fliegen zu Boden. Beide fallen aufs Bett. Ein Handtuch drunterlegen? Dafür ist keine Zeit. Jim bahnt sich langsam seinen Weg nach unten, liebkost Julie zwischen ihren Beinen… taucht wieder auf und küsst sie auf den Mund, wo er Spuren von Blut hinterlässt. Doch das stört nicht. Die beiden lieben sich weiter… bis zum Schluss.

Diese Szene – knapp drei Minuten lang, wenn man der britischen Refinery29 glauben darf, ist genau so in „The Souvenir: Part II“ zu sehen. Wir haben den Film leider noch nicht selbst schauen können, doch die Beschreibungen zu eben dieser Szene da oben haben schon gereicht, um neugierig zu werden. „Es ist die heißeste Darstellung von Periodensex aller Zeiten“, schreibt The Globe and Mail in einer Kritik zum Movie. Und das glauben wir sofort. Eben weil es solche Szenen kaum auf der Leinwand gibt. Periodensex in all seiner Vollkommenheit. Das ist etwas, das Hollywood irgendwann mal ganz schnell in die Tabuschublade gesteckt hat und dort bis heute – sind wir ehrlich – nur selten oder ungerne wieder rausholt. Jep, in den meisten Filmen wäre so eine heiße Kuss-Szene spätestens nach „Ich habe meine Periode“ ganz schnell wieder abgekühlt.

Denn immer noch gilt die Menstruation für viele – egal, ob im Real Life oder auf der Leinwand – als etwas Beschämendes oder gar Schmutziges. Wie paradox ist das? Immerhin blutet die Hälfte der Menschheit regelmäßig. Die Periode gehört also zu den natürlichsten Dingen der Welt. Sie ist ein normaler Bestandteil (und nun spreche wir mal aus Frauensicht) unseres Lebens. Auch wenn wir sie manchmal verfluchen. Spätestens, wenn PMS reinkickt. Und viele Frauen müssen sich ja noch mit viel schwerwiegenderen Sachen wie zum Beispiel Endometriose auseinandersetzen (einen dicken, liebevollen Drücker rüber an all diejenigen, ihr seid so stark). Also ja, die Periode ist vielleicht nicht immer schön und leicht, aber definitiv normal. Und dass „The Souvenir: Part II“ nun auch auf der Leinwand den Sprung zum Genuss schafft, ist einfach wundervoll.

Denn sind wir ehrlich: Sex ist ohnehin ein Austausch von jeglichen Körperflüssigkeiten. Da ist so ein bisschen Blut on top also kaum erwähnenswert… und definitiv nichts, was man als „schmutzig“ abstempeln dürfte. Ahh, ne, alleine bei dem Wort stellen sich bei uns wirklich direkt die Nackenhaare auf. Und was ja außerdem so super nice an dieser authentischen Szene in „The Souvenir: Part II“ ist, ist, dass sie Periodensex als solches nicht nur mehr normalisiert, sondern auch deutlich macht, wie fuckkkkkiiiing hot das Ganze sein kann. Denn Spoiler an die lieben Herren da draußen: Wir Frauen sind während unserer Menstruation gerne mal noch mehr horny als sonst. 😜 Und wenn dann so ein Typ wie Jim (übrigens gespielt von „Stranger Things“-Star Charlie Heaton) vor dir sitzt, dem es scheiß egal ist, ob du nun deine Tage hast oder nicht, und der dich einfach nur will, dann macht das die Sache fast noch hotter. Und deeper.

Und klar, auch wenn wir sicher auf einem guten Weg sind, was die allgemeine Enttabuisierung von Menstruation oder eben auch Periodensex betrifft, brauchen wir mehr davon. Mehr solcher wunderschönen, heißen, authentischen Szenen wie in „The Souvenir: Part II“ oder auch in der gefeierten BBC-One-Serie „I May Destroy You“ (wir berichteten). Darin wird während des Sex sogar der blutige Tampon rausgezogen und aufmerksam studiert. Aber JA man, wir lieben das! Also, liebe Medienwelt: Bitte mehr von solchen ehrlichen, herrlich normalen Momenten auf der Leinwand! Damit es lobende Artikel wie diesen gar nicht mehr braucht – weil Periodensex (on oder off camera) endlich als das angesehen wird, was er ist: normal, intim und gerne auch mal ultra hot.

Und jetzt vielleicht noch kurz ein paar Worte zu „The Souvenir: Part II“ an sich. Bei all unserer Periodensex-Euphorie haben wir ganz vergessen zu erwähnen, worum’s geht. Der Film ist die Fortsetzung von Joanna Hoggs „The Souvenir“ aus dem Jahr 2019 und dreht sich im Fokus um Julie (gespielt von Honor Swinton Byrne), eine aufstrebende Filmemacherin, die dafür kämpft, sich und ihre Träume verwirklichen zu können. Julie muss in Part 2 den Verlust ihres Freundes Anthony verkraften und neben ihren beruflichen Herausforderungen auch ihren Weg zurück ins Singledasein finden. Und wenn wir uns nochmal die Szene von oben vor Augen führen, scheint sie das gut zu schaffen. 🙏🏼 In der UK läuft der Film wohl seit dem 4. Februar in den Kinos. Wie das bei uns aussieht und ob und wann der Film hier (überhaupt) rauskommt, lässt sich gerade tatsächlich nicht mal stichhaltig ergoogeln. Aber wir behalten das natürlich im Auge. „The Souvenir: Part II“ muss man gesehen haben. Jede:r von uns.

Das wird dich auch interessieren

periodensex-neu
20. Juli 2020

Handtuch, Tampon und Blutklümpchen – Wir feiern die Periodensex-Szene aus „I May Destroy You“ SO sehr

periodensexthumb
29. November 2019

Der trèsCLICK-Guide für Periodensex, um die(se)Tage für beide hot as fuck zu machen

periode2
14. Januar 2022

Periodenurlaub in Deutschland – unumgänglich und bitte seit gestern!

designohnetitel-33
19. Februar 2021

Menstruationsfrei und mehr Verständnis? Das wünschen sich Frauen während ihrer Periode in ihrem Job

periode_oxford_schulethumpnail
7. Dezember 2020

Wie diese Schule Perioden-Shaming betreibt und dafür (zurecht) einen heftigen Shitstorm kassiert

was-will-frau-whrend-periode
21. Oktober 2020

Kuscheln, Verständnis, Ruhe? Das wünschen sich Frauen von Männern während der Periode wirklich

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X