Dieser geniale Tamagotchi-Übertopf sagt dir, wie es deiner Pflanze wirklich geht

SO lebendig sehen Pflanzen bei uns selten aus. Eigentlich nie… bis jetzt.

Hach, wie gerne wären wir doch auch wie diese ganzen anderen Pflanzenmuttis, die ihre grünen Lieblinge hegen, pflegen, liebkosen und auf Instagram posten… OHNE sie dabei bereits nach wenigen Wochen wieder verdursten zu lassen.

Tja. Dieser grüne Daumen ist an uns irgendwie vorbeigegangen. Vielleicht sind wir für eine solche Art der Verantwortung eben einfach noch nicht bereit? Oder vielleicht schummeln stattdessen auch einfach die ganzen Pflanzenliebhaber ein wenig, in dem sie auf Instagram gar nicht die ungeschönte Wahrheit zeigen? Die da heißen würde: Wassermangel, Schädlingsbefall, zu kleine Übertöpfe, eingegangene Ableger… das Drama abseits der heilen Insta-Welt ist halt echt REAL.

Jedenfalls bei uns. Trotz Ratgeber und fancy Pflanzen-Pop-up-Stores. Alle paar Wochen mal ein Schlückchen überschüssiges Teewasser, reicht aber offenbar selbst der resistentesten Ikea-Pflanze nicht aus (wir kaufen ja schon immer nur die mit dem niedrigsten Wasserverbrauch… und dem geringsten Sonnenbedarf). Aber keine Topfpflanze ist unsterblich. Nein, auch ein Kaktus nicht! Alles schon überprüft. 🙊

Was also tun, wenn die Pflanzenliebe groß… die Liebe zur Pflanzenpflege dafür aber umso kleiner ist? Ein smarter Übertopf muss da wohl her. Und zwar einer, der mit uns spricht, der die Bedürfnisse des Grünzeugs kennt… und der uns vor allem ein schlechtes Gewissen macht. „Hallohooo?! Aufmerksamkeit?! Ich bin auch noch dahaaa!“ Oder so ähnlich. Eine so hilfreiche Erfindung kann es doch aber gar nicht geben? Falsch gedacht. Die gibt es sehr wohl!

Dieser Tamagotchi-Übertopf könnte die Lösung sein

Durstig, durchnässt, zu warm, zu kalt, zu dunkel, zu hell? Das alles und noch viel mehr fühlt der smarte Pflanzentopf Lua, der mit verschiedenen Gefühlsregungen ausgestattet ist, nämlich tatsächlich nach. Irgendwie gruselig… aber auch irgendwie ziemlich schön. Wir und unsere Pflanzen – das könnte dank des neuen Topf-Tamagotchis tatsächlich noch die große Liebe werden. Voller Warmherzigkeit und Verständnis.

Lua verwandelt unsere Pflanzen in virtuelle Haustiere

Noch befindet sich das intelligente System von „Mu Design“ allerdings in der Entwicklungsphase. Mithilfe einer Crowdfunding-Kampagne versucht der Hersteller zur Zeit, die Übertöpfe bis spätestens Dezember 2019 lieferbar werden zu lassen. 80 % des gesteckten Ziels von 30.000 € sind bereits zusammengekommen (Stand: 18. Juli 2019). Wer möchte, kann sich also gerne auch weiterhin daran beteiligen oder direkt eines der virtuellen Haustiere für 99,00 € vorbestellen. Um damit in Zukunft all die Pflanze-Mensch-Kommunikationsschwierigkeiten mit einem einfachen „Hallo“ beenden zu können. Na gut, und mit einer benötigten Handyverbindung.

Der Topf und die dazugehörige App müssen gekoppelt werden und schon kann es losgehen. Jetzt noch die entsprechende Pflanzenart auswählen (die müssen wir dafür erst einmal herausfinden!) und der gefühlsechte Übertopf spielt uns die Bedürfnisse der Pflanze schnurstracks aufs Handy.

Aus der Verantwortung ziehen können wir uns damit jedenfalls nicht mehr so leicht. Denn wer will so ein süßes Gesicht bitte schön leiden sehen? Etwas mehr Zuneigung, Aufmerksamkeit und Verständnis verlangt das Tool also schon von uns. Aber so wollen Pflanzen eben auch behandelt werden. Haben wir gehört… aus dieser heilen Insta-Pflanzen-Welt. 😂

Hat das Pflänzchen Durst? Oder nicht? Oder doch…? Dein Handy weiß in Zukunft Bescheid

Das wird dich auch interessieren

pflanzen-roboter
14. Juni 2019

Dieser Pflanzen-Roboter folgt der Sonne und wird wütend, wenn er Wasser will

Viele Millennials trauen sich nicht, während der Arbeitszeit eine richtige Mittagspause einzulegen
11. Juni 2019

Studie: Viele Millennials haben Angst, Mittagspause zu machen

Immer mehr Millennials sind ganz bewusst Single – und feiern es!
11. Oktober 2018

Immer mehr Millennial-Frauen sind ganz bewusst Single – und feiern es!

Tätowierter Mann und blonde Frau stehen vor einem Fenster.
22. August 2017

7 Beziehungsprobleme, die absolut jeder Millennial kennt

mops
15. Januar 2018
by Très Click

Endlich: Du kannst jetzt mit deinem Haustier telefonieren

Haustier-Lover aufgepasst: Bei IKEA gibt es jetzt auch Möbel für unsere geliebten Vierbeiner
10. Oktober 2017

Haustier-Lover aufgepasst: Bei IKEA gibt es jetzt auch Möbel für unsere geliebten Vierbeiner

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X