SEXTALK – Wir haben Frauen gefragt: Was hat sich nach dem Absetzen der Pille für euch verändert?

Ladys, listen up. Wie oft habt ihr euch schon dabei erwischt, einfach in Tränen auszubrechen, ohne einen wirklich sinnvollen Grund dafür zu finden? Wie oft wärt ihr eurem Freund oder einem random Sitznachbar schon mal am liebsten an den Hals gegangen, nur weil er zu laut geatmet hat? Wie oft habt ihr schon den „Kopfweh“-Joker gezogen, weil ihr einfach kein Bock auf Sex hattet? Wie oft dachtet ihr in der Woche vor eurer Periode, dass ihr plötzlich von einer bösen, bösen Depression erfasst wurdet? Und wie oft hat ein Mann eines oder alles vom eben Genannten schon vorgeworfen?! Hand hoch, wenn oft. 🙋🏼 Und Hand hoch, wenn… ihr die Pille nehmt.

Dieser SEXTALK ist für 💥 jede 💥 und JEDEN 💥 da draußen 💥 unbedingt 💥 zu lesen! Wir führen heute mal ein bisschen Hormon-Realtalk, und neee, liebe Männer, bevor ihr jetzt gähnend weg klickt, weil ihr euch neue Anal-Praktiken erhofft hattet: Vergesst es. Ihr bleibt gefälligst hier und lernt ein bisschen was dazu, was den richtigen Umgang mit Frauen angeht. Denn auch ihr könntet hier den ein oder anderen „Aha“-Moment erleben und verstehen, dass euer Girl in Wahrheit vielleicht gar nicht der „Teufel in Person ist“ (Zitat eines Ex, danke 😈) – sondern ihr Verhütungsmittel an plötzlichen hysterischen Anfällen Schuld hat. (Ich als Frau darf das sagen, Mädels, been there, done that…)

Ne, ich bin kein Arzt, bla bla, muss ich jetzt nicht weiter erläutern, dass die Pille (vor allem momentan) sehr, sehr stark umstritten ist. Immerhin geht’s hier nicht um Gummibärchen sondern um H-o-r-m-o-n-e. Kleine Frage am Rande, Jungs: Würdet ihr euch trauen, zu stoffen und Testo zu nehmen? Wahrscheinlich nicht, denn 1. wäre es nicht legal, 2. hättet ihr Angst vor Schrumpf-Hoden und Pickel auf dem Rücken und 3. würde alleine das Wort „Hormone“ schon für sehr viel Ehrfurcht bei euch sorgen. Dass die Anti-Baby-Pille für Frauen das gängigste Verhütungsmittel überhaupt ist, wirkt in dem Zusammenhang ziemlich… paradox, oder?

Der heutige Weltfrauentag (CHEERS, GIRLS, wir sind geil!) ist für uns heute also der perfekte Anlass, um Frauen darin zu bestärken, ganz sie selbst zu sein. Ohne hormonelle Fernsteuerung und Pillen-Einflüsse.

In unserer wöchentlichen Umfrage haben wir uns dieses Mal nur um das weibliche Geschlecht gekümmert. Genauer gesagt um Frauen, die den Schritt gegangen sind, sich von der Anti-Baby-Pille zu befreien. Wir wollten wissen: Welche Veränderungen konnten sie danach seelisch und körperlich bei sich feststellen? Wie hat sich Leben und Libido für sie verändert?

Die Antworten, die wir bekommen haben, sind einfach nur wunderschön und eine Hymne an die Weiblichkeit. ❤️

Lest selbst – und Männer: Take Notes und erweitert euren Horizont!

Was waren die größten Veränderungen, seit ihr pillenfrei seid?

„Sorglosigkeit! Keine täglichen Erinnerungen mehr, keine Panikattacken, wenn man sie mal vergessen hat, keine Stimmungsschwankungen, die dein Körper nicht auch natürlich hervorbringen würde und am wichtigsten: das Bewusstsein darüber, dass man seinem Körper nicht unnötige Hormone und damit verbunden mögliche Schäden zuführt. Rein positiv ist das Ganze natürlich nicht verlaufen, es dauert einige Monate, bis sich der Körper wieder neu reguliert hat und meine Menstruation zum Beispiel ist durch das Absetzen wieder länger und schmerzhafter geworden. Das ist aber ein Nebeneffekt, den ich dafür gerne in Kauf nehme.“

„Ich find’s generell einfach entspannter, weil es so ein „no brainer“ ist und man nicht jeden Tag ’ne Tablette nehmen muss… Außerdem ist es so ’ne Kopfsache, finde ich, weil man einfach weiß, dass es besser für den Körper ist, fühlt man sich automatisch besser. Ich habe seither die Kupferkette und bin mega zufrieden.“

„Es fühlt sich an, als würde ein Schleier ENDLICH abgenommen werden. Ich fühle meinen Körper und meine Weiblichkeit endlich in allen Phasen und weiß viel besser, was ich wirklich benötige, damit es mir gut geht. Auch mein sexuelles Empfinden ist deutlich gewachsen und ich bin viel empfindlicher und habe deutlich mehr Spaß. Seit ich die Pille abgesetzt habe, kann ich über meine Nippel stimuliert werden. Das war vorher einfach nur eine Stelle wie jede andere an meinem Körper. Leider hat es gut 2 Jahre gedauert, bis mein Körper den Hormon-Schock, dem ich ihm jahrelang angetan habe, verdaut hat. Meine Haut geriet vollkommen aus dem Gleichgewicht und meine Periode hat gemacht, was sie wollte. Aber immerhin hatte ich jetzt endlich eine Periode und nicht diese monatlichen Schwangerschaftsabbruchs-Blutungen, die einem vom Frauenarzt als Periode verkauft werden! Denn, was die meisten nicht wissen: Während der Einnahmedauer der Pille hat Frau keinen echten Zyklus und auch keine wirkliche Periode. Habt Mut zur Veränderung und euer Körper wird es euch trotz den anfänglichen Schwierigkeiten sehr, sehr danken.“ – Say it louder for the people in the back! 👏🏼

Die Pille abzusetzen würde ich jeder Frau empfehlen. Depressionen waren die stärkste Nebenwirkung bei mir. Ich bin auf den Nuva-Ring umgestiegen, das war die beste Entscheidung. Ich fühlte mich besser und befreit, dass ich nicht jeden Tag etwas einnehmen muss, von dem ich merkte, dass es mir nicht gut tat. Letztendlich musste ich den Nuva-Ring ebenfalls absetzen, da ich die Diagnose Faktor V (gesprochen Faktor 5) bekam. Das ist ein Gendefekt, eine Blutgerinnungsstörung, die u.a. das Thromboserisiko steigert. Darauf wurde ich nur getestet, da es bei meiner Mutter festgestellt wurde. Hat man diesen Defekt, sollte man gar nicht hormonell verhüten. Der Bluttest geht ganz einfach und schnell beim Hausarzt, würde ich jedem raten. Das ist insbesondere vor OPs oder bei Unfällen wichtig zu wissen. Hatte nach Absetzen der Verhütung sechs Monate mit schlechterer Haut zu kämpfen, aber fühlte mich relativ schnell viel freier, fröhlicher und entspannter. Jetzt bin ich schon drei Jahre befreit, meine Haut ist absolut super, ich bin sehr ausgeglichen, lebensfroh und optimistisch.“ – Wow. 🙏🏽

„Mein ganzer Körper und meine Gefühlslage haben sich verändert. Ich war endlich meine Stimmungsschwankungen los. Ich war früher zum Teil aggressiv, obwohl das gar nicht meine Art ist. Hab losgeheult, obwohl nichts war. Mein Körper hat sich ohne Pille schließlich auch einfach viel freier gefühlt. Dadurch, dass ich die Wassereinlagerungen los war, hab ich direkt 6 Kilo abgenommen und hab mich wieder viel wohler in meinem Körper gefühlt. Ich hatte halt einfach das Gefühl, dass jemand meinen Körper kontrolliert, was ja letztendlich auch so war. Danach hab ich endlich mal gemerkt, wie mein Körper eigentlich ohne Fremdeinwirkung tickt.“

„Ich hab die Pille vor ca. 2 Jahren abgesetzt, weil ich nach fast 10 Jahren täglicher Hormonzufuhr keine Lust mehr darauf hatte. Ich hatte zwar weder vor noch nach der Pille Probleme mit meiner Haut, Regelschmerzen o.ä., aber dachte mir einfach „das kann doch nicht natürlich oder gesund sein, jeden Tag Hormone zu sich zu nehmen und kaum oder gar keine Periode mehr zu bekommen“. (Mein damaliger Freund war da anderer Meinung „Wenn dein Arzt dir das verschreibt, dann wird das schon einen Grund haben, ich würde das auch machen blablabla…“ Aber das ist ein anderes Thema.) Viel hat sich bei mir nicht verändert, würde ich sagen. Ich war die erste Zeit mega horny. Das ist auf jeden Fall mit ein Grund, warum man die Pille absetzen sollte – man hat viel mehr Bock auf Sex! 😂 Ich hab kaum noch Migräne und mir sind ein paar lustige Härchen nachgewachsen (Okay zugegeben, kleiner Nachteil, den das Absetzen mit sich bringt: Ich hab das Gefühl, ich muss mich häufiger rasieren…) Seit einiger Zeit hab ich nun die Kupferkette eingesetzt und bin happy damit, dass ich meinen Körper nicht täglich mit Hormonen belaste und ich wieder viel mehr Lust auf Sex habe.“ – Jungs, spätestens jetzt seid sicherlich auch ihr hellhörig geworden, hm? Und dieses Ding von wegen „Wenn der Arzt dir das verschreibt…“, darauf komme ich gleich nochmal zu sprechen. 

„Ich nehme die Pille jetzt seit ungefähr zwei Jahren nicht mehr. Und ich muss sagen: Die Folgen sind beträchtlich! Minimal im negativen Sinne, weil mit dem Absetzen auch die Periodenschmerzen zurückkamen (hallo 16-jähriges Ich). Ach, und nicht zu vergessen sind meine Fressanfälle, die mich zu Fräulein Nimmersatt machen, noch bevor die Tage überhaupt da sind. In viel größerem Ausmaß aber im Positiven: Ich habe auf alles mehr Lust – auf Männer, auf mich, einfach auf das Leben. Ich fühle mich fitter, wacher, mehr da, mehr im Hier. Die Entscheidung für oder gegen die Pille muss jeder selbst fällen, das Thema Verhütung sollte aber meiner Meinung nach nicht alleine davon abhängen. Ich würde sogar behaupten: Ein Mann findet eine ausgeglichenere, in sich ruhende und vielleicht auch sexlustigere Frau auch ganz nett – und greift entsprechend vielleicht (noch) ein bisschen lieber zum Kondom;).“

„Man muss sich einfach mal vorstellen, wie verrufen es ist, wenn ein Mann aus sportlichen Motivationen heraus „stofft“ und Anabolika/Testosteron nimmt – eigentlich ist das nichts anderes als die Östrogenzufuhr durch die Pille. Und Frauen machen das JEDEN TAG, oft sogar schon ab Kindesalter (ich war damals 12). Es ist ein massiver Eingriff in den Körper und in die Psyche, der einem oft erst bewusst wird, wenn man wieder hormonfrei wird. Man fühlt sich ein ganz kleines bisschen wie auf Entzug und ich hatte damals panische Angst, was „mit mir passieren würde“, sobald ich dieses kleine Ding nicht mehr jeden Abend schlucke. Ja, es hat definitiv Nebenwirkungen – ich habe meine Periode jetzt extrem stark und auch wieder mehr Schmerzen, Pickelchen auf Rücken und Dekolletee und natürlich war auch das Verhüten wieder eine ganz andere Sache. Aber: Ich hatte jahrelang mit fast täglicher Migräne zu kämpfen, welche sich sehr minimiert hat. Auch der Haarausfall, den ich mit Einnahme der letzten Pille hatte, hat sich gelegt. Mein Verhältnis zu meinem Körper hat sich um ein Zehnfaches verbessert (ich dachte nie, dass das möglich sei), ich habe noch viel mehr Lust auf Sex (auch hier dachte ich nicht, dass das noch möglich sei hahahaha) und bin generell viel ausgeglichener. Als hätte mein Geist wieder die Macht über mich zurückgewonnen, und nicht vom Körper gesteuerte und künstlich erzeugte Prozesse. Ich würde diesen Schritt wirklich immer, immer wieder gehen!“

„Eigentlich habe ich sie nur abgesetzt, weil ich nach einer langen Beziehung mal eine Pause von hormoneller Verhütung haben wollte. Immerhin hab ich sie genommen, seit ich 15 war. Damals noch ganz lapidar, weil meine Tage „so unregelmäßig kamen“. Und was soll ich sagen? Diese Pause hat mein Körper ganz offensichtlich wiiiirklich gebraucht! Denn plötzlich geriet ALLES durcheinander. Ich hatte über ein halbes Jahr überhaupt keine Periode mehr. Meine Haut hat sich auf einmal wieder verhalten wie in der Pubertät, meine Haare wurden stumpf. Gleichzeitig kam aber auch zum ersten Mal ein richtiges Lustempfinden beim Sex auf. Und eine Empfindlichkeit meines Körpers, die ich bisher gar nicht kannte. Trotz all der äußerlichen „Benefits“, die mir die Pille verschaffte, war mir also schnell klar, dass ich meinem Körper die Zeit geben muss, sich und den Zyklus mal von selbst einzupendeln. Jetzt, drei Jahre später, hat er das so einigermaßen geschafft. Ich bekomme immerhin wieder meine Tage, wenn auch immer noch nicht regelmäßig. Manchmal spüre ich jetzt sogar meinen Eisprung, super crazy!! Und auch meine Haut pendelt sich so langsam ein. Krass ist aber vor allem, wie viel befreiter man sich fühlen kann, wenn man weiß, dass alles, was der Körper tut, tatsächlich von ihm selbst ausgeht… und nicht von zusätzlichen Hormonen. Früher bin ich immer davon ausgegangen, dass ich die Pille irgendwann wieder nehmen werde, selbst mein Frauenarzt hat mir dazu geraten. Von meinem jetzigen Standpunkt aus würde ich es aber nicht wieder tun.“

„Ich habe vor ca. 10 Jahren die Pille abgesetzt. Das war die beste Entscheidung. Ich hatte damals sehr große Brüste, voll mit Knoten. Einige würden sagen, dass ist doch toll, pralle große Brüste, für mich war es nicht angenehm. Nachdem ich die kleinen Streifen in die Tonne befördert hatte, fiel mein Gewicht und die Knoten in meinen Brüsten verschwanden. Gleichzeitig lüftete sich peu à peu ein Schleier, aus trüb wurde klar. Zur damaligen Zeit habe ich meinen Eisprung nicht gespürt, leider auch die Lust auf Sex nicht. Nach einiger Zeit ohne Pille kam alles zurück. Die Zeit um den Eisprung, wenn man einfach Lust hat, durch die Bars zu ziehen und zu flirten. Lust auf Sex. Hochgefühle. Das Einzige, worauf ich verzichten könnte, ist eine Woche vor meiner Periode die Lust zu naschen, meine Geräuschempfindlichkeit und meine kurze Zündschnur, haha. Mich erschreckt, dass eine Pille solch wichtige Gefühle unterdrücken kann. Nachdem ich zweimal innerhalb von 14 Monaten auf meine Freundin eingeredet habe, die Pille abzusetzen, konnte ich täglich beobachten, wie sie sich veränderte. Zum Positiven.
Sie wirkt glücklicher, sie versprüht berauschende Gefühle, sie hat beide Male einen Mann kennen gelernt. Der Schleier fällt von Tag zu Tag mehr von ihr ab und ich freue mich, dass ich sie oft genervt habe, die tägliche Pillenzufuhr zu überdenken.“

______________________________________________________

Yes! Ich kann es gerade gar nicht genug betonen, wie inspirierend und toll ich all diese Aussagen finde. Übrigens ist auch fast die gesamte trèsCLICK-Redaktion hormonfrei – kein Wunder isses hier so harmonisch! 😌🌸 Nee, aber im Ernst. Ihr seht schon, dass es wirklich mindblowing ist, welch großen Einfluss Hormone auf die Psyche einer Frau haben. Selbstverständlich hat die Pille ihre riesigen Vorteile. Sie ist neben dem Kondom noch immer das sicherste Verhütungsmittel und hat als einzige die Benefits schöner Haut, praller Brüste und erheblicher Schmerzlinderung bei der Menstruation (schützt im Gegensatz zum Gummi aber nicht vor Geschlechtskrankheiten, wisst ihr ja aber alle *Finger heb*). Trotzdem bleibt es erschreckend, wie nahezu beiläufig und leichtsinnig sie Mädels bereits in jungen Jahren verschrieben wird. Und es ist völlig egal, welcher Arzt, Partner oder sonst wer sagt, dass da schon nicht viel dabei sei. Es ist und bleibt einzig und allein euer Körper und euer Geist – und nur ihr alleine habt das Recht, diese so zu behandeln, wie ihr es für richtig empfindet. Zum Glück gibt es immer mehr hormonfreie Alternativen wie zum Beispiel die Kupferkette oder -spirale, die nähere Ausführung würde hier jedoch den Rahmen sprengen, lasst euch hierfür am besten von speziell dafür ausgebildeten Gynäkologen beraten.

Wir hoffen jedenfalls, wir konnten euch mit den Erfahrungen der Mädels oben ein wenig inspirieren. Es ist nie zu spät, etwas zu verändern. Tut es für euch. Und zum Abschluss und als Krönung des Weltfrauentags nur noch dieser Satz: Here’s to strong women – may we know them, may we be them, may we raise them. 

❤️ Happy Weekend, feiert euch! 

Eure trèsCLIQUE xx

Credits: Unsplash, Giphy

Das wird dich auch interessieren

giphy-1
22. Februar 2019

SEXTALK – Wir haben Männer UND Frauen gefragt: Ist Küssen nach dem Kommen im Mund Turn-On oder Turn-Off?

lovetalk
14. Februar 2019

SEXTALK #ValentinesSpecial – Wir haben Männer gefragt: Woran merkt ihr, dass ihr verliebt seid?

sextalk14doggy
8. Februar 2019

SEXTALK – Wir haben Männer gefragt: Welche Gedanken habt ihr beim Doggy-Style?

blooowjob_360
1. Februar 2019

SEXTALK – Wir haben Männer gefragt: Was macht für euch den perfekten Blowjob aus?

dummthumb
18. Januar 2019

SEXTALK – Wir haben Männer gefragt: Was sagt ihr zur Behauptung „Dumm fickt gut“?

thumbsextalk11
11. Januar 2019

SEXTALK – Wir haben Männer gefragt: Glatt, getrimmt oder buschig? Wie mögt ihr weibliche Intimbehaarung am liebsten?

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X