Marlena Spieß
18.12.2017 / Update: 19.12.2017 von Marlena Spieß

5 Gründe, warum der neue „Pitch Perfect“-Film ganz anders ist als alle zuvor

Es ist wieder soweiiit! Die „Barden Bellas“ tanzen und singen sich ein letztes Mal ihren Weg in unsere Herzen.

Yes. Ihr habt richtig gehört. An diesem Donnerstag, den 21.12., ist es ENDLICH soweit und Pitch Perfect 3 „Letzte Runde Pitches“ wird in den deutschen Kinos anlaufen (yees, verfrühtes Weihnachtsgeschenk!).

Der Trailer war ja schon mal ziiiiemlich vielversprechend und wir lassen es uns nicht nehmen, euch vorab einen kleinen Einblick in die Welt der ehemaligen „Barden College“-Studentinnen zu liefern.

Natürlich wollen wir euch nicht direkt alles verraten… aber ein, zwei, drei Gründe können wir euch ja trotzdem liefern, warum der Film (unserer Meinung nach) auf jeeeeden Fall einen Kinobesuch wert ist. Achtung, kleiner Spoiler!! ?

Mehr Freundschaft

Die „Bellas“ sind erwachsen(er) geworden. Die College-Zeit ist vorbei, die gemeinsamen Auftritte gehören der Vergangenheit an. Auch ihr Sieg bei der Weltmeisterschaft liegt schon einige Zeit zurück. Wir erfahren darum jetzt natürlich so eiiiniges über die Entwicklung der Girls, über das Leben, das sie führen und was aus ihnen geworden ist.

Ein bisschen fehlt uns da doch die klassische College-Zeit. Aber die Zeiten ändern sich nunmal (nicht nur bei uns) und machen auch an den A-cappella-Girls nicht Halt. Das Wiedersehen der Mädels wird dafür umso herzlicher und sie wirken in dem Film vertrauter, geeinter und ehrlicher denn je. 

Neue Lovestorys

Ja, die lieben Boys spielten auch schon in den vorherigen Filmen eine bedeutende Rolle… In diesem Film bekommen aber auch ein paar der anderen Girls die Chance auf einen kleinen Flirt. Und wir lieben die süße Unbeholfenheit, die sie dabei an den Tag legen. 

Und ein bisschen auch die unterschiedlichen Männer-Geschmäcker. Vor allem bei den zuckersüßen Flirtversuchen von Chloe muss man einfach mitfiebern… ?

Mehr Action

Fat Amy bekommt in diesem Film ihren RICHTIG großen Auftritt! Tja, wer also bisher nicht genug von ihr bekommen konnte, wird sich darüber ganz sicher besonders freuen.

Anders als in den Filmen zuvor wird dieser Teil tatsächlich auch ordentlich actiongeladen. Fat Amys Vater taucht unerwartet wieder auf und will den „Bellas“ nicht nur Gutes. So kommt es mehr als einmal zu kämpferischen Auseinandersetzungen.

Und auch wenn uns so manche Szene doch eindeutig zuuu weit hergeholt ist… konnten wir uns ein Schmunzeln dennoch selten verkneifen.

Vielseitiger Gesang

Ja. Wir mussten kurz schlucken. Denn der klassische A-cappella-Gesang ist in diesem Film tatsächlich nur den „Bellas“ vorbehalten. Alle anderen Künstler spielen mit Instrumenten und scheinen die Mädels vom „Barden College“ zunächst nicht sonderlich ernst zu nehmen.

Doch auch wenn es uns ein wenig schmerzt, auf die klassischen Wettkämpfe zu verzichten… Auch dieses Mal sind die Kontrahenten (zum Beispiel die Band rund um Camality, gespielt von Ruby Rose) musikalisch nicht zu unterschätzen und liefern uns ein knallhartes Battle. Und so wird A cappella in diesem Film tatsächlich so richtig tauglich für die große Bühne gemacht.

Alte Lieblinge neu interpretiert

Vieles ist anders im dritten Teil der „Pitch Perfect“-Reihe. Und einige lieb gewonnene Klassiker der vorherigen Filme vermissen wir schon ein wenig. Doch die wichtigsten Lieblinge bleiben uns dennoch erhalten! Wenn auch ein weeenig anders interpretiert.

Die Charaktereigenschaften der Girls sind auch weiterhin unterschiedlich und liebenswert wie eh und je… Und auch auf ein „Riff Off“ müssen wir in diesem Film nicht verzichten! Wenn auch in modern-abgewandelter Form.

Die „Bellas“ zeigen wie gewohnt ihr absolutes Können… und haben trotzdem so einige Hürden zu überwinden.

Was wir am witzigsten finden? Die Tollpatschigkeit der Mädels, denn die kommt in seeeehr vielen Szenen zum Vorschein. Und so steht dieses Mal mehr als nur ein ein Hotelzimmer in Flammen… ?

Es wird also durchaus spannend. Und wir sind wirklich froh darüber, es mit den „Bellas“ noch ein letztes Mal so richtig krachen lassen zu können.

Credits: PRSamples/PUREonline

Das wird dich auch interessieren

Bachelor in Paradise
11. November 2019
by Très Click

Leuteee, Marco von „Bachelor in Paradise“ soll beim Dschungelcamp mitmachen

weihnachten-handy-wegsperren
11. November 2019
by Très Click

Dieser Käfig ist perfekt, um Weihnachten mal wieder ganz OHNE Ablenkung zu verbringen

christian-gegen-eric
15. November 2019
by Très Click

Christian Navarro kritisiert Disney für seinen neuen Eric im „Arielle“-Remake:“So viel zum Thema Vielfalt“

ahs-staffel-10
18. November 2019
by Très Click

Hey „American Horror Story“-Fans? Wir haben gute und schlechte Neuigkeiten für euch…

eric-rolle
13. November 2019
by Très Click

Arielle hat endlich ihren Prinzen! ER spielt Eric in der Realverfilmung

eichhoernchen-katze-bell
13. November 2019
by Très Click

Diese Eichhörnchen-Katze ist ja wohl der vierbeinige Flausche-Traum

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X