3 Profis verraten uns ihre himmlischsten Plätzchen-Rezepte für Weihnachten

Jeden Dezember dasselbe! Gegen Ende des Jahres müssen SO viele Entscheidungen getroffen werden wie in den vergangenen Monaten zusammen: Wo verbringen wir Weihnachten? Welche Geschenke machen wirklich Freude? Was um Himmelswillen machen wir an Silvester? Welches Kleidungsstück sieht gut aus und bietet möglichst viel Platz für die kommenden Food-Babys? Und welches Plätzchen-Rezept ist wirklich das aller Beste?🎄🍪🤤 Uffff. Fragen über Fragen, die sich alle nach einer klugen Antwort sehnen! Bei den meisten können wir euch leider nicht helfen – way too complicated und um ehrlich zu sein, haben wir selbst noch nicht die Dezember-Weisheit mit dem Löffel geschlürft. Was wir aber für euch haben, sind Deutschlands beste Plätzchen-Rezepte, die dieses Jahr auf keinem Weihnachtsteller fehlen dürfen.

Ja, ihr Lieben, und es wird noch besser! Die Rezepte stammen von echten Profis. Unter anderem von dem Pâtissier und Juror der Sat.1-Sendung „Das große Backen“ Christian Hümbs, von der Konditorin und Fernsehköchin Cynthia Barcomi Friedman, und von Hobbybäcker aus Leidenschaft Ross Antony. Also, wenn jemand in puncto Weihnachtsbäckerei Geschmack aufweist, dann sind es wohl diese Drei, oder wie seht ihr das? Knusprige Plätzchen, wohin das Auge reicht, doch Moment einmal. In unserer top 3 der Lieblings-Rezepte der Küchen-Stars hat sich sogar ein weihnachtlicher Cupcake mit eingeschlichen. 🧁

Aber dazu sagen wir natürlich auch nicht Nein! Also holt die Backschürze raus, mehlt die Nudelrolle ordentlich ein und platziert Backbuch oder Tablet außerhalb des Schweinerei-Radius – es wird knusprig-spicy, sauer-herb und frostig-süß mit den leckersten Candy-Rezepten für Weihnachten!! 🤤

1. Sticky Ginger-Cookies – Ross Antony

TV- und Schlager-Sonnenschein Ross Antony wirft den Backofen an! Der britische Export Ross (47) ist seit den guten alten Bro’Sis-Zeiten (Omg, es sind wirklich schon 20 Jahre her, seit  „I belief“ in meinem CD-Player hoch- und runtergespielt wurde?!) als Fernsehmoderator, Musicaldarsteller und Musiker durchgestartet. Und Talent zum Backen hat der Gute auch noch! Spätestens seit „Das große Promibacken“ ist jedem klar, dass Ross Antonys Küche ein Ort voller köstlicher Torten, englischer Scones und leckerem Bananenkuchen sein muss. 🥺 Natürlich mussten wir deshalb sofort das Lieblings-Plätzchen-Rezept des quirligen Briten erfahren. Wenn schon, denn schon! Und so viel verraten wir euch schon vorab: Die Sticky Ginger-Cookies machen ihrem Name alle Ehren und heizen dank Ingwer-Candy und den Schokodrops weihnachtlich ein.🔥🍪

Das englische Teatime-Gebäck mit süß-scharfem Ingwer könnt ihr übrigens auch im frisch gebackenen Buch: „Backen mit Ross“ (erschienen am 01.12.2021 hier) mit 59 weiteren Rezepten finden. Hat hier gerade jemand „Geschenke-Inspiration“ gesagt… ?! 😉 Aber erstmal geht’s ans Backen!

Zutaten für 20 Stück:

225 g weiche Butter, 140 g Zucker, 1 Eigelb, 55 g in Sirup eingelegter Ingwer, plus 1 EL Sirup aus dem Glas, 280 g Mehl, 1 Prise Salz, 55 g Zartbitterschokoladen-Drops

Schwierigkeitsgrad: leicht / Zubereitung: ca. 20 Min. + ca. 30-60 Minuten Kühlzeit + Abkühlzeit / Backzeit: 12–15 Min.

Ross Antony und seine berühmten Sticky Ginger-Cookies

Rezept:

  1. Butter und Zucker in eine Schüssel geben und mit einem Holzlöffel gut verrühren.
  2. Das Eigelb leicht verquirlen und zusammen mit dem Ingwersirup unterschlagen.
  3. Das Mehl und 1 Prise Salz in die Mischung sieben. Den Ingwer grob hacken, Schokoladenstückchen hinzufügen und alles gut vermengen.
  4. Den Teig zu einer Rolle formen, in Frischhaltefolie wickeln und 30–60 Minuten kühlstellen.
  5. Den Ofen auf 190 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  6. Den Teig aus der Folie nehmen und mit einem scharfen Messer in 5 mm dicke Scheiben schneiden.
  7. Mit genügend Abstand auf die Backbleche legen. Im heißen Ofen 12–15 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.
  8. Die Kekse 5–10 Minuten auf den Backblechen abkühlen lassen, dann vorsichtig auf ein Kuchengitter heben und vollständig auskühlen lassen.

2. Gingerbread Cupcakes – Cynthia Barcomi Friedman

„Let’s cake ’n’ coffee“ – unter diesem Motto verbindet die gebürtige Amerikanerin Cynthia Barcomi Friedman (58) in ihren Cafés in Berlin die Leidenschaft für erlesenen Kaffee mit der Lust an selbst gemachten Kuchen, Keksen und Gebäck. Von Chocolate-Chip-Cookies bis zu ihrem legendären New York Cheesecake und Kürbis-Biskuitrolle verwöhnt uns die Konditorin, Fernsehköchin und Autorin von zahlreichen Kochbüchern nur zu gerne mit ihren wunderbaren Backrezepten. Ihr Lieblings-Rezept heute für uns im Backofen: die winterlichen Gingerbread Cupcakes mit gemahlenen Nelken und Zimt.🧁

Zutaten für 12 Stück:

Für den Teig: 210 g Mehl, 1 TL Zimt, 1 TL gemahlener Ingwer, 1⁄4 TL gemahlene Nelken, Prise Salz, 60 g weiche Butter, 100 g Brauner Zucker, 1 Ei, 1⁄2 TL Natron, 125 ml Zuckerrübensirup (Grafschafter Goldsaft), 175 ml Wasser, 1⁄4 TL Natron

Für das weiße Frosting: 60g weiche Butter, 250g Puderzucker, gesiebt, 1 EL Sahne oder Milch, Marzipan-Dekoration (wir haben uns für Salted Caramel Mini Fudge entschieden)

Schwierigkeitsgrad: leicht / Zubereitung: ca. 35 Min. + ca. 30 Minuten Abkühlzeit / Backzeit: ca. 18 Min.

Cynthia Barcomi Friedman und ihre berühmten Gingerbread Cupcakes.

 

Rezept:

  1. Ofen auf 180 °C vorheizen. Eine Muffinbackform mit Manschetten auskleiden oder leicht einbuttern.
  2. Mehl, Gewürze und Salz vermengen. Butter und Zucker cremig schlagen. Das Ei hinzufügen und kurz weiterschlagen. 1⁄2 TL Natron im Zuckerrübensirup verrühren und dann in die Zucker-Ei-Mischung geben.
  3. Das Wasser zum Kochen bringen und den restlichen 1⁄4 TL Natron hineingeben. Langsam abwechselnd die Mehl-Gewürz-Mischung und das kochende Wasser in die Zucker-Butter-Sirup-Mischung rühren, bis alles gut vermischt ist.
  4. Den Teig in die vorbereitete Muffinform füllen und ca. 18 Minuten backen. Muffins auf einem Gitter abkühlen lassen.
  5. Für das Frosting: Butter in eine große Rührschüssel geben und die Hälfte des Puderzuckers die Sahne oder Milch dazugeben.
  6. Mit Handrührgerät oder Küchenmaschine auf höchster Stufe aufschlagen, bis die Mischung geschmeidig glatt ist. Mixer weiterlaufen lassen und langsam den Rest des Zuckers dazugeben, bis die richtige Konsistenz zum Verstreichen erreicht ist.
  7. Sobald das Gebäck richtig abgekühlt ist, mit einem Messer oder einer Palette auf den Cupcakes auftragen und genießen!
» Die Sauerkirschen in meinem Rezept geben diesem deutschen Weihnachts­ klassiker eine schöne Säure und verleihen ihm eine ganz einzigartige Konsistenz. «
Christian Hümbs

3. Christian Hümbs – Zimtsterne mit Sauerkirschen

Mit einem weiteren Backbuch und einem Lieblings-Plätzchen-Rezept daraus geht’s direkt weiter. Die neu interpretierten Zimtsterne von dem mehrmals als Pâtissier des Jahres ausgezeichneten Chef-Konditor Christian Hümbs (40) kommen dieses Weihnachten verfeinert mit getrockneten Sauerkirschen.🍒🤤 Seit dem 7. Oktober ist das zweite Buch des Masters des Nudelholzes „Back dich um die Welt: 90 süße Rezepte gegen Fernweh erhältlich (hier) und lässt uns Hobbybäcker:innen und wirklich jeden Küchenmixer vor Freude aufwirbeln! Denn der vielfach ausgezeichnete Pâtissier und TV-Liebling Christian Hümbs teilt verführerische Geschmacksreisen und verleiht jedem Gebäck seine ganz persönliche Note. Klar, dass das Lieblings-Plätzchen-Rezept des Feinschmeckers auf keinem Teller fehlen darf!

Zutaten für 40 Stück:

Für den Teig: 800 g ganze Mandeln, 500 g Zucker, 200 g Eiweiß, 200 g gemahlene, blanchierte Haselnüsse, 200 g Puderzucker, 30 g gemahlener Zimt (wenn möglich aus Vietnam), Mark von 3 Vanilleschoten, 15 g Kakaopulver, 100 g Marzipan, 150 g Kirschen, getrocknet

Für die Glasur: 2 Eiweiß, 200 g Puderzucker, Mark von 1 ⁄ 2 Vanilleschote,

Schwierigkeitsgrad: leicht / Zubereitung: ca. 20 Min. + ca. 2 Std. Kühlzeit + 2 Stunden Ruhezeit + Abkühlzeit / Backzeit: 8–10 Min.

Christian Hümbs und seine Zimtsterne mit getrockneten Kirschen.

Rezept:

  1. Für den Teig die Mandeln mit Zucker und Eiweiß in einem Mixer grob mixen.
  2.  Haselnüsse, Puderzucker, Zimt, Vanillemark, Kakaopulver, Marzipan und Kirschen dazugeben und in einer Küchenmaschine (oder mit der Hand) auf niedriger Stufe zu einem glatten Teig verarbeiten.
  3. Den Teig auf Backpapier (etwa 1 cm Dicke) ausrollen und 2 Stunden kalt stellen.
  4. Für die Glasur Eiweiße mit den Quirlen des Handrührgeräts aufschlagen und Puderzucker nach und nach zugeben.
  5. Zum Schluss das Vanillemark zufügen und unterrühren.
  6. Die Glasur auf den gekühlten Teig geben und glatt streichen.
  7. Die Glasur etwa 2 Stun­den antrocknen lassen.
  8. Die Sterne mit einem Zimtstern­-Ausstecher herstellen und auf dem Backblech verteilen.
  9. Im vorgeheizten Ofen 8–10 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

And the Winner is…

Unser Fazit?! 🍪Die drei Lieblings-Rezepte der Profis haben alle einen sehr himmlisch winterlichen Geschmack und gehören ALLE auf einen gelungenen Plätzchenteller.

Die Ginger-Cookies haben uns total geflasht! Wie kann ein so easy umsetzbares Rezept so gigantisch schmecken? Volle Punktzahl an Geschmack, Optik, Leichtigkeit, Stückzahl und Zeitaufwand! Die Leckerbissen dürfen in Zukunft bei jedem Five o’clock Tea (auch außerhalb der Weihnachtszeit) serviert werden. Frostig-süß und ebenfalls mit der Würze der Ingwerknolle gelingen die Gingerbread Cupcakes sicher auch ungeübten Hobbybäcker:innen. Sie machen eine außergewöhnliche Form auf dem Weihnachtsteller und sind speziell für Fans der cremigen Frosting-Glasur ein Highlight. Die fruchtigen Zimtsterne von Christin Hümbs sind optisch bei uns kein Meisterwerk geworden. Dafür sind sie geschmacklich ein richtiger Knaller und definitiv ein Upgrade des Klassikers. Zugegeben, ganz easy ist das Ausstechen nicht und zeitlich benötigt das Rezept am längsten. Doch Meisterwerke benötigen bekanntlich ihre Zeit und man wird nach der Arbeit schließlich ja auch mit diesen Leckerbissen belohnt.

Es lässt sich an dieser Stelle also nicht viel mehr sagen außer: Gut, dass wir direkt ins Wochenende starten und noch mal ordentlich das Nudelholz schwingen können. Viel Genuss und eine schöne Weihnachtszeit wünschen wir euch. ❤️🍪🎄

Das wird dich auch interessieren

musik-lover-thumb
2. Dezember 2021

All you want for Christmas sind diese Geschenke für alle Musik-Lover in eurem Leben

thumbnialgifts
30. November 2021

Diese 16 kulinarischen Weihnachtsgeschenke für Food- und Drink-Lover sind too delicious to be true!

achtsame-weihnachtsgeschenke-thumb
24. November 2021

Oooooom my Santa! Das sind die schönsten Geschenke für ein achtsames Weihnachten

thumbnail1
16. November 2021

Lasst die Glocken klingeln! Diese Weihnachtsgeschenke strotzen vor Female Empowerment

billie-thumb
4. November 2021

Diese Weihnachtsgeschenke machen Billie-Eilish-Fans happier than ever

unbenannt-3
9. November 2021

Merry CHEESEmas! Diese 17 Weihnachtsgeschenke für Käse-Lover sind zu gouda, um wahr zu sein

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X