Très Click
17.04.2020 von Très Click

Kann mit diesen Plexiglasboxen unser Strandurlaub etwa doch noch stattfinden?

Sind wir mal ehrlich: Den lang ersehnten Sommerurlaub können wir in diesem Jahr wohl getrost in die Tonne kloppen. Das tut weh, ist aber sicherlich die vernünftigste Entscheidung. Für unsere Gesundheit – und die der anderen. Denn wann und wie Fernreisen wieder möglich sein werden, das steht aktuell noch ziemlich in den Sternen.

Doch wenn es schließlich soweit ist, die Grenzen wieder öffnen und Flugzeuge wieder fliegen, dann stehen ganz sicher schon die passenden Lösungen parat. Um Abstände einhalten zu können … und Social Distancing beispielsweise auch an überfüllen Stränden irgendwie möglich zu machen. Denn selbst wenn in Teile unseres Lebens wieder Normalität einkehrt, muss die Ausbreitung des Coronavirus doch weiterhin verlangsamt werden.

Um diesen etwas anderen Strandurlaub doch noch möglich zu machen, hat sich das italienische Unternehmen „Nuova Neon Group 2“ jetzt etwas ganz besonderes ausgedacht. Auf Facebook präsentieren sie das innovative Design von Plexiglasboxen – für den Strand. Die Größe der transparenten Eingrenzungen kann beliebig variiert werden, damit schließlich eine oder auch mehrere Strandliegen darin Platz finden.

Diese transparenten Boxen retten den Strandurlaub

Damit sollen ausgedehnte Strandurlaube auch weiterhin möglich sein, ganz ohne dass dabei ein Virenaustausch zwischen den Besuchern stattfindet. Sieht verrückt aus – kann aber wirklich funktionieren: „Wir haben versucht, uns die Rückkehr an den Strand vorzustellen. Dabei geht es eigentlich um zwei Dinge: Den Schutz der Menschen zu garantieren, aber gleichzeitig auch das Leben wieder in Schwung zu bringen“, erklärt Firmenchef Claudio Ferrari gegenüber der italienischen Tageszeitung „La Republica“.

Ein Urlaub im (Plexi)Glashaus

Erste Proto-Schutzwände soll das Unternehmen bereits hergestellt haben. Die klassische Variante ist demnach zwei Meter hoch, viereinhalb Meter lang und verfügt über einen seitlichen Eingang. Kein schlechtes Konzept … irgendwie. Jedenfalls in Anbetracht dieses Ausnahmezustands. Nicht verwunderlich also, dass es bereits erste ernsthafte Interessenten gibt: „Wir haben bereits mehrere Anfragen von Strandbetreibern und Gastronomen erhalten“, fügt Claudio Ferrari im Interview hinzu.

Es scheint also fast so, als hätte sich das Unternehmen, das ansonsten Plexiglasscheiben für Apotheken oder Krankenhäuser herstellt, einen ganz neuen Geschäftsweg erschlossen. Und es scheint ebenfalls fast so, als wäre unser Strandurlaub doch noch nicht vollständig abgeschrieben. 😏

Welcome, Sommerurlaub 2.0

Das wird dich auch interessieren

livestream-hotels-gegen-fernweh
24. März 2020
by Très Click

Immer mehr Hotels streamen ihren Ausblick, um uns das Gefühl von Urlaub zu vermitteln

pool-strandoase-garten
26. Juli 2019
by Très Click

Diese Firma kann deinen Garten in eine traumhafte Strandoase verwandeln

strand-autotuer
8. Juli 2019
by Très Click

Was seht ihr auf diesem Bild – einen Strand oder eine Autotür?

towelkini-design-thumb
22. Mai 2019
by Très Click

Der Towelkini ist das bizarrste Strandaccessoire aller Zeiten

tauchermaske-fuer-beatmung
30. März 2020

Italienische Ingenieure verwandeln Tauchermasken in lebensrettende Beatmungsgeräte

wein-aus-wasserleitung
6. März 2020
by Très Click

Kein Scherz: In einer italienischen Ortschaft sprudelte Wein aus der Wasserleitung

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X