Diese Frau wurde wegen ihrer Bilder beschimpft. Dann schaltet sich ein Sportlabel ein

Diese Frau lässt sich nicht unterkriegen. Und dabei wird es Plus-Size Model Anna O’Brien aus New York WIRKLICH nicht leicht gemacht.

Immer noch gibt es den Stempel: Plus-Size Frauen machen keinen Sport, sorgen sich nicht um ihren Körper…

Diese Erfahrung muss auch Anna machen, als sie Bilder eines Fotoshootings für das Sportlabel „Academy“ auf Instagram teilt.

Sie ist das neue Gesicht für deren „BCG Plus“-Kollektion, also Sportbekleidung in Übergröße.

Das Plus-Size Model fühlt sich endlich von Sportmarken repräsentiert:

Ein guter, längst überfälliger Schritt für die kurvige Frau, denn bisher hat sie sich kaum von großen Sportlabels vertreten gefühlt:

„Für Plus-Size Frauen ist es beinahe unmöglich, Sportbekleidung zu finden, die passt und im Geschäft erhältlich ist. Das ist eines der größten Hindernisse für Frauen mit Übergröße, die aktiv werden wollen.“

Ein Teil der Angst vor dem Trainieren sei auch bei ihr immer auf die fehlende Kleidung in ihrer Größe zurückzuführen gewesen. Jetzt fühlt sie sich endlich repräsentiert und in ihrem Vorhaben unterstützt:

„Ich habe 25 Jahre darauf gewartet, aktiv zu sein. Jetzt werde ich die nächsten 25 damit verbringen, anderen Menschen in verschiedenen Größen die Vorteile von mehr Bewegung aufzuzeigen“

Selbstbewusst zeigt sie sich beim Shooting für „Academy“:

Doch die Hater-Kommentare bleiben nicht aus:

Auch in diesem Fall kommt es, wie es (leider) meistens kommt. Hater, die die Message dahinter nicht verstehen, kriechen aus ihren Löchern und hinterlassen hasserfüllte Kommentare:

„Das ist ekelhaft! Du machst Fettsein zu einer guten Sache. Die Leute sollten sich schämen, fett zu sein und nicht stolz.“

Anstelle von Anna setzte sich in diesem Fall „Academy“ selbst gegen den Kommentar zur Wehr und stellt klar:

„Wir von Academy glauben daran, dass jede Frau die gleichen Chancen haben sollte, Sport zu genießen. Daher werden wir auch weiterhin viele verschiedene Körpertypen repräsentieren. Wir sind alle verschieden, doch unser Zugang zu einem aktiven Lebensstil sollte das nicht sein.“

WORD. Dem können wir uns nur anschließen. Denn je mehr Angebot es gibt, desto mehr Frauen fühlen sich selbstbewusst genug, sportlich zu sein und sich zu bewegen. Ganz egal in was für einer „Shape“ sie sind.

Das wird dich auch interessieren

textnachrichten-nicht-beantworten
22. Mai 2020

Warum es gerade so schwer fällt, die Nachrichten unserer Liebsten zu beantworten

scrollen-furs-hirn
26. Mai 2020

Das passiert mit unserem Gehirn, wenn wir stundenlang durch Social Media scrollen

kurbis-pancakes
27. Mai 2020
by Très Click

Disney hat gerade einfach mal das Rezept für seine ikonischen Kürbis-Pancakes rausgehauen

thumb
27. Mai 2020

Dir & Deinem Kind fällt Zuhause die Decke auf den Kopf? Dann haben wir ein Geschenk für euch!

bettwasche-hitze-gefriertruhe
25. Mai 2020
by Très Click

Warum Menschen ihre Bettwäsche in den Gefrierschrank stecken – und wir das auch tun sollten

teaser-pasta
27. Mai 2020

John Legend liebt diese Miso-Spaghetti-Carbonara seiner Frau Chrissy Teigen – deshalb musste ich sie nachkochen

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X