Habt ihr schon Reiswasser als Haarspülung probiert? Nein? Solltet ihr aber!

Ihr habt euch eine Portion Reis gekocht und wollt das Wasser gerade achtlos wegschütten? Tut es nicht! Denn das Reiswasser könnte die Lösung für all eure Haar-Probleme sein. Nein, wir spinnen nicht, wir wollen euch nur von einer alten japanischen Tradition berichten. Und ihr müsst zugeben, Japanerinnen haben fast immer wunderschöne glänzende Haare.

Ihr Geheimnis: Reiswasser. Die japanischen Frauen schwören darauf und verwenden das Haarwasser wie eine Spülung nach dem Waschen, lassen es 10-20 Minuten einwirken und waschen es dann wieder aus.

Es soll das Zellwachstum (lange Haare, Girls!) verbessern, die Löwenmähne glänzt mehr und wird supergeschmeidig.

So easy bereitet ihr die Reiswasser-Spülung zu

Und, richtig geahnt, preiswert ist das Asia-Beauty-Treatment auch noch, denn alles was ihr braucht, ist – Achtung, MEGASPOILER – Reis und (am besten destilliertes) Wasser. Gebt einfach eine halbe Tasse Reis und eine ganze Tasse Wasser in eine Schale, deckt diese ab und lasst die Mischung über Nacht ziehen. Siebt dann den Reis heraus und fertig ist die DIY-Wunderhaarkur.

Und für alle, die nicht genug von der Tinktur bekommen können: Als Face Tonic zaubert das Reiswasser feine Poren und beruhigt gereizte Haut.

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X