Respektvolle Abfuhren – Nehmt euch diesen Guide unbedingt zu Herzen!

Schon als ich noch zur Schule gegangen bin, hat meine Oma mir häufig geraten: „Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ob sich nicht noch was ‚Besseres findet‘.“ Und was soll ich sagen… Es klingt hart, aber der Inhalt davon stimmt schon. Nicht zu schnell etwas aufzugeben und dennoch auf das eigene Bauchgefühl zu hören – das ist eine Balance, die suuuuper schwer zu finden ist! Und was passiert, wenn es eben nicht funkt oder harmoniert, das wissen wir leider alle: Es gibt ein Goodbye, das meistens nicht für gute Laune sorgt.

Nun werden ja meistens die schlimmsten Abblitzer und Körbe mit der Außenwelt geteilt, UM ALLEN ANDEREN NOCH MAL RICHTIG ANXIETY ZU GEBEN, wir haben uns aber dagegen entschieden. Bringt ja nichts, sich immer nur aufzuregen, anstatt für ein Learning zu sorgen. Also here we go! Was ist euch wichtig bei Gesprächen und Texten, nach denen ihr dann getrennte Wege geht? Wir haben nachgefragt und tragen es euch hier mal zusammen, damit wir uns nicht immer nur schlechter, sondern sogar bei dieser blöden Thematik einfach mal besser fühlen!

Und wer weiß, vielleicht könnt ihr ja einige der Tipps noch mal kommentarlos an ehemalige Flammen verschicken, die euch geghostet oder unschön abgesägt haben. 🥂 😅

Jaaaaa, wer kennt ihn nicht? Den guten alten „Es liegt nicht an dir, sondern an mir“-Spruch. Ein Klassiker. 😍👀 Dabei muss das nahende Ende doch gar nicht an einer Person festgemacht werden. Einfach ehrlich sein und dazu stehen, dass es einfach nicht passt, oder einem etwas fehlt, oder wie seht ihr das?

Wichtig dabei sind euch anscheinend vor allem Klarheit und es auf den Punkt zu bringen. „Drumherum zu reden weckt oft falsche Hoffnungen und fühlt sich für beide Beteiligten nicht gut an“, so eine der Nachrichten von einer Followerin. Jap, Ehrlichkeit und ein „schnelles Durchziehen“, ohne etwas unnötig herauszuzögern – das macht einen fairen Break-up ohne Trauma aus.

Ein gutes Beispiel dafür ist: „Ich finde, dass du ein ganz aufrichtiger und wunderbarer Mensch bist, leider fühle ich mich einfach nicht so zu dir hingezogen, wie ich es mir wünsche.“ Zack, bumm, bonjour! Fertig ist der Bums.

Traut eurem Gegenüber zu, selbst stark genug zu sein!

Fraglich ist auch, ob es ein „Tut mir leid“ überhaupt braucht, wenn es doch einfach nur die eigenen Gefühle sind, zu denen man steht. Auch ein direktes „Die Chemie stimmt einfach nicht“ wurde von vielen als eine klare und respektvolle Ausdrucksweise bezeichnet.

Es bringt also nichts, wenn wir uns schlecht fühlen, sondern wir sollten unserem Gegenüber definitiv etwas mehr zutrauen! Nämlich, dass er/sie gut reflektieren kann, Selbstrespekt besitzt und das Besprochene eigenständig verarbeiten kann. Wir müssen nicht versuchen, uns das gegenseitig zu erleichtern. Das ist sicher gut gemeint und natürlich fühlt man sich auch schlecht, aber es strahlt eher „Komm, ich nehme dich mal an die Hand, weil deine Welt sicher sonst zerbricht“-Vibes. And we do not like this energy! 

Und wie ist es, von der anderen Seite aus gesehen? Eine Message flatterte in meine DMs, die ich sehr vorbildlich fand: „Wenn es von meiner Seite nicht passt, dann versuche ich für mich zu reflektieren, um der anderen Person anschließend zu erklären, warum es nicht funktioniert.“

Dating ist zum Lernen da! 💥

Über die Hälfte von euch gab übrigens an, das „Scheitern“ (auch wenn man es kaum so nennen kann – es ist nichts Schlimmes, wenn es nicht klappt) immer eher bei sich zu suchen, anstatt bei dem Gegenüber, was ich absolut unterschreibe. Eigentlich ist Dating ja auch zum Lernen da, oder? Ich zumindest habe immer irgendetwas für mich gelernt… 😇 Ob das nun war, dass ich noch nicht so weit bin, oder man manchmal zu gleich, bzw. eben zu verschieden ist. UND MANCHE MENSCHEN SIND AUCH EINFACH KACKE. So. Das musste jetzt auch noch mal gesagt werden, weil wir manchmal auch zu viel Verantwortung selbst übernehmen. 50/50 sollte es ja im besten Falle schon sein.

Meine Lieblingsgeschichte war übrigens von einer von euch, die über ein sehr ✨klares✨ Ende ihrer Beziehung berichtete. Und was soll ich sagen? This energy gives me life! Ihr Boyfriend/Date hatte sie betrogen und weil sie ihn nicht noch mal sehen wollte, schrieb sie ihm einfach eine freundliche „Es ist halt leider echt aus“-E-Mail, die straight in sein Postfach flatterte. Lieb’s. You are a star, baby!🌟

Also: Natüüüürlich tut es manchmal auch gut, etwas direkter zu werden, wenn ihr zum Beispiel verarscht wurdet und es dann beendet. ABER in den meisten Fällen gilt, dass warme, aber eindeutige Worte einfach die beste Wahl sind. Um euch zu schützen, nichts zu bereuen und damit abschließen zu können und dasselbe eben auch eurem Gegenüber zu ermöglichen. Und wir alle verinnerlichen bitte, dass Ghosting einfach ungeil ist. Macht man nicht, Leute! Es gibt so viel bessere Wege, euch und eure (dann) Ex-Dates im Leben weiterzubringen. ❤️

Credits: Pexels , Giphy

Das wird dich auch interessieren

liebeskummer_bild
4. Januar 2022

Extraurlaub bei Liebeskummer – Revolutionär oder schwachsinnig?

tabea
16. Dezember 2021
by Très Click

Warum meine Sexualität gerade Fragen aufwirft

groe_frauen_thumbnail
14. Dezember 2021

„Männer wollen gerne kleine Frauen“ – Tall Girl Problems oder völliger Schwachsinn?

willartikel
10. Dezember 2021

Will Smith und die Kritik an seiner Offenheit – Berechtigt oder völlig übergriffig?

wurgen_thumbnail
9. Dezember 2021

Würgen beim Sex – toxischer TikTok-Trend oder wichtige Aufklärung?

madonna_hei
30. November 2021

Sexy sein in jedem Alter? Peinlich oder stark: Das Madonna-Phänomen

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X