Sergül Güler
17.10.2017 / Update: 18.10.2017 von Sergül Güler

Rihanna äußert sich zum ersten Mal zu ihren Gewichtsschwankungen

View this post on Instagram

The new generation of beauty. @fentybeauty

A post shared by badgalriri (@badgalriri) on

Wir kennen Rihanna (29) als taffe, junge, selbstbewusste Frau. Sie zeigt gerne, was sie hat und betont ihre Kurven. Ab und zu lässt sie auch gerne mal ihre Nippel blitzen – aber das stört uns ja nicht … ?

Offensichtlich, dass die „Umbrella“-Sängerin suuuper selbstbewusst ist – ODER? Nun ja, Rihanna ist uns doch ähnlicher als wir dachten. In einem Interview mit The Cut, gab sie jetzt ganz offen zu, dass auch sie manchmal Probleme mit ihrem Körper hat. Es gibt Tage, da fühlt sie sich dünn und dann wiederum Tage, an denen sie sich schlicht und ergreifend fett findet.

Und: Auch sie achtet wegen ihrer Gewichtsschwankungen darauf, wie sie sich kleidet.

Hach! Wie unfassbar sympathisch!!! Rihanna ist eine von uns. Echtes BFF-Material eben.

Und das war es noch nicht. Unsere RiRi hält auch mit Details nicht hinterm Berg: An Tagen, an denen sie sich unförmig fühle, müsse sie sich entscheiden: „Betone ich diese Woche meine Arme? Oder doch die Beine? Und trage ich lieber Oversized-Kleidung?“

Jeden Morgen schaut sie also gezielt in den Spiegel und entscheidet dann, was sie heute anzieht und was nicht. Ihr Rat an die Fans: „Jeder soll sich so kleiden, wie er sich fühlt und sich nicht unter Druck setzen lassen!“

Die Barbados-Beauty verrät außerdem, dass sie es liebt mit Silhouetten zu spielen. Ihr ist aber wichtig etwas zu tragen, das zu ihrem Körpertyp passt und schmeichelt. Sie trägt deswegen gerne manchmal Crop-Oberteile mit High-Waist Hosen, um ihre Bauch-Partie zu kaschieren.

Klingt alles super easy! Aber auch bei Rihanna gibt es sicherlich Momente, die ihr Selbstbewusstsein ordentlich ins Wanken bringen. Zum Beispiel als im Juni plötzlich alle Magazine sicher waren, dass unsere „Work Work Work“-Sängerin MINDESTENS 20 Kilo zugelegt haben muss. Mega Frechheit, dieses Bodyshaming. Aber Rihanna konterte mit subtilen Instapostings auf ihre ganz eigene Art:

Für ihre Hater gab es ein Meme auf Instagram, auf dem der Rapper Gucci Mane im Jahr 2007 sowie 2017 zu sehen ist – wobei er 2007 noch etwas mehr Kilos auf den Rippen hatte. Der Schriftzug: „Wenn ihr mich nicht akzeptieren könnt als 2007er Gucci Mane, dann verdient ihr mich auch nicht als 2017er Gucci Mane.“

Und jetzt gibt sie eben dieses super offene Interview und zeigt einmal mehr, worauf es ankommt: Be yourself, because everybody else is taken. ? ?

Das wird dich auch interessieren

jumbo-kissen-penis
15. Januar 2020

Für alle, die es größer mögen! Hier kommt das Jumbo-Penis-Kissen

netflix-you-theorie
14. Januar 2020

Penn Badgley zerschlägt die „You“-Theorie über Joes Mum – doch das Netz hat schon eine neue Idee

panem-snow
22. Januar 2020

Endlich ist raus, um wen sich das neue „Tribute von Panem“-Buch drehen soll – und Twitter ist außer sich

you-nachbarin-schaupielerin
16. Januar 2020
by Très Click

Ahhh, haben wir gerade vielleicht erstalkt, wer die mysteriöse Nachbarin in „You 3“ spielen wird??!!

tamponsteuer-periodenprodukte
20. Januar 2020

Ernsthaft?! Nach gesenkter Tamponsteuer erhöhen einige Hersteller jetzt die Preise

killerinside_themindofaaronhernandez_limitedseries_episode1_00_06_09_15
21. Januar 2020
by Très Click

„Crazy“, „WTF“ – Das Netz flippt wegen der neuen Netflix-Doku „Killer Inside“ schon latent aus!

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X