Wir haben das ultimative Rosé-Popsicles-Rezept für euch

Unser Lieblingsdrink im Sommer ist eindeutig ein gut gekühltes Glas Rosé. Schließlich erfrischt kaum ein anderes alkoholisches Getränk so sehr, wenn das Thermometer die 30-Grad-Grenze knackt. Was uns aber noch mehr erfrischen würde, als ein kühles Glas rosafarbenes Weinglück, das wäre ein kühles rosafarbenes Eis aus Rosé-Wein.

Unsere Wünsche wurden natürlich erhört. Leider scheint Weingott Bacchus unseren Wunsch zwar erfüllen zu wollen, aber sich wohl gedacht zu haben, dass wir demnächst Urlaub in den USA zu machen. Leider nein, dieses Jahr heißt unsere Destination nämlich Balkonien und nicht Boston. In Amerika gibt es das superleckere Rosé-Wein-Wassereis nämlich direkt bei Rose All Day zu bestellen, aber wir wären ja nicht wir, wenn wir uns nicht selbst zu helfen wüssten und uns einfach unsere eigenen Rosé-Popsicles machen würden.

So schwer ist das schließlich auch nicht und der Vorteil an der DIY-Variante ist eindeutig, dass man das Eis zu Hause noch beliebig mit den Lieblingsfrüchten pimpen kann. Was ihr für die DIY-Rosé-Popsicles braucht:

  • Eine Flasche eures allerliebsten Rosé-Weins
  • Eine Portion Himbeeren, Erdbeeren, Kirschen oder Johannisbeeren
  • einige Eis-am-Stiel-Formen. Das war es im Grunde auch schon.

Schneidet die Erdbeeren in Scheiben, entkernt die Kirschen und schneidet sie in zwei Hälften, die Himbeeren und Johannisbeeren könnt ihr je nach Große der Behälter einfach im Ganzen lassen. Legt einige Früchte in die Eisformen und gießt die Form mit dem Rosé auf. Dann geht’s mit den Formen für einige Stunden in das Gefrierfach und fertig ist der superhammer Sommerdrink am Stiel.

  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.