Très Click
06.03.2020 von Très Click

Jetzt blüht uns was! Rosenparfums sind zurück

Ok, wir haben nicht EINE Rose für euch. Sondern gleich ein ganzes Bouquet 🌹🌹🌹 – zum Sprühen.

Wie, findet ihr nicht cool? Rosen als Aufmerksamkeit vom Liebsten gehen klar, aber im Parfum waren die Blumen uns immer eher ein Dorn im Auge. Zu angestaubt irgendwie, zu blumig, zu oldschool – aber jetzt beginnt ein neuer Abschnitt.

Rosen sind zurück und cool wie nie zuvor. 😎Schluss also mit der stiefmütterlichen Behandlung.

Der feine Blütenduft kann mehr als nur „floral“ – in den neuen Mischungen geht’s von frisch bis würzig.

Irgendwie kein Wunder: Kaum eine Blume hat so eine Symbolwirkung, von anmutig (Blüten!) bis gefährlich (Dornen!), sowohl für Reinheit als auch Leidenschaft – Der Kontext macht die Wirkung, und so ist es eben auch beim Duft.

Aber noch mal kurz zurück zu den inneren Werten. In der Parfümerie werden vor allem drei Arten genutzt: Rosa Zentifolia, Mairose und Damaszener Rose, oft in Bulgarien, Italien, Frankreich und der Türkei angebaut. „Zentifolia und Mai-Rose haben etwas Taufrisches, leicht Süßliches und fühlen sich jünger an“, erklärt Marissa Zappas, Parfumeurin und Duft-Designerin aus Brooklyn, New York.Damaszener ist voller, erwachsener und weniger süß.“

Beide Varianten sind ein teurer Spaß: 4 Tonnen Blüten braucht es, um einen Liter reinstes Rosenöl zu produzieren. Die Ernte – per Hand!! – der feinen Blüten ist auf eine Saison beschränkt und muss in der Morgendämmerung starten, damit der Duft erhalten bleibt. Große Dufthersteller haben bereits synthetische Alternativen entwickelt, viele Luxuslabels setzen noch auf das Naturprodukt und bauen auch selber an.

So oder so: Rosendüfte sprießen wieder – und das Besondere: Die neuen sind fast alle genderless. 🙌🏻Das ist natürlich auch ein Trend, aber eine tolle Tendenz, die zeigt: Blumen stehen wirklich jedem. 🌹🌸

In diesen Düften blüht’s besonders schön: 

Würzig:

Rose Of No Man’s Land – Rosa Pfeffer und rote Rose – Pink Power! Würzig, lässig und mit einer eleganten Frische. So blüht die Blume noch mal neu auf.

Rose & Cuir von Frédéric Malle: Mit Pfeffer und Graefruit, clean und spritzig.

Sexy:

Rose 31 von Le Labo – Hier wurde die Essenz mit Patchouli gepaart. Cremig, hot, aber nicht kitschig und an allen Gendern hinreißend. „Ich finde, Rose wird besonders mit Patchouli sehr modern-sinnlich“, erklärt Zappas.

Seductive Rose von Birkholz – Moschus, Vanille und natürlich Patchouli – Der Name ist eben Programm.

Frisch:

Eau Rose von Diptyque – „das perfekte Beispiel für eine frische, junge Rose“, so Zappas. Kein Wunder: Die Blüten stammen von der Mairose.

PRose von Ellis Brooklyn: Macht’s knackig mit Zitrus und bleibt dabei mit Zentifolia im Trend.

Fruchtig:

Yvresse by YSL hat einen Hauch Pfirsich“, erzählt Zappas. Yummy!

Chance Eau Tendre: Schön juicy mit Pampelmuse und Quitte – so bekommen Rosen-Essenzen Spritzigkeit.   

Ultrablumig:

Rosa Nobile von Acqua Di Parma gibt richtig Gas: Veilchen, Maiglöckchen und Zentifolia. Perfekt für alle, die eh Fan der Blumen waren und noch mehr wollen.

Das wird dich auch interessieren

oeko-duefte
26. Februar 2020
by Très Click

Angesagte Eco-Klasse: Die besten Öko- und Vegan-Parfums und was sie besonders macht

parfums-anfassen
21. Februar 2020
by Très Click

Can touch this: Darum wollen wir Parfums jetzt anfassen

hochzeits-parfums
4. Februar 2020
by Très Click

Zu diesen Hochzeits-Parfums sagt ihr garantiert JA

duefte-2020
29. Januar 2020
by Très Click

Wir haben da einen Riecher: An diesen Düften kommt ihr 2020 nicht vorbei

vatertag-2019-duefte
22. Mai 2019
by Très Click

Wir haben die tollsten Düfte zum Vatertag ausgesucht, damit du es nicht tun musst

irinashaykthumb
26. April 2019

Einmal so sexy duften wie Irina Shayk?! Das Topmodel hat uns exklusiv verraten, wie’s möglich ist

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X