Säure-Opfer Reshma Qureshi rockt die New Yorker Fashion Week

Zwei Jahre ist es her, da wurde die Inderin Reshma Qureshi von ihrem Schwager und dessen Freunden mit Schwefelsäure übergossen. Ihr Gesicht ist vernarbt, das linke Auge nur noch eine Wunde – und trotzdem hat sich die 19-Jährige ihre positive Einstellung und die Lust am Leben nicht nehmen lassen: Auf YouTube gibt sie regelmäßig Schönheits- und Make-up-Tipps.

Wegen ihrer positiven Ausstrahlung und der wichtigen Botschaft, die Reshma vermittelt, hat FTL Moda, ein Zusammenschluss junger italienischer Designer, sie für die New Yorker Fashion Week gebucht. Gestern, am 8. September, hat Reshma die Show des indischen Designers Archana Kochhar eröffnet und sah in ihrem bodenlangen Kleid und mit dem breiten Lächeln atemberaubend aus.

„Mir war der Auftritt wichtig, weil es so viele Mädchen wie mich gibt, die Säure-Attacken überlebt haben. Ich will ihnen Mut machen,“ sagte Reshma zur Associated Press. „Und der Auftritt soll Menschen, die andere nach ihrem Äußeren beurteilen, zeigen, dass man mit seinen Urteilen nicht zu voreilig sein sollte.“

Nach Schätzungen der Organisation ‚Make Love not Scars‚ werden jedes Jahr rund 1.500 Menschen Opfer von Säure-Attacken. Der Großteil davon passiert in Indien; drei Viertel der Opfer sind Frauen.

Das wird dich auch interessieren

kleidung-vernichten
15. Januar 2021

Darum stehen Millionen Kleidungsstücke gerade kurz davor, vernichtet zu werden

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X