5 Dinge, die bei zu wenig Schlaf passieren

Embed from Getty Images

Warum wir uns früher als Kind am liebsten schreiend an den Bettpfosten geklammert hätten, wenn Mutti mal wieder gesagt hat: Mittagsschlaaaaaf, ist uns heute definitiv ein Rätsel. Denn mal ehrlich, was gibt es Schöneres, als ein kleines Nickerchen zwischendurch? Wir würden fast mal behaupten: nichts… na gut, zumindest nicht viel. Ja, so ein ausgiebiger Schlaf ist schon was Herrliches – und sollte (vor allem nachts !!) definitiv nicht zu kurz kommen!

Denn welche Auswirkungen das mit sich ziehen könnte – mal ganz abgesehen von den üblichen Gähn-Anfällen und fiesen Augenringen – haben unter anderem die lieben Kollegen von „Hello Giggles“ mal zusammengetragen.

Hier die fünf krassesten Dinge, die zu wenig Schlaf bei uns auslösen kann:

1. Stimmungsschwankungen

An alle Herren der Schöpfung eine kleine Warnung: Sorgt immer dafür, dass eure Liebste auch schön ihren Schönheitsschlaf bekommt, sonst kann es unangenehm werden. Wir sagen nur: Stimmungsschwankungen vom Allerfeinsten. Denn genau die gibt es gratis dazu, wenn wir zu wenig Schlaf bekommen.

2. Wir futtern mehr und nehmen auch noch zu

Na toll, als wäre es nicht schon schlimm genug, dass wir nach nächtlichem Schlafdefizit so richtig schön unausstehlich sind, kommen dann auch noch fiese Heißhungerattacken dazu. Denn wer nicht ausreichend schläft, hat am nächsten Tag MEHR Appetit. Schuld daran: das Hormon Ghrelin – das unser Gehirn netterweise mit Hunger-Signalen füttert – erhöht sich. Und da unser Körper ganz nebenbei auch noch weniger vom Sättigungshormon Leptin ausschüttet, schreit alles in uns natürlich nur noch mehr nach all den kleinen verbotenen Köstlichkeiten. ??? Und das Fazit dürfte wohl klar sein: Wir nehmen zu!

3. Unsere kognitiven Fähigkeiten lassen nach

Kommen wir zum nächsten Thema! Du wunderst dich, warum du dich nach einer durchzechten Nacht am nächsten Morgen beim Bäcker einfach nicht entscheiden kannst, ob du jetzt das Schokohörnchen oder das Franzbrötchen (schließlich muss der Heißhunger ja gestillt werden ?) nehmen sollst? Tja, auch das ist eine Folge vom Schlafmangel. Du kannst schlechter Entscheidungen treffen.

Ach ja, und der blöde Name vom neuen Kollegen auf der Arbeit will dir einfach nicht mehr einfallen und dann meckert auch noch der Chef, weil du nicht in die Puschen kommst? Jap, auch das ist ein klares Anzeichen für zu wenig Schlaf! Wir werden vergesslich und unkonzentriert.

4.  Wir können schneller krank werden

Na gut, kleine Stimmungsschwankungen und ab und zu mal eine kleine Fressattacke können wir ja vielleicht noch verkraften, aber jetzt wird es richtig böse. Denn Schlafmangel macht uns tatsächlich anfälliger für Krankheiten und lässt uns die fiesen Bakterien noch dazu auch viel schwieriger wieder loswerden. Und wochenlang mit einer verschnieften, roten Nase durch die Welt marschieren, braucht ja wohl keiner!

5. Unser Risiko für Diabetes und Herz-Krankheiten steigt

Last but not least, jetzt der K-L-O-P-P-E-R! Bei zu wenig Schlaf steigt das Risiko, an Diabetes Typ 2 zu erkranken und wir sind auch noch anfälliger für Bluthochdruck und Herz-Krankheiten. H-O-R-R-O-R!!! ?

Also ihr Lieben, schlafen nicht vergessen! ?

Das wird dich auch interessieren

thumbnailabnhemensommer
27. Juni 2022

Realtalk: Mein Selbstwert ist größer als eine Blitz-Diät für den Sommerurlaub

asmr-sex
28. Juni 2022
by Très Click

Du stehst auf ASMR? Dann wird es Zeit, das Ganze auch in dein Sexleben zu holen

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X